Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten

Natur+Reisen, Land und Leute
Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten

HR
Fr., 13.01.
20:30 - 21:15


Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit. Der Kult um den Ötzi lockt heute viele Besucher ins Tal zum Archeo-Park, ein Museum, das sich ganz der Zeit widmet, in der der Mann aus dem Eis lebte. Eine geführte Skitour zum Ötzi-Grab lässt die Gäste die überwältigende winterliche Bergwelt der Ötztaler Alpen erleben, und eine Schneeschuhwanderung über den Gletscher führt zu Eishöhlen, bei deren Betreten sich vor den Wanderern eine funkelnde Unterwelt aus Eis enthüllt. Einen abendlichen Abstecher zum Oberraindlhof sollte man sich unbedingt gönnen: Aus dem alten Bergbauernhof hat Hausherr Helmut Raffeiner ein Gourmetlokal gemacht, das nicht nur einen der besten Weinkeller beherbergt, sondern auch eine Gault-Millau-Mütze trägt. Wenn endlich in ganz Südtirol Winter ist, zieht es viele Urlauber in die Dolomiten. Das Weltnaturerbe in winterlichem Weiß gehört sicher zum Schönsten, was der Winter zu bieten hat. Skifahrer steuern vor allem die berühmte Sella-Runde an, eine Tagestour auf Skiern rund um den Sella-Stock mit fantastischen Blicken auf die Langkofel-Gruppe und die zahlreichen Türme der Sella. Nicht geringer zu schätzen ist das Hochtal Alta Badia mit den Dörfern Pedraces und Corvara. Das Tal wirbt bei den Gästen gerne mit seinen Gourmet-Wochen, in denen am Fuße des Heiligkreuzkofels die Hüttenwirte traditionelle ladinische Küche zelebrieren. Ein Glanzpunkt und unvergessliches Erlebnis für Skitourengeher ist die Umrundung der Drei Zinnen im meterhohen Pulverschnee. Für viele Freunde der Berge ist jedoch der Talkessel von Cortina d'Ampezzo die schönste Winterkulisse überhaupt. In Cortina, einst die Sommerfrische von Kaisern, verbringen heute der italienische Geldadel und berühmte Filmstars ihre Winterferien. Seine zahlreichen in Weiß getünchten Berggipfel, die den ehemaligen Olympiaort schützend umhüllen wie die Trutzmauern einer Burg, bilden ein unvergleichliches Panorama, einen einzigartigen Wintertraum in Weiß.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Sonnenuntergang auf den Malediven

unterwegs

Natur+Reisen | 20.02.2017 | 17:05 - 17:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Kreuzottergeburt.

Bayern erleben - Achtung Kreuzottern!

Natur+Reisen | 21.02.2017 | 02:30 - 03:15 Uhr
3/5010
Lesermeinung
News
Nebenbuhlerinnen: die Tänzerinnen Annika (Natalia Rudziewicz) und Saskia (Sinja Dieks).

Kurz vor Karneval ermitteln Max Ballauf und Freddy Schenk im "Tatort: Tanzmariechen" im jecken Milie[…] mehr

Stefan Kretzschmar trifft bei "Schlag den Star" auf Tim Bendzko.

In einer neuen Ausgabe von "Schlag den Star" will Stefan Kretzschmar eine zweite Niederlage unbeding[…] mehr

Buch-Autor Sebastian Fitzek.

Mit "Passagier 23" und "Das Joshua Profil" verfilmt RTL im Sommer zwei Bestseller von Sebastian Fitz[…] mehr

Sebastian Vettel im Ferrari und Lewis Hamilton im Mercedes: Ein Duell, das es auch 2017 geben wird.

Ohne den amtierenden Weltmeister Nico Rosberg und mit neuen Regeln startet die Formel 1 am 25. März […] mehr

Die Models stellen sich dem Urteil von Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo.

Bei "Germany's Next Topmodel" brechen bereits in der zweiten Folge die ersten Kandidatinnen zusammen[…] mehr