Willi wills wissen

Moderator Willi Weitzel Vergrößern
Moderator Willi Weitzel
Fotoquelle: BR/Robert Mayer
Kinder, Kindermagazin
Willi wills wissen

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2001
ARD
So., 24.06.
05:30 - 05:55
Her mit der Kohle!


Willi Weitzel ist immer auf Achse, denn es gibt so viele Fragen, die auf Antworten warten. Um diese zu finden, besucht Willi allerhand Einrichtungen und Spezialisten, die ihm Auskunft geben können.
In dieser Willi-Reportage geht es nicht etwa um die Kohle in den Portemonnaies: Diesmal will Willi alles rund um die Braunkohle wissen. Denn Braunkohle braucht man, um Energie zu gewinnen, z.B. um Strom herzustellen. Deshalb fährt Willi nach Garzweiler in der Nähe von Köln. Die Bergbauingenieurin Frauke zeigt dem Reporter den größten Schaufelbagger der Welt. Wenn der loslegt, bebt die Erde! Gesteuert von Baggerführer Leo wühlt sich der Koloss mit 20.000 PS durch die Erde, bis er auf ein Kohleflöz stößt.
Was Kohle eigentlich ist, erfährt Willi von Heinz. Der arbeitet gerade an einem Flöz und zeigt dessen Bestandteile an einem Kohlestück: Es besteht aus Jahrmillionen alten Pflanzenresten!
Mehrere hundert Meter tief liegt die Braunkohle in der Erde. Mit der Kohle kann man so viel Kohle verdienen, dass für deren Abbau sogar ganze Dörfer umgesiedelt werden. Alt-Etzweiler zum Beispiel ist nur noch ein Geisterdorf. Mit Ortsvorsteher Conni läuft Willi durch die verlassenen Straßen. Nur noch zwei Familien wohnen hier. Alle anderen sind bereits umgesiedelt, damit bald die Bagger hier zum Einsatz kommen können. Dort, wo die Kohle bereits abgebaut wurde, füllen Absetzer die riesigen Krater wieder mit Erde auf. Michael ist Förster. Er und seine Kollegen sind dafür da, die Schäden für die Natur zu begrenzen, zum Beispiel pflanzen sie Bäume und Büsche.
Die abgebaute Kohle wird ins Kohlekraftwerk transportiert, dort zerkleinert und in riesigen Kesselhäusern verbrannt, wie Christian erklärt. Durch die Hitze wird Wasser in Rohren erwärmt. Der Wasserdampf treibt eine Turbine an und die wiederum einen Generator, der den Strom erzeugt. Weil bei der Verbrennung der Kohle auch Schadstoffe frei werden, gibt es Filteranlagen vor den Schornstein-Abzügen.
Ungefähr ein Drittel des Stroms, der in Deutschland gebraucht wird, entsteht immer noch aus Braunkohle.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Selbst mit den genauesten Uhren der Welt vergeht die Zeit für jeden Menschen unterschiedlich schnell.

Denk mal quer! - 3D-Stereoskopie

Kinder | 24.06.2018 | 08:00 - 08:25 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr, l.) fragt einen alten Seebären (Fritz Roth, r.), ob er auf seinem Kutter mitfahren kann. Vielleicht findet Fritz die flüchtige Robbe "Ronnie" bei seinen Artgenossen draußen auf der Sandbank.

Löwenzahn - Robben - Ein Fischfresser auf Landgang

Kinder | 24.06.2018 | 08:10 - 08:35 Uhr
4/5014
Lesermeinung
arte ARTE Junior Das Magazin

ARTE Junior Das Magazin

Kinder | 24.06.2018 | 09:10 - 09:25 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Bereit, es mit allem und jedem aufzunehmen (von links): Rhonda (Kate Nash), Melrose (Jackie Tohn), Stacey (Kimmy Gatewood), Debbie (Betty Gilpin) und Yolanda (Shakira Barrera).

Die Netflix-Serie "Glow" erzählt mit 30 Jahren Abstand zum Original die fiktive Geschichte der "Gorg…  Mehr

Kann RTL mit "Die Superhändler" den "Bares für Rares"-Erfolg wiederholen? Mit dabei sind (von links) Manuela Schikorsky, Antoine Richard, Markus Siepman, Moderator Sükrü Pehlivan und Markus Reinecke.

Die neue RTL-Sendung "Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal" erinnert stark an das ZDF-Erfolgsformat "B…  Mehr

Sucht in ihrer neuen Show "Sylvies Dessous Models" eine geeignete Kandidatin für ihre Wäsche-Kollektion: Sylvie Meis.

Ihr Abschied von "Let's Dance" war unrühmlich, jetzt hat Sylvie Meis aber wieder allen Grund, sich z…  Mehr

Nach dem Tod seiner Eltern ist Jacob (Robert Pattinson) auf sich allein gestellt. Er heuert beim Zirkus an.

Der Kostümfilm "Wasser für die Elefanten" glänzt mit tollen Darstellern, kann aber inhaltlich nicht …  Mehr

Bis zu 6.000 Menschen können in den Tropical Islands planschen, rutschen und urlauben.

Mit seinen gigantischen Maßen gilt das Schwimmbad "Tropical Islands" als eine der größten freitragen…  Mehr