Wildes Japan

  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der Riesenfischuhu, in Japan eine absolute Rarität. Wahrscheinlich leben nur noch 40 Paare der größten Eule der Welt auf den Insel Japans. Vergrößern
    Der Riesenfischuhu, in Japan eine absolute Rarität. Wahrscheinlich leben nur noch 40 Paare der größten Eule der Welt auf den Insel Japans.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der Fujijama ist der wohl berühmteste Vulkan Japans. Die japanischen Inseln zählen zu den Gebieten mit der höchsten vulkanischen Aktivität der Erde. Vergrößern
    Der Fujijama ist der wohl berühmteste Vulkan Japans. Die japanischen Inseln zählen zu den Gebieten mit der höchsten vulkanischen Aktivität der Erde.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido. Vergrößern
    Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus. Vergrößern
    Keine Affenart lebt in kälteren Regionen als die Makaken Japans. Hin und wieder gönnen sie sich ein warmes Bad in den Thermalquellen Honshus.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Misa Piper aus dem Team von "Wildes Japan" mit kleinen Schneeaffen. Vergrößern
    Misa Piper aus dem Team von "Wildes Japan" mit kleinen Schneeaffen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Japan ist ein Land der Kontraste. Alte Traditionen wie die Funktion der Geisha leben weiter. Vergrößern
    Japan ist ein Land der Kontraste. Alte Traditionen wie die Funktion der Geisha leben weiter.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Kois sind in Japan Mitglieder der Familie, einige besondere Farbvarianten können mehrere 10.000 Euro wert sein. Vergrößern
    Kois sind in Japan Mitglieder der Familie, einige besondere Farbvarianten können mehrere 10.000 Euro wert sein.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Der kleinere Verwandte des Riesenseeadler "der Weißschwanz Seeadler" kommt auch bei uns vor. Vergrößern
    Der kleinere Verwandte des Riesenseeadler "der Weißschwanz Seeadler" kommt auch bei uns vor.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido. Vergrößern
    Mandschurenkraniche sind extrem selten. Das Symboltier Japans lebt heute vor allem auf der nördlichsten Insel Hokkaido.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
  • Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück. Vergrößern
    Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm 2009
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wildes Japan

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
3sat
Do., 11.10.
03:15 - 04:00
Folge 1, Schneeaffen und Vulkane


Es gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam, aber sie tollen gern im Schnee herum. Eine Gruppe der Schneeaffen lässt es sich allerdings extrem gut gehen: Wenn ihnen zu kalt wird, gönnen sie sich eine Wellness-Pause in heißen Thermalquellen. Diese zeugen von der vulkanischen Aktivität Japans, an allen Ecken und Enden brodelt und zischt es. Das Kaiserreich mit seinen vier Hauptinseln und Tausenden von kleinen Eilanden liegt auf dem Pazifischen Feuerring; zahllose Erdbeben, Vulkanausbrüche und Tsunamis suchen das Land immer wieder heim. Ganz im Norden liegt die Insel Hokkaido. Wilder und kälter kann es in Japan nicht sein: Während sich der Winter auf Honshu langsam verabschiedet, herrschen auf Hokkaido noch sibirische Temperaturen. Zu dieser unwirtlichen Zeit beginnen die seltenen Mandschurenkraniche ihre extravaganten Balztänze, große Gruppen von Riesenseeadlern gehen zwischen den Eisschollen am Meer auf Fischfang. Das Ende des Winters symbolisiert die Kirschblüte. Halb Japan ist dann auf den Beinen und begrüßt mit Picknicks im Park das Frühjahr. Dann ist auch die Zeit des Reispflanzens und des traditionellen Stierkampfes gekommen, eine Art Sumo-Ringen für tonnenschwere Bullen. Die wertvollen Tiere kommen dabei nicht zu Schaden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Sonnenuntergang am Chankasee (Provinz Heilongjiang).

Wilde Wasser, tiefe Wälder - Durch die chinesische Mandschurei

Natur+Reisen | 10.10.2018 | 14:45 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Sie sind die größten Seeadler der Welt. Er lebt vor allem in Nordosten Russlands und zieht sich im Winter auf die "wärmere" Insel Hokkaido, in Japans eisigem Norden, zurück.

Wildes Japan - Schneeaffen und Vulkane

Natur+Reisen | 10.10.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
3.17/506
Lesermeinung
WDR Im Tal der Rosen

Im Tal der Rosen - Bulgariens blühender Schatz

Natur+Reisen | 11.10.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr