Wild Target - Romanze in Blei

Spielfilm, Komödie
Wild Target - Romanze in Blei

Infos
Originaltitel
Wild Target
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 20. Januar 2011
Servus TV
Di., 22.01.
22:10 - 00:00


Trotz aller Routine und dem respektablen Ruf steckt Profikiller Victor in einem Dilemma. Der 55-Jährige bringt es einfach nicht über das Herz, sein neues Opfer, die hübsche Gaunerin Rose , zu töten. Den Auftrag dafür bekam Victor von dem Londoner Kunstsammler Ferguson , der sich so für ein gefälschtes Gemälde von Rembrandt rächen will, das ihm Rose verkaufte. Ferguson verliert die Geduld und setzt statt Victor zwei weitere Auftragsmörder auf die Betrügerin an. Rose bemerkt, dass sie verfolgt wird und bittet ausgerechnet Victor um Hilfe. Die Ganovin will, dass Victor für sie als Leibwächter arbeitet. Der verliebte Killer ergreift die Gelegenheit und flüchtet zusammen mit Rose. Dabei lernen sie den naiven Tony kennen. Tony hält Victor für einen cleveren Privatdetektiv und möchte bei ihm in die Lehre gehen. Rose und Victor kommen sich näher. Doch als sie erfährt, dass Victor den Auftrag hat, sie zu ermorden, sucht Rose das Weite. Inzwischen hat der gefährliche Profikiller Dixon ihre Spur aufgenommen und bringt Rose in seine Gewalt. Wenig später kommt es zum entscheidenden Duell zwischen Victor und Dixon. "Wild Target - Romanze in Blei" von Jonathan Lynn ist eine abwechslungsreiche englische Krimikomödie, mit Darstellern, denen die Spielfreude in jeder Szene anzumerken ist. Bill Nighy als verklemmter Profikiller Victor und Emily Blunt als potentielles Mordopfer Rose sind in ihren Rollen schlicht und einfach umwerfend. Englands Schauspiel-Star Rupert Everett verkörpert perfekt den dekadenten, betrogenen Sammler Ferguson. Vorlage für den leicht überdrehten Krimi-Spaß war die französische Erfolgs-Komödie "Der Killer und das Mädchen".

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Wild Target - Romanze in Blei" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Wild Target - Romanze in Blei"

Das könnte Sie auch interessieren

arte (ErstauffŸhrung Frankreich: 05.06.1996)

Sommer

Spielfilm | 21.01.2019 | 20:15 - 22:05 Uhr
Prisma-Redaktion
2/501
Lesermeinung
arte (ErstauffŸhrung Deutschland: 08.02.1983) 33. Berlinale

Pauline am Strand

Spielfilm | 21.01.2019 | 22:05 - 23:40 Uhr
Prisma-Redaktion
/500
Lesermeinung
arte Original-Filmplakat von "Mein Augenstern" ("La Prunelle de mes yeux") von Axelle Ropert

Mein Augenstern

Spielfilm | 23.01.2019 | 22:45 - 00:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gisele Oppermann hat schlechte Laune. Auf die Dschungelprüfung "Alarm in Cobra 11" hat sie so gar keine Lust.

Karma is a bitch: Einen Tag, nachdem sie Bastian Yotta seine Null-Sterne-Ausbeute ziemlich dreist un…  Mehr

Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr