Wildes Russland

  • Der Allesfresser unter den Raubtieren. Braunbären lieben auch Früchte, Beeren und Honig. Vergrößern
    Der Allesfresser unter den Raubtieren. Braunbären lieben auch Früchte, Beeren und Honig.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Wenn der Tag erwacht an der Grenze Europas. Die "Sieben Starken Männer" im Naturreservat Petschora-Illytsch, nördliches Uralgebirge. Vergrößern
    Wenn der Tag erwacht an der Grenze Europas. Die "Sieben Starken Männer" im Naturreservat Petschora-Illytsch, nördliches Uralgebirge.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Außergewöhnlich: Ein russischer Desman. Diesen Verwandten des Maulwurfs bekommt man nur schwer vor die Kamera. Vergrößern
    Außergewöhnlich: Ein russischer Desman. Diesen Verwandten des Maulwurfs bekommt man nur schwer vor die Kamera.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Reiten liegt den Baschkiren im Blut. Seit Jahrhunderten züchten sie Ponys, Vieh und Bienen im südlichen Uralgebirge. Vergrößern
    Reiten liegt den Baschkiren im Blut. Seit Jahrhunderten züchten sie Ponys, Vieh und Bienen im südlichen Uralgebirge.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Nördliches Uralgebirge: kurze Sommer, lange Winter in der russischen Taiga. Vergrößern
    Nördliches Uralgebirge: kurze Sommer, lange Winter in der russischen Taiga.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Der Belaya (Weiße) Fluss bildet die Grenze des Shulgan Tash Nationalpark in der Republik Baschkortostan. Vergrößern
    Der Belaya (Weiße) Fluss bildet die Grenze des Shulgan Tash Nationalpark in der Republik Baschkortostan.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Im Ural fühlen sich Nerze noch wohl. Vergrößern
    Im Ural fühlen sich Nerze noch wohl.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Notgemeinschaft: Nur im Winter finden sich Elche zu losen Gruppen zusammen. Vergrößern
    Notgemeinschaft: Nur im Winter finden sich Elche zu losen Gruppen zusammen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Blau gemacht: Während der Balz ändert der Moorfrosch seine Farbe. Vergrößern
    Blau gemacht: Während der Balz ändert der Moorfrosch seine Farbe.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wildes Russland

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
3sat
Do., 27.09.
14:00 - 14:45
Folge 2, Der Ural


Geheimnisvolle Steinmonumente markieren die Grenze zwischen Europa und Asien: Auf einem Felsplateau des nördlichen Ural-Gebirges ragen die "Sieben starken Männer" bis zu 50 Meter in den Himmel. Den Einheimischen gilt "Manpupuner" als Ort, an dem sich die Geister versammeln. Die Ausläufer des Urals erstrecken sich von der Küste des Nordpolarmeers über 2000 Kilometer bis an die kasachische Grenze. Dichte Nadelwälder bedecken die Hänge und laufen sanft in der angrenzenden Steppenlandschaft aus. Hungrige Wölfe durchstreifen den Wald auf der Suche nach Beute, stets auf der Hut vor Bären. Die sind die unangefochtenen Herrscher im Wald. Die größte Wildnis Europas versorgt die Bären nicht nur mit Beutetieren, sondern auch mit Beeren und Honig. Um an den süßen Saft zu gelangen, müssen sie sich mit kämpferischen Bienen anlegen. Ein paar Stiche machen ihnen nichts aus, und so klettern sie geschickt auf die höchsten Bäume, um die von den Menschen der Region Baschkortostan aufgehängten Bienenkörbe herunterzureißen. Der Ural ist auch die Heimat von Elchen - die großen Tiere finden auch dann noch Nahrung, wenn Bären schon bis zum Bauch im Schnee versinken. Erstmalig wurde gefilmt, wie Gruppen von Elchen am Ende des Winters große Flüsse durchschwimmen, um in neue Nahrungsgründe zu gelangen. Hohle Baumstämme dienen dem Uralkauz als Bruthöhle, zumindest solange die Küken es darin noch aushalten. Mit acht Wochen sind sie zwar noch nicht flügge, erklettern aber schon umliegende Bäume. Die vielen Bäche des Urals bieten ideale Bedingungen für zwei andere Tiere: Europäische Nerze sind geschickte Fischer und andernorts selten geworden. Der Desman, ein Verwandter des Maulwurfs, den es nur in Russland gibt, taucht lieber nach Schnecken. Seine lange Nase benutzt er dabei als Schnorchel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Mariazell im Winter.

Mariazeller Land - Geheimnisvolle Bergwelt zwischen Ötscher und Hochschwab

Natur+Reisen | 26.09.2018 | 16:55 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ein echter Wüstenbewohner - der Langohrigel ist eigentlich nachtaktiv, nutzt aber auch die kühleren Stunden des Tages, um auf Insektenjagd zu gehen.

Wildes Russland - Der Kaukasus

Natur+Reisen | 27.09.2018 | 13:15 - 14:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Geschmücktes Kamel auf dem Kamelfest in der Wüste.

Geheimnisse Asiens - Die schönsten Nationalparks - Im Reich der indischen Löwen

Natur+Reisen | 27.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Ab dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag zehn Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen…  Mehr

Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr