Wilder Rhein

  • Auch der Uhu-Nachwuchs fühlt sich entlang des Rheins wohl. Vergrößern
    Auch der Uhu-Nachwuchs fühlt sich entlang des Rheins wohl.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • 15 Kilometer südöstlich von Rotterdam stehen Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert: Sie mahlen kein Getreide, sondern schöpfen Rheinwasser. Vergrößern
    15 Kilometer südöstlich von Rotterdam stehen Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert: Sie mahlen kein Getreide, sondern schöpfen Rheinwasser.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Am Mittelrhein gibt es unzählge Schlösser und Burgen: Die Marksburg zwischen Bingen und Kobelnz wurde zu Beginn des 13. Jahrunderts erbaut und thront auf einem Schieferkegel in 160 Metern Höhe über dem Fluss. Vergrößern
    Am Mittelrhein gibt es unzählge Schlösser und Burgen: Die Marksburg zwischen Bingen und Kobelnz wurde zu Beginn des 13. Jahrunderts erbaut und thront auf einem Schieferkegel in 160 Metern Höhe über dem Fluss.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Die Rheinmündung nahe Rotterdam, einem der größten Häfen der Welt. Vergrößern
    Die Rheinmündung nahe Rotterdam, einem der größten Häfen der Welt.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Hier beginnt die Reise zu den Quellen des Rheins: nahe bei Rotterdam. Vergrößern
    Hier beginnt die Reise zu den Quellen des Rheins: nahe bei Rotterdam.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Das Eisvogel-Revier liegt am Rhein. Vergrößern
    Das Eisvogel-Revier liegt am Rhein.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Die Erasmusbrücke (Erasmusbrug) in Rotterdam ist eines der Wahrzeichen Hollands. Vergrößern
    Die Erasmusbrücke (Erasmusbrug) in Rotterdam ist eines der Wahrzeichen Hollands.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
  • Im Wattenmeer, an der holländischen Nordseeküste, wo die Rheinreise beginnt, tummeln sich Seehunde. Etwa 17.000 gefüllte Badewannen entspricht die Menge an Rheinwasser, die sich hier jede Sekunde in die Strömung ergießt. Vergrößern
    Im Wattenmeer, an der holländischen Nordseeküste, wo die Rheinreise beginnt, tummeln sich Seehunde. Etwa 17.000 gefüllte Badewannen entspricht die Menge an Rheinwasser, die sich hier jede Sekunde in die Strömung ergießt.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/nautilusfilm
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wilder Rhein

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
3sat
Mo., 22.10.
17:00 - 17:45
Folge 1, Von der Nordsee zur Loreley


Bis heute verbindet man mit ihm stolze Ritterburgen, steile Weinberge, fröhliche Geselligkeit und malerische Orte. Aber der Rhein ist weit mehr als nur ein romantischer Fluss. Eine Reise von der Mündung bis zur Quelle führt durch Landschaften, in denen sogar echte Wildnis zu finden ist. Es sind Landschaften, in denen so viele Tiere und Pflanzen zu Hause sind wie an keinem anderen Fluss Europas. Obwohl der Rhein seit Jahrtausenden dicht besiedelt ist und ununterbrochen als Wasserstraße genutzt wird, existieren noch die typischen Lebensräume an seinen Ufern: sonnendurchflutete Auwälder und tosende Wasserfälle, saftige Auwiesen und schattige Schluchten, sonnenverbrannte Steilhänge und kühle Altwasser. Diese Vielfalt ist der Grund dafür, dass die Uferbereiche des Rheins so vielen Lebewesen Lebensraum bieten - trotz Flussbegradigung, Chemieunfällen, Wasserverschmutzung und Fischsterben vergangener Jahrzehnte. Die zweiteilige Dokumentation begleitet den Rhein stromaufwärts von der Mündung ins niederländische Wattenmeer durch sechs Länder hinauf zu den Rheinquellen in den Schweizer Alpen und zeigt die Tiere, die am oder im Rhein leben. Alteingesessene wie den Hecht, Heimkehrer wie den Biber und Neuankömmlinge wie den Halsbandsittich. Im Mündungsdelta tummeln sich Seehunde und im Oberlauf blicken Steinböcke auf seine Fluten hinab. Smaragdeidechsen, Uhus, Wildschweine und Weinhähnchen gehören zu den tierischen Stars der Sendung - wie auch Wasseramsel, Siebenschläfer, Mausohrfledermaus und Hunderttausende Wasservögel, die in der kalten Jahreszeit am Rhein rasten und hier überwintern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Bilderbuch

Bilderbuch - Das Tempelhofer Feld

Natur+Reisen | 22.10.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Bilderbuch

Bilderbuch - Das Ruppiner Seenland

Natur+Reisen | 22.10.2018 | 14:50 - 15:35 Uhr
5/504
Lesermeinung
3sat Bizarre Formen prägen die Schlucht des "jungen" Rhein.

Wilder Rhein - Von den Burgen in die Berge

Natur+Reisen | 22.10.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr