Wildes Russland

  • Nördliches Uralgebirge: kurze Sommer, lange Winter in der russischen Taiga. Vergrößern
    Nördliches Uralgebirge: kurze Sommer, lange Winter in der russischen Taiga.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Wenn der Tag erwacht an der Grenze Europas. Die "Sieben Starken Männer" im Naturreservat Petschora-Illytsch, nördliches Uralgebirge. Vergrößern
    Wenn der Tag erwacht an der Grenze Europas. Die "Sieben Starken Männer" im Naturreservat Petschora-Illytsch, nördliches Uralgebirge.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Außergewöhnlich: Ein russischer Desman. Diesen Verwandten des Maulwurfs bekommt man nur schwer vor die Kamera. Vergrößern
    Außergewöhnlich: Ein russischer Desman. Diesen Verwandten des Maulwurfs bekommt man nur schwer vor die Kamera.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Der Allesfresser unter den Raubtieren. Braunbären lieben auch Früchte, Beeren und Honig. Vergrößern
    Der Allesfresser unter den Raubtieren. Braunbären lieben auch Früchte, Beeren und Honig.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Der Belaya (Weiße) Fluss bildet die Grenze des Shulgan Tash Nationalpark in der Republik Baschkortostan. Vergrößern
    Der Belaya (Weiße) Fluss bildet die Grenze des Shulgan Tash Nationalpark in der Republik Baschkortostan.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Im Ural fühlen sich Nerze noch wohl. Vergrößern
    Im Ural fühlen sich Nerze noch wohl.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Notgemeinschaft: Nur im Winter finden sich Elche zu losen Gruppen zusammen. Vergrößern
    Notgemeinschaft: Nur im Winter finden sich Elche zu losen Gruppen zusammen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Blau gemacht: Während der Balz ändert der Moorfrosch seine Farbe. Vergrößern
    Blau gemacht: Während der Balz ändert der Moorfrosch seine Farbe.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Reiten liegt den Baschkiren im Blut. Seit Jahrhunderten züchten sie Ponys, Vieh und Bienen im südlichen Uralgebirge. Vergrößern
    Reiten liegt den Baschkiren im Blut. Seit Jahrhunderten züchten sie Ponys, Vieh und Bienen im südlichen Uralgebirge.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wildes Russland

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
3sat
Mo., 17.12.
16:15 - 17:00
Folge 2, Der Ural


Geheimnisvolle Steinmonumente markieren die Grenze zwischen Europa und Asien: Auf einem Felsplateau des nördlichen Ural-Gebirges ragen die "Sieben starken Männer" bis zu 50 Meter in den Himmel. Den Einheimischen gilt "Manpupuner" als ein Ort, an dem sich die Geister versammeln. Die Ausläufer des Urals erstrecken sich von der Küste des Nordpolarmeers über 2000 Kilometer bis an die kasachische Grenze. Dichte Nadelwälder bedecken die Hänge und laufen sanft in der angrenzenden Steppenlandschaft aus. Hungrige Wölfe durchstreifen den Wald auf der Suche nach Beute, stets auf der Hut vor Bären. Die sind die unangefochtenen Herrscher im Wald. Die größte Wildnis Europas versorgt die Bären nicht nur mit Beutetieren, sondern auch mit Beeren und Honig. Um an den süßen Saft zu gelangen, müssen sie sich mit kämpferischen Bienen anlegen. Ein paar Stiche machen ihnen nichts aus, und so klettern sie geschickt auf die höchsten Bäume, um die von den Menschen der Region Baschkortostan aufgehängten Bienenkörbe herunterzureißen. Der Ural ist auch die Heimat von Elchen - die großen Tiere finden auch dann noch Nahrung, wenn Bären schon bis zum Bauch im Schnee versinken. Erstmalig wurde gefilmt, wie Gruppen von Elchen am Ende des Winters große Flüsse durchschwimmen, um in neue Nahrungsgründe zu gelangen. Hohle Baumstämme dienen dem Uralkauz als Bruthöhle, zumindest solange die Küken es darin noch aushalten. Mit acht Wochen sind sie zwar noch nicht flügge, erklettern aber schon umliegende Bäume. Die vielen Bäche des Urals bieten ideale Bedingungen für zwei andere Tierarten: Europäische Nerze sind geschickte Fischer und andernorts selten geworden. Der Desman, ein Verwandter des Maulwurfs, den es nur in Russland gibt, taucht lieber nach Schnecken. Seine lange Nase benutzt er dabei als Schnorchel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Vorzugsbehandlung: Früher wurden viele Tausende Roter Krebse von Autos überfahren - heute werden während ihrer Wanderung ans Meer Straßen gesperrt.

Expeditionen ins Tierreich - Die Weihnachtsinsel und der Palmendieb

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Bilder aus Hessen

Bilder aus Hessen

Natur+Reisen | 20.12.2018 | 03:00 - 03:05 Uhr
2.96/5023
Lesermeinung
3sat Durch das Abschmelzen des Aletschgletscher bilden sich kleine Bergseen.

Unsere wilde Schweiz - Der Aletschgletscher

Natur+Reisen | 20.12.2018 | 06:00 - 06:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bei "hart aber fair" ging es am Montag zur Sache (von links): Claus Strunz (Journalist und TV-Moderator), Antje Hermenau (Politikberaterin; ehemalige Grünen-Politikerin; Dirk Roßmann, (Unternehmer, Gründer und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette Rossmann), Michel Abdollahi (NDR-Moderator, Journalist, Künstler und Literat) und Annette Behnken (evangelische Pastorin) stellten sich den Fragen von Moderator Frank Plasberg (rechts).

Nach der Sendung am Montag wurde die Facebook-Seite von "Hart aber fair" mit rechten Hasskommentaren…  Mehr

Die mediensatirische Familienserie "Labaule und Erben" mit unter anderem Uwe Ochsenknecht, Inka Friedrich (zweite von links) und Irm Herrmann (rechts) läuft ab Donnerstag, 10.1., 22 Uhr, im SWR. Bereits ab 27. Dezember ist sie in der Mediathek abrufbar.

Eigentlich ist Harald Schmidt ja im wohlverdienten TV-Ruhestand. Doch da bleibt dem Entertainer offe…  Mehr

Wie gut wird der eigentlich sehr dünne Michael Kessler als dicker Reiner Calmund aussehen? - Im Vordergrund das Original - und mit dem Rücken zugewandt: Michael Kessler in seiner Calmund-Maske. Zu sehen in "Kessler ist ... Reiner Calmund" am Freitag, 18.1., 22.50 Uhr.

Michael Kesslers immer noch unterschätzte Personality-Doku "Kessler ist ..." kehrt mit vier neuen Ve…  Mehr

Kann der 80-jährige Fritz mit "O sole mio" bei "The Voice Senior" überzeugen?

Sänger wie der 80-jährige Fritz wollen bei "The Voice Senior" die Coaches begeistern. Die Jury erwar…  Mehr

Frank Rosin will sich in Zukunft viel gesünder ernähren als bisher. Dass ein Sternekoch auch durch Junkfood verführbar ist, dafür ist er das beste Beispiel. Im Interview zur neuen Show "Rosins Fettkampf" erklärt er, warum.

Beruflich hat er sich zwei Sterne und einen beachtlichen TV-Ruhm erkocht. Privat liebt er Currywurst…  Mehr