Wildes Neuseeland

  • Perfekte Jäger: Wendig und extrem schnell folgen Wiesel ihrer feinen Nase und erbeuten tagtäglich etwa ein Viertel ihres Körpergewichts. Vergrößern
    Perfekte Jäger: Wendig und extrem schnell folgen Wiesel ihrer feinen Nase und erbeuten tagtäglich etwa ein Viertel ihres Körpergewichts.
    Fotoquelle: NDR
  • Der Milford Sound ist eine von Neuseelands berühmtesten Naturikonen. Lange Zeit wurde der Fjord von Seefahrern übersehen. Erst im Jahr 1812 wurde er von Europäern entdeckt. Vergrößern
    Der Milford Sound ist eine von Neuseelands berühmtesten Naturikonen. Lange Zeit wurde der Fjord von Seefahrern übersehen. Erst im Jahr 1812 wurde er von Europäern entdeckt.
    Fotoquelle: NDR
  • Kakapos zählen zu den seltensten Vögeln der Welt. Sie wiegen bis zu vier Kilogramm und können nicht fliegen. Vergrößern
    Kakapos zählen zu den seltensten Vögeln der Welt. Sie wiegen bis zu vier Kilogramm und können nicht fliegen.
    Fotoquelle: NDR
  • Die ersten Schafe wurden 1773 vom Seefahrer und Entdecker James Cook nach Neuseeland gebracht. Im Jahr 1982 kamen auf jeden Einwohner Neuseelands 22 Schafe, heute sind es 7 Schafe pro Kopf. Vergrößern
    Die ersten Schafe wurden 1773 vom Seefahrer und Entdecker James Cook nach Neuseeland gebracht. Im Jahr 1982 kamen auf jeden Einwohner Neuseelands 22 Schafe, heute sind es 7 Schafe pro Kopf.
    Fotoquelle: NDR
  • Die Küken des Purpurhuhns, auch Pukeko genannt, wirken merkwürdig unproportioniert. Purpurhühner brüten in dichter Vegetation am Ufer von Seen, Sümpfen und langsam fließenden Gewässern. Zur Nahrungssuche begeben sie auch auf angrenzende Flächen. Vergrößern
    Die Küken des Purpurhuhns, auch Pukeko genannt, wirken merkwürdig unproportioniert. Purpurhühner brüten in dichter Vegetation am Ufer von Seen, Sümpfen und langsam fließenden Gewässern. Zur Nahrungssuche begeben sie auch auf angrenzende Flächen.
    Fotoquelle: NDR
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wildes Neuseeland

Infos
Online verfügbar von 26/04 bis 03/05
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
arte
Fr., 26.04.
18:35 - 19:20
Kampf ums Paradies


Was geschieht, wenn Menschen und von ihnen mitgeführte Tiere in ein Paradies eindringen? Was, wenn sich für Kakapo, Brückenechse, Kiwi und Riesenheuschrecke nach Jahrmillionen friedlichen Daseins das Leben komplett ändert? Was wenn europäische Wiesel flugunfähige Ureinwohner flächendeckend dezimieren? Wie kann die besondere, ursprüngliche Tier- und Pflanzenwelt Neuseelands überleben und wer wird den Kampf gewinnen? Das Neuseeland von heute ist nicht nur Heimat von Kiwi und Kea, Weta und Wekaralle. Es ist auch die Heimat von Pflanzen und Tieren aus aller Welt, von Amseln und Buchfinken, Bachforellen und Mäusen aus Übersee. Sie alle verdrängen auf die eine oder andere Art die tierischen Ureinwohner aus ihren Lebensräumen. Im modernen Neuseeland werden aber auch neue Allianzen geschlossen. Riesenforellen etwa haben sich darauf spezialisiert, Mäuse beim Durchqueren eines Gewässers zu erlegen. Fast überall auf den Inseln ist die Natur im Wandel. Einige der ursprünglichen Tier- und Pflanzenarten können sich behaupten, viele jedoch stehen kurz vor dem Aussterben: der extrem seltene Chatham-Schnäpper etwa oder der flugunfähige Eulenpapagei, der Kakapo. Wie sie gerettet werden können und ob modernste Schutzbemühungen fruchten, sind nach wie vor brennende Fragen, die Neuseelands Natur- und Artenschützer umtreiben. So hat ein Kampf ums Paradies begonnen. Die Dokumentation gibt Einblicke in aufwendige und clevere Rettungsaktionen, sowie neue und Hoffnung gebende Allianzen, und sie zeigt, dass die eigenwillige Tierwelt Neuseelands durchaus zu retten ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Naturpark Heidenreichsteiner Moor.

Eine Reise durch Niederösterreichs Naturparke - Von wilden Tieren, Mooren und Ruinen

Natur+Reisen | 26.04.2019 | 03:30 - 03:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Aufgegebene Kiesgruben voller Grundwasser können zur zweiten Chance für die Natur werden. Der Hecht ist der größte Räuber in solchen Seen.

Der unsichtbare Fluss - Unter Wasser zwischen Schwarzwald und Vogesen

Natur+Reisen | 26.04.2019 | 11:30 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Temperaturen in der Wüste des mexikanischen Bundesstaats Baja California schwanken zwischen 50 Grad Celsius am Tag und 0 Grad in der Nacht.

Wie die Welt erwacht

Natur+Reisen | 27.04.2019 | 06:15 - 07:45 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
News
Autoüberschlag, übertriebenes Kunstblut, superkaputte BKA-Bullen und ein toter Kommissar: Zum Ende des Bremer "Tatort"-Teams mit Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) zeigte der Krimi noch einmal alle Stärken - und Schwächen - des 18 Jahre währenden Formats.

Lürsen und Stedefreund sind Geschichte. Der Bremer "Tatort" bedachte die beiden mit einem effektvoll…  Mehr

Yvonne Weber (Teresa Weißbach) und Frank Wolf (Hinnerk Schönemann) diskutieren den Fall "Doreen".

"Für immer ein Mörder – der Fall Ritter" ist ein Krimi über polizeiliche Doppelmoral. Der Film, den …  Mehr

Mister Hitparade: Dieter Thomas Heck war von 1969 bis 1984 im TV-Einsatz.

Das ZDF feiert den 50. Geburtstag der Hitparade. Thomas Gottschalk moderiert die Jubiläumsshow mit v…  Mehr

Gegenüberstellung: Gorniak (vor dem Fenster) steht unter Druck.

Die Dresdner Ermitler sind einem Psychopathen auf der Spur, doch die Jagd nach ihm ist nervenzerreiß…  Mehr

Luca und Natalie waren auf derselben Grundschule. Was machen sie heute, zwölf Jahre danach?

"Die Kinder der Utopie" porträtiert sechs Jugendliche, die gemeinsam zur Grundschule gegangen sind u…  Mehr