Wilde Überlebenskünstler - Wie erfinderisch Tiere sind

  • Spinnenseide ist ein erstaunlicher Werkstoff: Stärker als Stahl, elastisch wie Gummi, wasserfest und trotzdem biologisch abbaubar Vergrößern
    Spinnenseide ist ein erstaunlicher Werkstoff: Stärker als Stahl, elastisch wie Gummi, wasserfest und trotzdem biologisch abbaubar
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Pez/Amprods
  • Bienenhonig zählt zu den gesündesten Lebensmittel der Natur. Er enthält zahlreiche Enzyme und sogar natürliche Antibiotika. Vergrößern
    Bienenhonig zählt zu den gesündesten Lebensmittel der Natur. Er enthält zahlreiche Enzyme und sogar natürliche Antibiotika.
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Pez/Amprods
  • Schlangengift wie das der Klapperschlange kann tödlich sein. Aber seine Inhaltsstoffe werden medizinisch genutzt und können auch Leben retten. Vergrößern
    Schlangengift wie das der Klapperschlange kann tödlich sein. Aber seine Inhaltsstoffe werden medizinisch genutzt und können auch Leben retten.
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Pez/Amprods
  • Insektenpanzer sind aus Chitin aufgebaut, das so hart und leicht ist wie Plastik, aber kompostiert werden kann. Vielleicht können wir eines Tages unsere Kunststoffe durch Chitin-Produkte ersetzen Vergrößern
    Insektenpanzer sind aus Chitin aufgebaut, das so hart und leicht ist wie Plastik, aber kompostiert werden kann. Vielleicht können wir eines Tages unsere Kunststoffe durch Chitin-Produkte ersetzen
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Pez/Amprods
Natur+Reisen, Tiere
Wilde Überlebenskünstler - Wie erfinderisch Tiere sind

Infos
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2015
3sat
Mi., 25.07.
13:50 - 14:35


Obwohl noch viele Geheimnisse entschlüsselt werden müssen, entwickelt sich die Wissenschaft der Übernahme ausgeklügelter Muster der Natur rasant weiter. So werden etwa die gefährlichsten Schlangengifte erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt, und der Speichel von Fledermäusen enthält natürliche Blutverdünner. Auch von Bienen kann man lernen: Die von ihnen gebauten Honigwaben enthalten Antibiotika.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Keine Angst vor Menschen! Die wildlebenden Nandus in Mecklenburg zeigen kein Fluchtverhalten.

NaturNah - Der weiße Nandu

Natur+Reisen | 24.07.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Die mallorquiniche Geburtshelferkröte wurde erst 1978 entdeckt. Sie galt als längst ausgestorben. Die rund 1500 Lurche sind streng geschützt.

Expeditionen ins Tierreich - Wildes Mallorca

Natur+Reisen | 25.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ein zwei Meter langer Wels beim Fressen.

Das Monster im Badesee?

Natur+Reisen | 26.07.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr