Willi wills wissen

Moderator Willi Weitzel Vergrößern
Moderator Willi Weitzel
Fotoquelle: BR/Robert Mayer
Kinder, Kindermagazin
Willi wills wissen

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2001
ARD
Sa., 04.08.
05:30 - 05:55
Und die Kuh sagt muh dazu!


Willi Weitzel ist immer auf Achse, denn es gibt so viele Fragen, die auf Antworten warten. Um diese zu finden, besucht Willi allerhand Einrichtungen und Spezialisten, die ihm Auskunft geben können.
In dieser Willi-Weitzel-Reportage dreht sich alles um Milchprodukte und um die Tiere, denen wir die Milch verdanken. Los geht's auf dem Bauernhof von Familie Wimmer in der Nähe von Wasserburg am Inn. Hier lernt Willi von Landwirtin Maria, wie man eine Kuh melkt: Mit den eigenen Händen ist das gar nicht so einfach! Auch wenn man die richtige Fingerfertigkeit gelernt hat, ist doch viel Geduld und vor allem Gefühl für das Tier genauso wichtig. Die Tiere in Marias Stall werden natürlich mit Melkmaschinen gemolken, zweimal täglich gehen sie in den Melkstand und lassen sich die Zitzenbecher anlegen.
Weil Willi gerne wissen möchte, wie sich eine Kuh in Marias Stall fühlt, schlüpft er in ein Kuh-Kostüm. Von Maria erhält er ein Halsband mit Sender. Durch den erkennt der Kraftfutterautomat, welches Tier gerade fressen will. Je mehr Milch eine Kuh gibt, desto mehr Kraftfutter wirft der Automat für sie aus.
Nächste Station: Die Milch wird mit einem speziellen Tankwagen zu einer Molkerei im Berchtesgadener Land gefahren. Dort erklärt Molkereimeister Pauli dem Reporter, was nun mit der Milch passiert, zum Beispiel, was das Wort "pasteurisiert" bedeutet, das auf so vielen Milchtüten steht: Die Milch wird für kurze Zeit erhitzt, wodurch Bakterien und Keime abgetötet werden und die Milch deshalb länger hält.
Von Christian erfährt Willi, wie aus der flüssigen Milch fester Joghurt wird: Ganz besondere, gesunde Bakterien und ein paar Stunden Aufenthalt bei ca. 40 Grad genügen - ganz einfach eigentlich!
Zum Schluss hat Willi noch eine Idee: Aus Milch kann man doch auch Eis machen! Bei Sergio und Carlo im italienischen Eiscafé erfährt er, wie Vanilleeis hergestellt wird: Zucker, Milchpulver, Traubenzucker, Sahne, Vanillesirup und natürlich Milch in einer großen Schüssel verrühren und dann ab damit in die Eismaschine. Nach sechs Minuten ist das Eis fertig. Hm, lecker!


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Logo

ARTE Journal Junior

Kinder | 23.07.2018 | 07:10 - 07:15 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
ARD Tobi in seiner Checker-Bude

Checker Tobi - Der Badesee-Check

Kinder | 28.07.2018 | 07:50 - 08:15 Uhr
2.93/5014
Lesermeinung
arte Kinoköpfe

Kinoköpfe - Der Neue

Kinder | 05.08.2018 | 07:05 - 07:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr

"Tagebuch des Todes": Nachdem er den Doppelmord an seinen Eltern gestanden hat, stellt sich der 18-jährige Benjamin Feller (Kacey Mottet Klein) in Lausanne der Polizei und wird verhaftet. Der Film eröffnet die vierteilige ARTE-Reihe "Schockwellen", die sich um bedrückende Kriminalfälle dreht.

Unter dem Titel "Schockwellen" zeigt ARTE vier Filme, die wirklich geschehene Kriminalfälle thematis…  Mehr

Oliver Geissen sucht in seiner "Ultimativen Chart Show" nach dem "erfolgreichsten Sommerhit aller Zeiten".

Oliver Geissen stellt in seiner "Ultimativen Chart Show" bei RTL die erfolgreichsten Sommerhits alle…  Mehr

Klara (Alwara Höfels, links) und Mika (Sophie Schütt) haben kaum etwas gemeinsam. Weil sie Schwestern sind, müssen sie trotzdem lernen miteinander klarzukommen.

Der Film "Einmal Bauernhof und zurück" dreht sich fast ausschließlich um die klischeehaften Gegensät…  Mehr