Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten

  • Die Drei Zinnen in den Sextner Dolomiten von Westen aus gesehen. Vergrößern
    Die Drei Zinnen in den Sextner Dolomiten von Westen aus gesehen.
    Fotoquelle: HR/Rolf Bickel
  • Im Skigebiet Ra Valles in Cortina mit der Tofana di Mezzo im Hintergrund. Vergrößern
    Im Skigebiet Ra Valles in Cortina mit der Tofana di Mezzo im Hintergrund.
    Fotoquelle: HR/Rolf Bickel
  • Blick auf die Langkofelgruppe in den Dolomiten. Vergrößern
    Blick auf die Langkofelgruppe in den Dolomiten.
    Fotoquelle: HR/Rolf Bickel
Natur+Reisen, Land und Leute
Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
HR
Fr., 21.12.
20:15 - 21:00


Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit. Der Kult um den Ötzi lockt heute viele Besucher ins Tal zum Archeo-Park, ein Museum, das sich ganz der Zeit widmet, in der der Mann aus dem Eis lebte. Eine geführte Skitour zum Ötzi-Grab lässt die Gäste die überwältigende winterliche Bergwelt der Ötztaler Alpen erleben, und eine Schneeschuhwanderung über den Gletscher führt zu Eishöhlen, bei deren Betreten sich vor den Wanderern eine funkelnde Unterwelt aus Eis enthüllt. Einen abendlichen Abstecher zum Oberraindlhof sollte man sich unbedingt gönnen: Aus dem alten Bergbauernhof hat Hausherr Helmut Raffeiner ein Gourmetlokal gemacht, das nicht nur einen der besten Weinkeller beherbergt, sondern auch eine Gault-Millau-Mütze trägt. Wenn endlich in ganz Südtirol Winter ist, zieht es viele Urlauber in die Dolomiten. Das Weltnaturerbe in winterlichem Weiß gehört sicher zum Schönsten, was der Winter zu bieten hat. Skifahrer steuern vor allem die berühmte Sella-Runde an, eine Tagestour auf Skiern rund um den Sella-Stock mit fantastischen Blicken auf die Langkofel-Gruppe und die zahlreichen Türme der Sella. Nicht geringer zu schätzen ist das Hochtal Alta Badia mit den Dörfern Pedraces und Corvara. Das Tal wirbt bei den Gästen gerne mit seinen Gourmet-Wochen, in denen am Fuße des Heiligkreuzkofels die Hüttenwirte traditionelle ladinische Küche zelebrieren. Ein Glanzpunkt und unvergessliches Erlebnis für Skitourengeher ist die Umrundung der Drei Zinnen im meterhohen Pulverschnee. Für viele Freunde der Berge ist jedoch der Talkessel von Cortina d'Ampezzo die schönste Winterkulisse überhaupt. In Cortina, einst die Sommerfrische von Kaisern, verbringen heute der italienische Geldadel und berühmte Filmstars ihre Winterferien. Seine zahlreichen in Weiß getünchten Berggipfel, die den ehemaligen Olympiaort schützend umhüllen wie die Trutzmauern einer Burg, bilden ein unvergleichliches Panorama, einen einzigartigen Wintertraum in Weiß.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der Charme Andalusiens

Der Charme Andalusiens

Natur+Reisen | 21.12.2018 | 05:50 - 06:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Grand Tour der Schweiz: Von Zürich ins Berner Oberland 1/3

Grand Tour der Schweiz - Von Zürich ins Berner Oberland

Natur+Reisen | 21.12.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Im Skigebiet Ra Valles in Cortina mit der Tofana di Mezzo im Hintergrund.

Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten

Natur+Reisen | 22.12.2018 | 02:05 - 02:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr