Wildes Japan

  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der Riesenfischuhu, in Japan eine absolute Rarität. Wahrscheinlich leben nur noch 40 Paare der größten Eule der Welt auf den Insel Japans. Vergrößern
    Der Riesenfischuhu, in Japan eine absolute Rarität. Wahrscheinlich leben nur noch 40 Paare der größten Eule der Welt auf den Insel Japans.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der Fujijama ist der wohl berühmteste Vulkan Japans. Die japanischen Inseln zählen zu den Gebieten mit der höchsten vulkanischen Aktivität der Erde. Vergrößern
    Der Fujijama ist der wohl berühmteste Vulkan Japans. Die japanischen Inseln zählen zu den Gebieten mit der höchsten vulkanischen Aktivität der Erde.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido. Vergrößern
    Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Misa Piper aus dem Team von "Wildes Japan" mit kleinen Schneeaffen. Vergrößern
    Misa Piper aus dem Team von "Wildes Japan" mit kleinen Schneeaffen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Japan ist ein Land der Kontraste. Alte Traditionen wie die Funktion der Geisha leben weiter. Vergrößern
    Japan ist ein Land der Kontraste. Alte Traditionen wie die Funktion der Geisha leben weiter.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Kois sind in Japan Mitglieder der Familie, einige besondere Farbvarianten können mehrere 10.000 Euro wert sein. Vergrößern
    Kois sind in Japan Mitglieder der Familie, einige besondere Farbvarianten können mehrere 10.000 Euro wert sein.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der kleinere Verwandte des Riesenseeadler "der Weißschwanz Seeadler" kommt auch bei uns vor. Vergrößern
    Der kleinere Verwandte des Riesenseeadler "der Weißschwanz Seeadler" kommt auch bei uns vor.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido. Vergrößern
    Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wildes Japan

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
3sat
Do., 11.10.
03:15 - 04:00
Folge 1, Schneeaffen und Vulkane


Es gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam, aber sie tollen gern im Schnee herum. Eine Gruppe der Schneeaffen lässt es sich allerdings extrem gut gehen: Wenn ihnen zu kalt wird, gönnen sie sich eine Wellness-Pause in heißen Thermalquellen. Diese zeugen von der vulkanischen Aktivität Japans, an allen Ecken und Enden brodelt und zischt es. Das Kaiserreich mit seinen vier Hauptinseln und Tausenden von kleinen Eilanden liegt auf dem Pazifischen Feuerring; zahllose Erdbeben, Vulkanausbrüche und Tsunamis suchen das Land immer wieder heim. Ganz im Norden liegt die Insel Hokkaido. Wilder und kälter kann es in Japan nicht sein: Während sich der Winter auf Honshu langsam verabschiedet, herrschen auf Hokkaido noch sibirische Temperaturen. Zu dieser unwirtlichen Zeit beginnen die seltenen Mandschurenkraniche ihre extravaganten Balztänze, große Gruppen von Riesenseeadlern gehen zwischen den Eisschollen am Meer auf Fischfang. Das Ende des Winters symbolisiert die Kirschblüte. Halb Japan ist dann auf den Beinen und begrüßt mit Picknicks im Park das Frühjahr. Dann ist auch die Zeit des Reispflanzens und des traditionellen Stierkampfes gekommen, eine Art Sumo-Ringen für tonnenschwere Bullen. Die wertvollen Tiere kommen dabei nicht zu Schaden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Deutschlandbilder

Deutschlandbilder

Natur+Reisen | 17.11.2018 | 04:50 - 04:58 Uhr
3.17/5018
Lesermeinung
MDR Die Sächsische Schweiz - Biwak nonstop

Die Sächsische Schweiz - Biwak nonstop

Natur+Reisen | 17.11.2018 | 05:20 - 05:35 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR America - People and Places

America - People and Places - Alberta

Natur+Reisen | 17.11.2018 | 06:00 - 06:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr