Was geht in einem Kind vor, das ins Spital muss? Der achtjährigen Viktoria steht eine weitere Operation bevor. Viele hat sie schon hinter sich, denn sie kam mit mehreren Fehlstellungen an Händen und Füssen zur Welt. Das Mädchen geht dennoch mit erstaunlicher Leichtigkeit durchs Leben. Die 14-jährige Manon leidet an einer deformierten Wirbelsäule. Grosse Operationen stehen ihr bevor. Um die Wirbelsäule zu strecken, wird ihr ein Apparat mit Gewichten angebracht. Eine schmerzvolle Prozedur, Tränen fliessen. Doch die 14-Jährige kämpft mit grosser Willensstärke, ohne dabei ihre gute Laune zu verlieren. Der grösste Wunsch des 11-jährigen Youssef ist es, einmal mit seinen Freunden in ein Klassenlager fahren zu können. Das ist schwierig, denn Youssef muss wegen einer Nierenkrankheit täglich zur Dialyse. Doch seine Eltern und Lehrer setzen alles daran, ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Die Filmautoren von «Wir Kinder im Spital» durften die Kinder in allen Bereichen des Spitals begleiten. Sie zeigen, wie liebevoll und professionell Ärzte und Pflegepersonal mit den Kindern und den Eltern umgehen. Oberstes Gebot ist dabei, die Kinder ernst zu nehmen, nichts zu beschönigen. Die Kinder begegnen ihren Herausforderungen mit einer für Erwachsene bewundernswerten Unbeschwertheit. Neben Hoffen und Bangen wird im «Trousseau» auch viel gelacht und Musik gemacht - die beste Medizin. In diesem Film sind die Kinder auch Regisseure: Mit einer kleinen Kamera ausgerüstet erzählen sie, was in ihnen vorgeht und wie sie ihren Krankenhaus-Aufenthalt erleben.