Wozu brauchen wir den Mond?

  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
  • Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird. Vergrößern
    Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein riesiger Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.
    Fotoquelle: TVNOW / BBC
Report, Wissenschaft
Wozu brauchen wir den Mond?

Infos
Produktionsland
GB
n-tv
Mo., 02.09.
21:05 - 22:00


Der Mond beeinflusst die Gezeiten, bestimmt die Länge eines Tages, den Rhythmus der Jahreszeiten und gewährleistet sogar die Stabilität des Planeten im Weltall. Dabei ist er immer in Bewegung. In der Vergangenheit war er der Erde näher, in der Zukunft wird er ihr ferner sein. Die Dokumentation blickt in die Vergangenheit von Erde und Mond und erklärt, wie ein Felsbrocken in 384.400 Kilometern Entfernung die Zukunft der Erde bestimmen wird.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Matthias Euba.

Newton - Europäischer Erfinderpreis 2018(1/2)

Report | 30.08.2019 | 05:55 - 06:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
arte Ann Druyan, Produzentin und Koautorin, und Neil deGrasse Tyson, der Moderator der Dokumentationsreihe

Unser Kosmos: Die Reise geht weiter - Die Ursprünge der Elektrizität

Report | 01.09.2019 | 08:30 - 09:10 Uhr
2/501
Lesermeinung
arte Seit der Zika-Virus-Epidemie wird fieberhaft an einem Impfstoff gearbeitet. Erste erfolgreiche Tests sind vielversprechend.

Zika - Die wahre Geschichte einer Epidemie

Report | 03.09.2019 | 02:10 - 03:05 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
In voller Montur: Mike Banning (Gerard Butler) muss erneut die westliche Welt vor Terroristen beschützen.

Der US-Präsident und sein Bodyguard sind während der Zerstörung der britischen Hauptstadt auf sich a…  Mehr

"Dass man den Kindern keine Grenzen setzt, ist der Kardinalfehler unserer Generation", glaubt Milan Peschel.

Milan Peschel geht in der Verfilmung von "Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo" auf Esoterik-…  Mehr

Auch wenn etwas schiefläuft behält der Driver (Ryan Gosling) eine kühlen Kopf.

Als namenloser Fluchtwagenfahrer beweist Ryan Gosling auch in dem Neo-Noir-Actionfilm "Drive" seine …  Mehr

Der Meeresbiologe als Fernsehstar: Jacques Cousteau (Lambert Wilson) vermarktete sich und seine Familie auf seiner Calypso.

Als Entdecker wurde Jacques Cousteau zur Legende, sein Familienleben aber litt stark unter seinem En…  Mehr

Darf man bereits Grundschülern von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs erzählen? Die Kinderserie "Der Krieg und ich" wagt diesen schwierigen Spagat. Schauspieler Florian Lukas spielt in Folge eins den Vater eines Zehnjährigen, der unbedingt bei der Hitlerjugend mitmachen will.

Eine Serie für Kinder erzählt die Schrecken des Zweiten Weltkrieges aus deren Perspektive. Wie früh …  Mehr