Wo der Wildbach rauscht

  • Hoch über dem reißenden Wildbach gerät der arrogante Andrä (Walter Richter, re.) in Streit mit Lenz Gerold (Albert Rueprecht). Vergrößern
    Hoch über dem reißenden Wildbach gerät der arrogante Andrä (Walter Richter, re.) in Streit mit Lenz Gerold (Albert Rueprecht).
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Das Glück liegt in der Wiese: Lenz Gerold (Albert Rueprecht) mit seiner Geliebten Agnet (Ingmar Zeisberg). Vergrößern
    Das Glück liegt in der Wiese: Lenz Gerold (Albert Rueprecht) mit seiner Geliebten Agnet (Ingmar Zeisberg).
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Lenz Gerold (Albert Rueprecht) mit seiner Geliebten Agnes (Ingmar Zeisberg). Vergrößern
    Ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Lenz Gerold (Albert Rueprecht) mit seiner Geliebten Agnes (Ingmar Zeisberg).
    Fotoquelle: MDR/Degeto
Spielfilm, Heimatfilm
Wo der Wildbach rauscht

Infos
Originaltitel
Wo der Wildbach rauscht
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1956
MDR
Do., 08.11.
12:25 - 14:00


In dem kleinen Alpendorf Partans gibt es keinen Mann, der nur annähernd so wohlhabend ist wie der junge Bauer Andrä Muralt. Andere im Dorf neiden ihm diesen Erfolg, doch Muralt blickt mit der Arroganz der Jugend über die Missgunst der Dorfbewohner hinweg. Er ist überzeugt, dass ihm die Welt zu Füßen liegt - was er will, das bekommt er auch, vor allem, wenn es um Frauen geht. Umso wütender ist er, als sich die Magd Maria seinem Werben widersetzt. Sie ist bereits mit Lorenz, dem Sohn des Bürgermeisters, verlobt. Während der Hochzeitsfeier kommt es zu einem Eklat, als Muralt Maria zum Tanz auffordert. Wenig später begegnen sich Muralt und Lorenz auf einer Brücke, die über einen Wildbach führt. Es kommt zu einem Kampf, in dessen Verlauf Lorenz in den Bach stürzt und ertrinkt. Wegen Mordes angeklagt, wird Muralt zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Während dieser Zeit kauft sein Großknecht Wolf sämtliche Schuldscheine im Dorf auf, um Muralt nach der Entlassung seine Rache zu ermöglichen. Muralt dagegen will nach Verbüßung seiner Haft die Vergangenheit endlich hinter sich lassen. Schnell bricht in ihm jedoch der alte Hass auf die Dorfbewohner, die einst gegen ihn ausgesagt haben, wieder hervor. Als Muralt den schützenden Wald oberhalb des Dorfes roden lassen will, eskaliert die Situation.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Wo der Wildbach rauscht" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

BR Jack Tarling (Joachim Fuchsberger, rechts) stützt den mit einem Messer verletzten Oliver Milburgh (Marius Goring).

Edgar Wallace - Das Geheimnis der gelben Narzissen

Spielfilm | 23.11.2018 | 23:35 - 01:05 Uhr
2/502
Lesermeinung
MDR Pulverschnee nach Übersee

Pulverschnee nach Übersee

Spielfilm | 30.11.2018 | 12:35 - 14:00 Uhr
2.64/5011
Lesermeinung
WDR Willkommen daheim

Willkommen daheim

Spielfilm | 01.12.2018 | 08:15 - 09:45 Uhr
2.9/5010
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren spielt Jan Josef Liefers in "So viel Zeit" erneut einen todkranken Mann.

Musik und Schauspielerei sind die zwei Welten von Jan Josef Liefers. Im melancholischen Drama "So vi…  Mehr

Antje Pieper moderiert das "auslandsjournal" ab Mittwoch, 21.11., in der neuen Studio-Deko.

Moderneres Design, näher an den Zuschauern: Das traditionsreiche "auslandsjournal" im ZDF geht im ne…  Mehr

Er wird ab 2019 Teil des "Löwen"-Rudels sein: Orthomol-Chef Nils Glagau.

Am 20. November 2018 endet die fünfte Staffel der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". Schon jetzt…  Mehr

Wölfe sind auch am Tage unterwegs, sind aber nach wie vor ein seltener Anblick.

Seit der Wolf sich wieder in Deutschland angesiedelt hat, tobt eine bisweilen schrill geführte Debat…  Mehr

Bestätigt wurde es vom Studio noch nicht, aber offenbar vom Filmteam vor Ort: Tilda Swinton steht für Wes Andersons neuen Film vor der Kamera.

Das neue Projekt von Star-Regisseur Wes Anderson ist ein Musical. Tilda Swinton wird wieder mit von …  Mehr