Wildes Bayern - Das erste Licht am Königssee

  • Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere (im Bild) während sie miteinander kämpfen machen. Vergrößern
    Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere (im Bild) während sie miteinander kämpfen machen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen. Im Bild: der Königssee. Vergrößern
    Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen. Im Bild: der Königssee.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen. Im Bild: Kameramann Kay Ziesenhenne. Vergrößern
    Der Tierfilmer Jan Haft und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen. Im Bild: Kameramann Kay Ziesenhenne.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Tierfilmer Jan Haft (im Bild) und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen. Vergrößern
    Der Tierfilmer Jan Haft (im Bild) und seine Mitstreiter lassen sich in dem Film "Das erste Licht am Königssee" über die Schulter blicken und zeigen, wie Zeitraffer bei Inversionswetterlage in den Berchtesgadener Alpen entstehen. Wer hätte gedacht, dass Nebel und Wolken sich dynamisch bewegen und diese Bewegungen dem Wellengang eines Meeres gleichen. Zeitlupenkameras der neuesten Generation erzeugen bis zu 2000 Bilder pro Sekunde und wir sehen, wie eine Wasseramsel unter Wasser Beute fängt, wie ein seltener Apollofalter von Blüte zu Blüte schwebt oder was genau zwei Murmeltiere während sie miteinander kämpfen machen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Alm-Abtrieb am Königssee. Vergrößern
    Alm-Abtrieb am Königssee.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Land und Leute
Wildes Bayern - Das erste Licht am Königssee

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
BR
Fr., 15.03.
10:25 - 11:10


Wenn in den Berchtesgadener Alpen die Sonne über die Kämme klettert und ihre ersten Strahlen auf die Bergwelt schickt, sind sie schon längst unterwegs: Jan Haft und sein Team. Ausgerüstet mit allen erforderlichen Genehmigungen versuchen die Filmemacher jene Tier- und Pflanzenarten der Berchtesgadener Alpen vor die Kameralinse zu bekommen, die besonders typisch für die Region sind oder besonders interessant. Um "das Unbekannte im Bekannten zeigen" begibt sich das Team nicht nur auf die Pirsch, um Gams, Steinbock und Adler zu filmen, sondern sucht auch nach seltenen, weniger bekannten Arten. Modernste Kameratechniken helfen dabei, auch die Kleinen groß in Szene zu setzen oder die oft unzugängliche Landschaft von Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark darzustellen. Dabei kommen Hubschrauberflüge, Kamerakräne und -schlitten, Zeitlupen- und Zeitrafferkameras und vieles mehr zum Einsatz. Neben all der Technik brauchen die Tierfilmer aber vor allem eines: unendlich viel Geduld.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Pilgerin nach dem Feuerlauf in Kataragama.

Sri Lanka - Insel der Hoffnung

Natur+Reisen | 21.03.2019 | 14:15 - 15:10 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Wo es einst nach Kaffee roch, soll nun Musik erklingen: vom Kaiserspeicher zur Elbphilharmonie.

die nordstory - Zweite Chance für alte Bauten - Berendonk

Natur+Reisen | 21.03.2019 | 14:15 - 15:15 Uhr
3.45/5098
Lesermeinung
SWR Durchs liebliche Madonnenland.

Eisenbahn-Romantik - Bahnnostalgie im Madonnenländchen

Natur+Reisen | 21.03.2019 | 14:15 - 14:45 Uhr
3.69/5036
Lesermeinung
News
Der legendäre Schatzsucher Dan Blankenship ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Bekannt wurde er durch die Serie "Oak Island - Fluch und Legende".

In den Sechziger Jahren wurde Daniel Blankenship vom Schatzfieber gepackt. Nun ist der aus "Oak Isla…  Mehr

2017 moderierte Michelle Hunziker im ZDF "Das große Sommer-Hit-Festival 2017". Ob sich die Schweizerin ein "Wetten, dass..?"-Comeback an der Seite von Thomas Gottschalk vorstellen könnte.

2020 wird Thomas Gottschalk noch einmal die beliebte ZDF-Samstagabendshow "Wetten, dass...?moderiere…  Mehr

Moderator Ben Blümel hat einen neuen Auftrag als Date-Komplize. Er verfolgt via versteckter Kamera, ob ein inszeniertes Zufallstreffen womöglich zwei Singles zusammenführen wird.

Mithilfe von arrangierten Zufällen sollen Singles verkuppelt werden, ihre Freunde helfen mit. Gefilm…  Mehr

Weil ihr Opa Amandus (Nick Nolte) an Alzheimer leidet, kommt seine Enkelin Matilda (Sophie Lane Nolte) auf eine ungewöhnliche Idee.

Kritiker in den USA ließen kein gutes Haar an Til Schweigers Film "Head full of Honey". Der Film flo…  Mehr

Die drei Finalisten von "Das große Promibacken": Ingolf Lück, Evi Sachenbacher-Stehle und Jasmin Wagner.

Acht Kandidaten sind zum Kuchen-Wettstreit in "Das große Promibacken" angetreten. Ein Star tat sich …  Mehr