Wildes Deutschland

  • Der Wiedehopf ist ein Insektenjäger und in Deutschland sehr selten geworden. In der Lausitzer Seenlandschaft findet der auffallende Vogel wieder ein Zuhause. Vergrößern
    Der Wiedehopf ist ein Insektenjäger und in Deutschland sehr selten geworden. In der Lausitzer Seenlandschaft findet der auffallende Vogel wieder ein Zuhause.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Tagebaufolgelandschaft: Wo noch vor ein paar Jahren riesige Bagger das Land auf links drehten, hält heute die Natur wieder Einzug. Vergrößern
    Tagebaufolgelandschaft: Wo noch vor ein paar Jahren riesige Bagger das Land auf links drehten, hält heute die Natur wieder Einzug.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hirschbrunft statt Panzerfaust: Ehemalige Truppenübungsplätze in der Lausitz wandeln sich zu artenreichen Lebensräumen. Vergrößern
    Hirschbrunft statt Panzerfaust: Ehemalige Truppenübungsplätze in der Lausitz wandeln sich zu artenreichen Lebensräumen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wenn die Lausitzer Seenlandschaft im Winter zu Eis erstarrt, wird der Fischfang zur Herausforderung. Vergrößern
    Wenn die Lausitzer Seenlandschaft im Winter zu Eis erstarrt, wird der Fischfang zur Herausforderung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wenn der Tagebau geht, beginnt die Natur das Land zurückzuerobern - auch in der Lausitz. Vergrößern
    Wenn der Tagebau geht, beginnt die Natur das Land zurückzuerobern - auch in der Lausitz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Große Rohrdommel ist ein stattlicher Vogel - doch verborgen im Schilf wird sie so gut wie unsichtbar. Wenn Schnee liegt, fällt es ihr allerdings schwerer, sich zu verstecken. Vergrößern
    Die Große Rohrdommel ist ein stattlicher Vogel - doch verborgen im Schilf wird sie so gut wie unsichtbar. Wenn Schnee liegt, fällt es ihr allerdings schwerer, sich zu verstecken.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Land wird umgekrempelt: Im Lausitzer Braunkohlerevier werden jährlich mehr als 50 Millionen Tonnen Rohkohle gefördert. Vergrößern
    Ein Land wird umgekrempelt: Im Lausitzer Braunkohlerevier werden jährlich mehr als 50 Millionen Tonnen Rohkohle gefördert.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kein Ölteppich, sondern Lebewesen: Schillernde Bakterienteppiche bilden sich, wo jahrzehntelanger Tagebau Mineralien und Salze aus dem Boden gewaschen hat. Vergrößern
    Kein Ölteppich, sondern Lebewesen: Schillernde Bakterienteppiche bilden sich, wo jahrzehntelanger Tagebau Mineralien und Salze aus dem Boden gewaschen hat.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kleines Paradies: Die Teichlandschaften der Oberlausitz. Vergrößern
    Kleines Paradies: Die Teichlandschaften der Oberlausitz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Heimliche Schönheit: Die Lausitzer Teichlandschaft ist vielen kein Begriff. Dabei bietet die Region mehr als viele vermuten. Vergrößern
    Heimliche Schönheit: Die Lausitzer Teichlandschaft ist vielen kein Begriff. Dabei bietet die Region mehr als viele vermuten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Schwanensee: Höckerschwan in der Lausitz. Vergrößern
    Schwanensee: Höckerschwan in der Lausitz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Blaumann: Männliche Moorfrösche wechseln in der Fortpflanzungszeit für ein paar Tage die Farbe - von unscheinbarem Braun in leuchtendes Blau. Vergrößern
    Blaumann: Männliche Moorfrösche wechseln in der Fortpflanzungszeit für ein paar Tage die Farbe - von unscheinbarem Braun in leuchtendes Blau.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Tagebaufolgelandschaft: Wo noch vor ein paar Jahren riesige Bagger das Land auf links drehten, hält heute die Natur wieder Einzug. Vergrößern
    Tagebaufolgelandschaft: Wo noch vor ein paar Jahren riesige Bagger das Land auf links drehten, hält heute die Natur wieder Einzug.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Singschwäne waren in der Lausitz lange Zeit nur Kurzzeitbesucher, die höchstens beim Durchzug eine Rast einlegten - erst seit kurzem bleiben sie wieder, um zu brüten. Vergrößern
    Singschwäne waren in der Lausitz lange Zeit nur Kurzzeitbesucher, die höchstens beim Durchzug eine Rast einlegten - erst seit kurzem bleiben sie wieder, um zu brüten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Perfekt versteckt: Die Zwergdommel und ihre Küken sind im Schilf perfekt getarnt - doch die Reiher-Art ist in Deutschland stark bedroht, da ihr Lebensraum zusehends verschwindet. Vergrößern
    Perfekt versteckt: Die Zwergdommel und ihre Küken sind im Schilf perfekt getarnt - doch die Reiher-Art ist in Deutschland stark bedroht, da ihr Lebensraum zusehends verschwindet.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ausgehfein: Die Tierfilmer Yann Sochaczewski (links) und Axel Gebauer im Tarnanzug. Vergrößern
    Ausgehfein: Die Tierfilmer Yann Sochaczewski (links) und Axel Gebauer im Tarnanzug.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Rothirschkuh beim "Wassertreten" in der Lausitz. Vergrößern
    Eine Rothirschkuh beim "Wassertreten" in der Lausitz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Land wird umgekrempelt: Im Lausitzer Braunkohlerevier werden jährlich mehr als 50 Millionen Tonnen Rohkohle gefördert. Vergrößern
    Ein Land wird umgekrempelt: Im Lausitzer Braunkohlerevier werden jährlich mehr als 50 Millionen Tonnen Rohkohle gefördert.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wölfe auf dem Vormarsch. Seit einem guten Jahrzehnt leben wieder Wölfe in Deutschland: Ein aus Polen eingewandertes Wolfspaar machte den Anfang - in der Lausitz! Vergrößern
    Wölfe auf dem Vormarsch. Seit einem guten Jahrzehnt leben wieder Wölfe in Deutschland: Ein aus Polen eingewandertes Wolfspaar machte den Anfang - in der Lausitz!
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pionierleistung: Kormorane gehören zu den ersten Neusiedlern, die sich auf den abgestorbenen Bäumen gefluteter Tagebau-Areale niederlassen. Vergrößern
    Pionierleistung: Kormorane gehören zu den ersten Neusiedlern, die sich auf den abgestorbenen Bäumen gefluteter Tagebau-Areale niederlassen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Wildes Deutschland

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Do., 22.11.
10:25 - 11:10
Die Lausitz


Was in der Natur um uns herum passiert, wird in dieser Reihe beleuchtet. In jeder Folge werden andere Regionen Deutschlands mit ihren Naturreservaten, Landschaften und tierischen Bewohnern vorgestellt.
Weit im Südosten Deutschlands liegt das kleine Land der tausend Teiche - die Lausitz, eine Region voller Gegensätze. In der beschaulichen Teichlausitz leben seltene Tiere wie Fischotter oder die sonderbare Rohrdommel. Nur wenige Kilometer entfernt gleicht die Lausitz einer Mondlandschaft. Jahrzehntelanger Braunkohletagebau hat dort riesige Abraumhalden und Bergbauseen hinterlassen.
Die Natur zwischen Brandenburg und Sachsen kehrt zurück: Wolfsrudel und Rothirsche durchstreifen Truppenübungsplätze. Farbenfrohe Wiedehopfe und Bienenfresser erobern Rekultivierungsflächen. Wenn es Frühling wird, erfüllen seltsame Laute die Wasserwelt der Teichlausitz: Balzrufe der äußerst seltenen Rohrdommel. Deutschlands "neue" Wölfe, eingewandert aus Polen, haben auf den Manöverplätzen Fuß gefasst. Wo Wasser ist, fühlen sich auch Waschbären und Marderhunde wohl - beide stammen ursprünglich nicht aus Europa, gehören mittlerweile jedoch zur Lausitzer Tierwelt.
Die Filmemacher Henry M. Mix, Yann Sochaczewski und Axel Gebauer gewähren außergewöhnliche Einblicke in die Region.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Eine Dohle auf einem Kamin

Rabenvögel - Gaukler der Lüfte

Natur+Reisen | 21.11.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
5/503
Lesermeinung
NDR Weitere Fotos auf Anfrage.

Expeditionen ins Tierreich - Polarwölfe - Überleben in Kanadas Arktis

Natur+Reisen | 21.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.63/5068
Lesermeinung
3sat Hummel vor Palmkätzchen.

Hummeln - Bienen im Pelz

Natur+Reisen | 23.11.2018 | 03:35 - 04:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Jens Büchner polarisierte: Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer fiel regelmäßig auf die Schnauze, d…  Mehr

Laura (Jennifer Garner) versucht sich als Butterbildhauerin.

Die kleine Welt der Butterbildhauerei versucht satirisch, die große Welt der Politik zu imitieren. A…  Mehr

Kann das gut gehen? Kurz vor seiner Hochzeit lässt Jason (Zac Efron, links) mit seinem Großvater Dick (Robert De Niro, rechts) noch einmal richtig die Sau raus. ProSieben zeigt die derbe Komödie "Dirty Grandpa" jetzt in einer Free-TV-Premiere.

Die Zeiten, in denen das Gütesiegel Robert De Niro noch für Qualität stand, sind spätestens nach "Di…  Mehr

Sie öffnen das Klötzchen-Paradies (von links): Design-Professor Paolo Tumminell, Moderator Oliver Geissen, Promi-Pate Lutz van der Horst und Lego-Set-Designerin Juliane Aufdembrinke.

In den 90ern machte RTL den "Domino Day" zum Event. Nun versucht es der Sender wieder mit Kinderspie…  Mehr

Margherita (Margherita Buy) bekommt einen Wutanfall und beschimpft Barry (John Turturro).

In Nanni Morettis Familiendrama "Mia Madre" muss Regisseurin Margherita während Dreharbeiten mit dem…  Mehr