Wissen macht Ah!

  • Damit hatten Shary und Ralph nicht gerechnet: Sie sind heute auf Sendung und jetzt gezwungen zu improvisieren. Wo sie sich gerade bei einem verzwickten Mühlespiel duellieren, erklären sie wie das funktioniert. Vergrößern
    Damit hatten Shary und Ralph nicht gerechnet: Sie sind heute auf Sendung und jetzt gezwungen zu improvisieren. Wo sie sich gerade bei einem verzwickten Mühlespiel duellieren, erklären sie wie das funktioniert.
    Fotoquelle: WDR/Thorsten Schneider
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: WDR
  • Wissen macht Ah!
Logo Vergrößern
    Wissen macht Ah! Logo
    Fotoquelle: WDR
Kinder, Kinderquiz
Wissen macht Ah!

Infos
[Bild: 16:9]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2001
KiKa
Di., 25.12.
19:25 - 19:50
Shary und Ralph: Sind wir heute dran?


Wissen kann auch kindgerecht vermittelt werden, wie dieses Magazin beweist. Für Kinder ab acht Jahren gedacht, begeistert die Sendung aber auch viele Erwachsene.
Shary und Ralph: Sind wir heute dran?
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah -Erlebnisse.
Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Damit hatten Shary und Ralph nicht gerechnet: Sie sind heute auf Sendung und jetzt gezwungen zu improvisieren. Wo sie sich gerade bei einem verzwickten Mühlespiel duellieren, erklären sie wie das funktioniert. Außerdem geben sie die Bauanleitung für alles, was man zum "Luftkissenpuckschießen" benötigt, und die Antworten auf folgende Fragen:
Warum kann man schwere Taschen besser auf dem Rücken tragen?
Wer schwer zu tragen hat, der merkt schnell: Eine Schulter, eine Hand,oder die andere,das ist zu wenig. Menschen transportieren ihre Last am besten auf dem Rücken, ganz gleichmäßig verteilt, zum Beispiel per Rucksack. Denn dafür sind unsere Knochen gerüstet.
Was bedeutet Tabula rasa?
Wann geht etwas vor die Hunde?
Wann ist man in der Bredouille? Woher kommt dieser Ausdruck?
Wie schwer ist Schnee?
Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Was passiert mit einem Schaumkuss im Vakuum? Elton und ESA-Astronaut Matthias Maurer finden es heraus.

1, 2 oder 3 - Ab ins All!

Kinder | 15.12.2018 | 07:55 - 08:20 Uhr
3.84/5019
Lesermeinung
SAT.1 Madagascar steht Kopf - Tierisch verliebt

Die Pinguine von Madagascar - Verrückte Weihnachten

Kinder | 26.12.2018 | 07:55 - 08:05 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Räuber Ratte macht die Landstraßen unsicher.

Räuber Ratte

Kinder | 26.12.2018 | 08:20 - 08:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr