Im Jahr 1859 nahm das erste Alsterdampfschiff den Linienbetrieb auf der Binnen- und Außenalster sowie den angrenzenden Kanälen auf. Anfang des 20. Jahrhunderts fuhren mehr als 30 Dampfer als öffentliche Verkehrsmittel über die Alster. Heute betreibt die Alster-Touristik noch 14 Schiffe. Besondere Hingucker sind die echten Dampfer des Vereins Alsterdampfschifffahrt. Das Highlight ist die "St. Georg", gebaut auf der Hamburger Reiherstiegwerft im Jahre 1876. Heute ist sie das älteste Wasserfahrzeug auf der Alster und zugleich das älteste Dampfschiff Deutschlands. Doch wie und wo werden die Flotten eigentlich instandgehalten? Wer verpasst ihnen einen neuen Anstrich?