Wildes Russland

  • Oft war der Filmer Uwe Anders tagelang allein in der russischen Tundra unterwegs. Vergrößern
    Oft war der Filmer Uwe Anders tagelang allein in der russischen Tundra unterwegs.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Eisbären sind die größten Landraubtiere der Erde. Vergrößern
    Eisbären sind die größten Landraubtiere der Erde.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Die Wrangelinsel liegt im äußersten Nordosten Russlands - von hier aus ist Alaska nicht mehr weit. Vergrößern
    Die Wrangelinsel liegt im äußersten Nordosten Russlands - von hier aus ist Alaska nicht mehr weit.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Drei Monate verbrachten Uwe Anders (re) und sein Assistent Anatoly Ryzhow (li) auf der Wrangel Insel im äußersten Nordosten Russlands. Vergrößern
    Drei Monate verbrachten Uwe Anders (re) und sein Assistent Anatoly Ryzhow (li) auf der Wrangel Insel im äußersten Nordosten Russlands.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Wenn sich das Eis zurückzieht, kommen Zeugnisse aus der Urzeit zum Vorschein: Der Stoßzahn eines Mammuts. Vergrößern
    Wenn sich das Eis zurückzieht, kommen Zeugnisse aus der Urzeit zum Vorschein: Der Stoßzahn eines Mammuts.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Der größte Teil der Arktis gehört zu Russland - vom weißen Meer im Westen bis zur Beringstraße im Osten. Vergrößern
    Der größte Teil der Arktis gehört zu Russland - vom weißen Meer im Westen bis zur Beringstraße im Osten.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Die Eisbären der Wrangel Insel warten im Sommer auf die Ankunft der Walrosse. Vergrößern
    Die Eisbären der Wrangel Insel warten im Sommer auf die Ankunft der Walrosse.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Komfort sieht anders aus - Rangerstation auf der geschützten Arktisinsel Wrangel. Vergrößern
    Komfort sieht anders aus - Rangerstation auf der geschützten Arktisinsel Wrangel.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Warten auf die Eisbären: Wenn das Eis schmilzt kommen mehr und mehr Eisbären an Land. Die beste Chance für den Tierfilmer Uwe Anders. Vergrößern
    Warten auf die Eisbären: Wenn das Eis schmilzt kommen mehr und mehr Eisbären an Land. Die beste Chance für den Tierfilmer Uwe Anders.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Im kurzen arktischen Sommer müssen die Ziesel sich eine möglichst dicke Speckschicht anfressen. Vergrößern
    Im kurzen arktischen Sommer müssen die Ziesel sich eine möglichst dicke Speckschicht anfressen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
  • Polarfüchse sind die Überlebenskünstler der Arktis - im Sommer ernähren sie sich vor allem von den Eiern und Küken der Schneegänse. Vergrößern
    Polarfüchse sind die Überlebenskünstler der Arktis - im Sommer ernähren sie sich vor allem von den Eiern und Küken der Schneegänse.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Naturfilm 2008
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Wildes Russland

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
3sat
Mi., 19.12.
16:15 - 17:00
Folge 6, Die Arktis


Russland hat mehr arktische Gebiete als jedes andere Land der Erde. Die Eiswüsten und Tundren ziehen sich von der russisch-finnischen Grenze bis in den äußersten Nordosten der Beringstraße. Hier, nur einen Steinwurf von Alaska entfernt, liegt auch die Wrangel-Insel. Im Sommer sammeln sich dort die Eisbären, um auf die Ankunft der Walrosse zu warten. Nach mageren Wochen hoffen die größten Bären der Erde auf leichte Beute, aber die Walrosse sind wehrhaft. Im äußersten Westen der Arktis, im Weißen Meer, liegt die Kinderstube der Belugawale. Die "Geister der Meere" finden hier ideale Bedingungen, um ihre Jungen aufzuziehen. Einen härteren Start haben Schneekraniche in Tschukotka. Ihre Eltern legen am Ende des arktischen Winters ihre Eier und müssen sie immer warmhalten. Denn die eisige Luft kann die Brut innerhalb kürzester Zeit zerstören. Schneekraniche gibt es nur in Russland. Sie müssen sich vor den diebischen Polarfüchsen in Acht nehmen, die es sowohl auf ihre Eier als auch auf die Küken abgesehen haben. Im kurzen arktischen Sommer versuchen die Füchse, so viel Nahrung wie möglich für ihre Jungen zu finden. Denn eines ist sicher in der russischen Arktis: Nach wenigen Wochen des Überflusses regiert wieder der dunkle Winter.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die "MS Nordkapp" wurde nach dem Höhepunkt der Reise benannt: dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes, dem Nordkap (71°N).

Abenteuer Hurtigruten - Winterzauber am Polarkreis

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Seestraße in Konstanz am Stadtgarten

Winterreise an den Bodensee

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ein Waal im Vinschgau. Das Wasser wird oft kilometerweit geleitet und rinnt über weit verzweigte Bewässerungsgräben (die Waale) auf die Wiesen und Felder.

Die Waale im Vinschgau

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 15:30 - 15:58 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr

Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Mit einer tollen Aktion nehmen die Mallorca-Stars Abschied von Jens Büchner. Der Erlös eines Benefiz…  Mehr

Einbrecher drangen in die Villa der Beatles-Legende ein. Ob Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell zum Tatzeitpunkt anwesend waren, ist derzeit nicht bekannt.

Böse Überraschung für Sir Paul: Beim Ex-Beatle wurde eingebrochen. Die Ermittlungen dauern an.  Mehr

Wird Schauspielerin Julia Garner bald als Assistentin von Harvey Weinstein zu sehen sein?

Der Weinstein-Skandal dient vielen Filmemachern bereits als Inspiration für neue Projekte. In einem …  Mehr