Wiedersehen in Howard's End

Spielfilm, Drama
Wiedersehen in Howard's End

Infos
Originaltitel
Howards End
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
1992
Kinostart
Fr., 13. März 1992
DVD-Start
Do., 16. Juli 2009
Servus TV
So., 03.06.
00:55 - 03:15


Die Familie Schlegel bildet sicher eine Ausnahme im England zu Beginn des 20.Jahrhunderts. Sowohl die Eltern als auch die drei Töchter Margaret , Helen und Tibby sind es gewohnt, kein Blatt vor dem Mund zu nehmen. Das hat die Schlegels besonders unter Literaten und Künstlern beliebt gemacht. Anders dagegen die eher konservativ eingestellte Adelsfamilie Wilcox. Oberhaupt Henry hat seine Söhne streng nach den Werten des Viktorianischen Zeitalters erzogen. Als sich die Familien das erste Mal begegnen, kommt es zu einer Romanze zwischen Helen und Paul, dem jüngsten Wilcox-Sohn. Doch die Liebe endet tragisch, zu groß sind die Unterschiede in Mentalität und Lebensstil. In den folgenden Jahren schließen Ruth Wilcox , die Ehefrau von Henry, und die temperamentvolle Margaret eine immer engere Freundschaft. Nach Ruths Tod erbt Margaret "Howards End", das geschichtsträchtige Landhaus der Wilcox. Für die Söhne ist damit die Ehre der Familie verletzt, doch ihr Vater Henry denkt erstaunlicherweise anders darüber. Denn der Witwer hat sich in der Zwischenzeit in Margaret verliebt. "Wiedersehen in Howard's End" ist nach "Maurice" und "Zimmer mit Aussicht" bereits James Ivorys dritte Verfilmung eines Romans von E. M. Forster. Wie in den Filmen zuvor, gelingt es dem US-Regisseur in seinem prächtig ausgestatteten Historiendrama auf meisterhafte Art, nicht nur eine vergangene Epoche heraufzubeschwören, sondern diese auch mit komplexen, lebensecht wirkenden Figuren anzureichern. Hervorragend besetzt mit Emma Thompson, Anthony Hopkins und Vanessa Redgrave, wurde der Film mit drei Oscars ausgezeichnet . (OT: Howards End)

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Wiedersehen in Howards End" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der Skandalschriftsteller Henry Miller (Fred Ward) und seine schöne Gattin June (Uma Thurman) verstricken sich im Paris des Jahres 1931 in ein gewagtes erotisches Abenteuer.

TV-Tipps Henry & June

Spielfilm | 01.06.2018 | 22:25 - 00:35 Uhr
Prisma-Redaktion
4.33/503
Lesermeinung
WDR Wie buchstabiert man Liebe?

Wie buchstabiert man Liebe?

Spielfilm | 02.06.2018 | 08:15 - 09:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3/5013
Lesermeinung
arte Beaumarchais (Fabrice Luchini) mit seiner Geliebten Marie-Thérèse (Sandrine Kiberlain), die an seiner Seite bleibt, auch wenn ihre Liebe oft auf die Probe gestellt wird.

Beaumarchais - Der Unverschämte

Spielfilm | 04.06.2018 | 20:15 - 21:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr