William Friedkin
Info, Menschen • 14.01.2022 • 00:50 - 02:35
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
William Friedkin
Produktionsland
I
Produktionsdatum
2018
Info, Menschen

William Friedkin

"William Friedkin - Hollywoods Enfant terrible" liefert hautnahe Einblicke in das Leben und das künstlerische Schaffen des US-amerikanischen Regisseurs, Drehbuchautors und Produzenten von Kultfilmen wie "Brennpunkt Brooklyn", "Der Exorzist", "Atemlos vor Angst", "Cruising", "Leben und Sterben in L.A.", "Die Stunde des Jägers", "Bug" und "Killer Joe". Die Dokumentation zeichnet das Porträt eines Regisseurs, der in keine Schublade passt. "Er ist ein sehr ironischer, intelligenter und unkonventioneller Mensch. Er durchquerte Lebens- und Schaffensjahrzehnte mit der Unbeschwertheit eines Kindes", so Autor Francesco Zippel über William Friedkin. Vielseitigkeit ist der Schlüsselbegriff, der den 1935 in Chicago geborenen Friedkin am besten beschreibt. Viele Regisseure bemühen sich um den Ruf, Spezialist eines Filmgenres - Western, Komödie oder Thriller - zu sein; er hingegen ließ sich stets sämtliche Optionen offen. Mit 16 Jahren fing er als Postjunge beim Chicagoer Lokalsender WGN-TV an; von diesem Zeitpunkt an lernte Friedkin das Filmgeschäft von der Pike auf. Seine Filmkarriere begann in den 60er Jahren, als er sich mit seinem Dokumentarfilm "The People vs. Paul Crump" für die Freilassung eines zum Tode verurteilten Mannes aussprach. 1971 brachte ihm "Brennpunkt Brooklyn" fünf Oscars ein, darunter den für den besten Film und die beste Regie; nur zwei Jahre später verschaffte ihm "Der Exorzist" mit zehn Oscar-Nominierungen und zwei Oscars den endgültigen Durchbruch. Mit "William Friedkin - Hollywoods Enfant terrible" erschließt sich dem Zuschauer der Mensch hinter dem Regisseur. Die Dokumentation führt auf eine spannende Reise durch die Themen und Geschichten, die sein Leben und seine künstlerische Laufbahn beeinflussten. Mit einem hochkarätigen Aufgebot an engen Freunden und Wegbegleitern wie Francis Ford Coppola, Quentin Tarantino, Willem Dafoe, Wes Anderson, Matthew McConaughey, Ellen Burstyn, Michael Shannon und Juno Temple werden Geschichten und Anekdoten enthüllt. Der Film ist eine Hommage an den einzigartigen Billy Friedkin - und an den Spaß und die Leidenschaft des Filmemachens.

top stars
Das beste aus dem magazin
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.
Gesundheit

Viele Lippenstifte sind ungesund

3,5 Kilogramm Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben, wenn man den Berechnungen der Kosmetikfirma Raw Natural Beauty Glauben schenkt. Das wären ungefähr 875 Produkte, die unbewusst von der Lippe in den Magen wandern.
Das Ferienhotel Stockhausen bei Schmallenberg.
Gewinnspiele

Mit prisma nach Schmallenberg

Fernab von Stress und Lärm liegt das familiär geführte Ferienhotel Stockhausen am Ortsrand von Sellinghausen bei Schmallenberg. Gediegener Komfort, behagliche Zimmer, Kinderfreundlichkeit und ein großes Sport- und Freizeitangebot machen das Haus zu einem beliebten Treffpunkt im Sauerland.
Marc Weide macht sich in seinem aktuellen Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" augenzwinkernd über seinen Status als "Weltmeister" lustig.
HALLO!

Marc Weide: "Ich mag die spontanen Momente mit dem Publikum"

"Zauber-Weltmeister" Marc Weide ist aktuell mit seinem Live-Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" auf den Bühnen der Republik zu sehen. prisma hat sich mit ihm über seine Liebe zur Zauberei, sein Vorbild David Copperfield, sein Verhältnis zu seinem Publikum und Harry Potter unterhalten.