Wilde Heimat - Der Frühling

  • In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: auch die Kraniche, die im Süden überwintert haben, kehren mit dem Frühling in den Norden zurück und beginnen in den feuchten Bruchwäldern Norddeutschlands mit ihren majestätischen Balztänzen. Vergrößern
    In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: auch die Kraniche, die im Süden überwintert haben, kehren mit dem Frühling in den Norden zurück und beginnen in den feuchten Bruchwäldern Norddeutschlands mit ihren majestätischen Balztänzen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild:  Seit 1991 nisten wieder Basstölpel an der deutschen Nordseeküste. Inzwischen versammeln sich jedes Jahr etwa 100 Paare in den steilen Felsen der Hochseeinsel Helgoland. Vergrößern
    In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: Seit 1991 nisten wieder Basstölpel an der deutschen Nordseeküste. Inzwischen versammeln sich jedes Jahr etwa 100 Paare in den steilen Felsen der Hochseeinsel Helgoland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: auch die Kraniche, die im Süden überwintert haben, kehren mit dem Frühling in den Norden zurück und beginnen in den feuchten Bruchwäldern Norddeutschlands mit ihren majestätischen Balztänzen. Vergrößern
    In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: auch die Kraniche, die im Süden überwintert haben, kehren mit dem Frühling in den Norden zurück und beginnen in den feuchten Bruchwäldern Norddeutschlands mit ihren majestätischen Balztänzen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: Schon seit Hunderten von Jahren leben Wildpferde im Merfelder Bruch bei Dülmen. Vergrößern
    In traumhaften Bildern zeigt die Dokumentation selten zuvor gezeigte Einblicke in die heimische Tierwelt. Im Bild: Schon seit Hunderten von Jahren leben Wildpferde im Merfelder Bruch bei Dülmen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wilde Heimat - Der Frühling

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2005
BR
Mo., 20.03.
10:30 - 11:15


Die ersten zarten Blüten strecken sich durch den schmelzenden Schnee, ein Hauch frisches Grün überzieht den Waldboden, die ersten Zugvögel aus dem Süden treffen ein - es ist Frühling. Im Norden beginnt er besonders dramatisch. Mit einem Mal ist Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland bevölkert von Tausenden geschäftiger Vogelpaare: Basstölpel und Lummen streiten lauthals um die besten Nistplätze an den Steilklippen. In den feuchten Bruchwäldern Norddeutschlands beginnen Scharen von Kranichen mit ihren majestätischen Balztänzen. Weiter südlich an der Elbe hüten viele Biber bereits ihren Nachwuchs im hölzernen Bau. Der Frühling ist in der Tierwelt die Hauptzeit für Geburten. Aufbruch, Wiedergeburt spiegelt sich auch in vielen traditionellen Frühlingsfesten: Am Ostersonntag findet bei den Sorben in der Lausitz seit Jahrhunderten das Osterreiten statt, in Bayern tanzt man unter dem Maibaum und im Salzkammergut wird das Narzissenfest mit prächtigen Umzügen begangen. Nur in den österreichischen Hochalpen hält sich der Winter. Bis weit ins Frühjahr hinein regt sich kaum Leben. Wenn schließlich auch dort das Eis schmilzt, stürzen gewaltige Ströme und Wasserfälle zu Tal.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Kamerateam vor dem Hangar.

Zurück zum Urwald - Nationalpark Kalkalpen

Natur+Reisen | 01.05.2017 | 21:00 - 21:45 Uhr
0/500
Lesermeinung
NDR NDR Fernsehen WILDES RUSSLAND, "Das Abenteuer", am Dienstag (02.05.17) um 14:15 Uhr.Das Filmteam im Sumpf, im Hintergrund Gletscher. Kamtschatka gehört zu den geothermisch aktivsten Gebieten der Erde und vereint 20 verschiedene Klimazonen in einem Land.

Wildes Russland - Das Abenteuer

Natur+Reisen | 02.05.2017 | 14:15 - 15:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
DMAX Die Wildlife-Cops

Die Wildlife-Cops - Erste Hilfe(The Wrath of God)

Natur+Reisen | 02.05.2017 | 17:15 - 18:15 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Susi Kentikian und Robert Beitsch sind in der sechsten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden.
<p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec) wurde angeschossen.

Für Leitmayr und Batic wird die Aufklärung eines alten Falls zur Zerreißprobe. mehr

Steigen in den Ring: Anthony Joshua und Wladimir Klitschko.

Jung gegen alt oder auch Anthony Joshua gegen Wladimir Klitschko: Wenn der 27-jährige Brite am Samst[…] mehr

Channing Tatum in der Rolle des Agent Tequila in "Kingsman 2: The Golden Circle".

Mit "Kingsman: The Secret Service" hat Regisseur Matthew Vaughn im Frühjahr 2015 ein actionreiches S[…] mehr

Steht im Finale von "Das große Backen – Promispezial": Ralph Morgenstern, hier mit Moderatorin Enie van de Meiklokjes.

Es war die letzte Chance, sich für das Finale der Sat.1-Show "Das große Backen – Promispezial" zu qu[…] mehr