Wildes Italien

  • In Südtirol gibt es Täler, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Vergrößern
    In Südtirol gibt es Täler, in denen die Zeit still zu stehen scheint.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /doclights
  • Über den Gipfeln der Dolomiten streift der König der Lüfte: der majestätische Steinadler. Vergrößern
    Über den Gipfeln der Dolomiten streift der König der Lüfte: der majestätische Steinadler.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /doclights
  • Es gibt sie auch in Italien, die griechische Landschildkröte - doch ihr Bestand ist gefährdet. Vergrößern
    Es gibt sie auch in Italien, die griechische Landschildkröte - doch ihr Bestand ist gefährdet.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /doclights
  • Die Alpen - eine Gebirgslandschaft der Superlative. Von den Alpenländern hat Italien flächenmäßig den größten Anteil. Vergrößern
    Die Alpen - eine Gebirgslandschaft der Superlative. Von den Alpenländern hat Italien flächenmäßig den größten Anteil.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /doclights
  • Die Seiser Alm in Südtirol ist die größte Hochalm Europas, im Sommer bedeckt von üppigen Blütenteppichen. Vergrößern
    Die Seiser Alm in Südtirol ist die größte Hochalm Europas, im Sommer bedeckt von üppigen Blütenteppichen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /doclights
  • Obwohl er ein Kuhreiher ist, mag er offensichtlich auch die Gesellschaft von Pferden. Hier vertilgt der kleine Reiher umherschwirrende Insekten. Vergrößern
    Obwohl er ein Kuhreiher ist, mag er offensichtlich auch die Gesellschaft von Pferden. Hier vertilgt der kleine Reiher umherschwirrende Insekten.
    Fotoquelle: ZDF/NDR Naturfilm /Stefano C
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wildes Italien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
3sat
Heute
20:15 - 21:00
Folge 1, Von den Alpen zur Toskana


Von den schneebedeckten Dolomiten zum türkisblauen Mittelmeer: Italiens spektakuläre Landschaften sind bekannt. Dabei hat "Bella Italia" noch viel mehr zu bieten, nämlich eine wilde Seite. Abseits von Touristenströmen und heiß begehrten Reisezielen leben seltene Tiere wie Abruzzengämsen, Rosaflamingos und sogar Riesenhaie. Der Zweiteiler porträtiert die Natur zwischen Stiefelspitze und Alpengipfeln. Teil eins führt in den Norden Italiens. Eis und Schnee beherrschen die Dolomiten im Winter viele Monate lang. Nur Spezialisten können im Hochgebirge überleben, so wie der Steinbock. Kaum ein anderes Tier klettert so trittsicher, erklimmt so elegant die steilsten Hänge. Doch selbst Steinböcke zieht es bei Eis und Schnee in etwas tiefere Lagen, das Risiko abzustürzen ist im Winter einfach zu groß. Wenn es doch einmal ein Tier erwischt, profitiert der Steinadler. Der "König der Lüfte" wird im Winter zum Aasfresser, wenn er nicht selber Beute machen kann. Und er muss sie wohl oder übel teilen, denn auch Raben und Krähen sind schnell zur Stelle, wo ein Tier verendet ist. Sobald es Frühling wird, beginnen riesige Schmelzwassermassen aus den Dolomiten ins Tal zu stürzen, nähren Bäche und Flüsse in ganz Norditalien, auch den Po. An der Adriaküste mündet der längste Fluss Italiens ins Mittelmeer und bildet ein ausgedehntes Delta. Wo noch bis in die 1980er-Jahre Salinen betrieben wurden, liegt heute ein Vogelparadies: Das geschützte Delta zieht seltene Wasservögel wie Purpurreiher und sogar Rosaflamingos magisch an. Südlich der italienischen Alpen erstreckt sich eine der bekanntesten Kulturlandschaften der Welt, die Toskana. Mildes Klima, Olivenhaine, Weinberge und kleine Wälder prägen die Region. Wer genau hinschaut, entdeckt auch die wilde Seite der Toskana: In der Krone einer alten Eiche kämpfen zwei Hirschkäfer um die Gunst des Weibchens und auf einer blühenden Wiese vernascht eine Landschildkröte frische Blüten. Zwei Jahre lang dauerten die Dreharbeiten zu "Wildes Italien". Die Naturfilmer Hans-Peter Kuttler und Ernst Sasse flogen Heißluftballon, setzten Kameraschienen, Unterwasser- und Zeitlupenkameras ein, um die Natur und die Tiere von den Alpen bis zur Toskana hautnah zu porträtieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Unkraut

Unkraut

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
3.6/505
Lesermeinung
3sat Die Schönheit Italiens ist wahrlich berauschend …

Wildes Italien - Von Sardinien zu den Abruzzen

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 21:00 - 21:40 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
3sat Garten von Ninfa.

Traumgärten in der ewigen Stadt - Unterwegs mit Biogärtner Karl Ploberger

Natur+Reisen | 25.09.2018 | 11:40 - 12:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Ab dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag zehn Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen…  Mehr

Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr