Wildes Griechenland

  • Schneelandschaft im Pindosgebirge unweit des Bergdorfes Vasilitsa Vergrößern
    Schneelandschaft im Pindosgebirge unweit des Bergdorfes Vasilitsa
    Fotoquelle: © Catkin-Media/Johannes Berger/Stephan Krasser / Schneelandschaft im Pindosgebirge unweit des Bergdorfes Vasilitsa
  • Krauskopfpelikane überwintern am Kerkini-See. Vergrößern
    Krauskopfpelikane überwintern am Kerkini-See.
    Fotoquelle: © Catkin-Media/Johannes Berger/Stephan Krasser / Krauskopfpelikane überwintern am Kerkini-See.
  • Die verborgene Seite Griechenlands ist rau und geprägt von einer wilden Berglandschaft. Vergrößern
    Die verborgene Seite Griechenlands ist rau und geprägt von einer wilden Berglandschaft.
    Fotoquelle: © Benny Trapp / Die verborgene Seite Griechenlands ist rau und geprägt von einer wilden Berglandschaft.
  • Eine Milosviper auf der unbewohnten Insel Antikythira Vergrößern
    Eine Milosviper auf der unbewohnten Insel Antikythira
    Fotoquelle: © Benny Trapp / Eine Milosviper auf der unbewohnten Insel Antikythira
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Wildes Griechenland

Infos
Produktionsland
A, D
Produktionsdatum
2019
arte
Do., 12.09.
18:30 - 19:20
Folge 1, Die geheimnisvollen Inseln


Die zweiteilige Dokumentation "Wildes Griechenland" spannt einen großen visuellen Bogen: von Schneestürmen in den Hochgebirgen des Nordens bis zu den einsamen Inseln im Mittelmeer - Kontraste eines rauen, ungezähmten Naturraums, den es in Europa sonst nirgendwo gibt. Griechenland ist einzigartig. Nirgendwo sonst liegen unterschiedliche Temperaturzonen, eiszeitliche Seen, dicht bewaldete Urwälder und trocken kahle, fast wüstenähnliche Regionen so nahe beisammen wie hier. Nirgendwo existiert eine vielfältigere und kontrastreichere Natur. Tiere, die in Europa sonst kaum noch in freier Wildbahn vorkommen und die besondere Strategien und Verhaltensmuster für ihr Überleben entwickelt haben. Es ist kein Zufall, dass sich hier, zwischen den schneebedeckten Gipfeln des Olymps und den blauen Buchten der Ägäis, die erste Hochkultur Europas entwickelt hat. Die zweiteilige Dokumentation zeigt die meist noch unerforschte Tier- und Pflanzenwelt der Gebirgsmassive des Festlandes und der vielfältigen griechischen Inseln.Im ersten Teil wird die maritime Seite Griechenlands thematisiert. Diese Region meint man zu kennen. Aber der Eindruck täuscht: Weite Abschnitte der insgesamt rund 15.000 Kilometer langen griechischen Küste sind völlig unberührt. Von den über 3.000 Inseln sind kaum vier Prozent ganzjährig bewohnt. Da bleibt viel Platz für unberührte Natur. Diese einsamen Orte am und unter dem Meeresspiegel sind Rückzugsgebiete für eine faszinierende Flora und Fauna, die kein Urlauber je zu sehen bekommt. Doch auch nur wenig entfernt von belebten Badestränden tut sich oft ein fremder Kosmos auf: seltsame Symbiosen, überraschendes Verhalten und seltene Tiere. Das Unbekannte entdecken und das Geheimnisvolle aufspüren - mit diesem Anspruch sind die beiden Filmemacher Johannes Berger und Stephan Krasser mehrere Jahre lang mit ihrer Kamera kreuz und quer durch das Land gereist, auf unbewohnten Inseln gestrandet und unter Wasser seltsamen Lebewesen begegnet."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im 14. Jahrhundert war das Schloss von Chantilly eine befestigte Residenz, erbaut mitten in den Wäldern, um die Straße von Paris nach Creil zu schützen.Zur ARTE-Sendung
Wie das Land, so der Mensch: Frankreich Đ Chantilly
2: Im 14. Jahrhundert war das Schloss von Chantilly eine befestigte Residenz, erbaut mitten in den WŠldern, um die Stra§e von Paris nach Creil zu schźtzen.
© System TV
Foto: ARTE France
Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wšlk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tvZur ARTE-Sendung Wie das Land, so der Mensch: Frankreich – Chantilly 2: Im 14. Jahrhundert war das Schloss von Chantilly eine befestigte Residenz, erbaut mitten in den Wäldern, um die StraĂźe von Paris nach Creil zu schĂĽtzen. © System TV Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Wie das Land, so der Mensch - Frankreich - Chantilly

Natur + Reisen | 19.09.2019 | 17:10 - 17:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR „Rotlicht-Bezirk“ für Bienen: In der Belegstation auf Langeoog werden die Königinnen von reinrassigen Drohnen befruchtet.

mareTV - Langeoog - Insel-Idyll im ostfriesischen Wattenmeer

Natur + Reisen | 19.09.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
5/504
Lesermeinung
arte Die harschen Bedingungen der Namib verlangen den Wüstenbewohnern alles ab. Hier zu leben, erfordert Einfallsreichreichtum, Durchhaltevermögen und ungewöhnliche Strategien.

Faszination Afrika - Tiere in der Namib-Wüste

Natur + Reisen | 20.09.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Jan Böhmermann darf im Herbst 2020 endlich ins Hauptprogramm des ZDF wechseln - ZDFneo scheint er aber dennoch weiterhin die Treue zu halten.

Lang hat er gestichelt, nun wird Jan Böhmermanns Wunsch endlich erfüllt: Der Satiriker wechselt offe…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Bald rennt er wieder: Kiefer Sutherland verdingte sich für eine Serien-Neuauflange des alten "Auf der Flucht"-Stoffes. Dieser soll bei einem neuen Streamingdienst "für Handys" erscheinen.

Hollywood setzt große Hoffnungen in den Streamingdienst Quibi, der kurzformatigen Content für Handys…  Mehr

Steffen Freund (l.) und Marco Hagemann kommentieren die Spiele der Europa League für Nitro.

Nach dem Auftakt in die Champions League geht es auch in der Europa League wieder los. Pro Spieltag …  Mehr

Von verschiedenen Seiten wird Kevin Spacey sexuelle Belästigung vorgeworfen. Ein anonymer Ankläger ist nun jedoch überraschend verstorben - kurz bevor es zum Gerichtsverfahren kam.

Weitere Wendung in der Causa Spacey: Ein Mann, der den Hollywoodstar des sexuellen Übergriffs bezich…  Mehr