Wüstentour zu den Tuareg

Report, Dokumentation
Wüstentour zu den Tuareg

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2006
BR
Mi., 12.06.
11:10 - 11:55


In Algerien finden viele Tuareg heute als ortskundige und sichere Führer im Tourismus ihr Auskommen. So wie Khadou. Seit vielen Jahren führt er Fremde auf das Tassili-n-Ajjer, ein gewaltiges Felsplateau im Südosten Algeriens. Mit den einzigartigen Felsmalereien, die es dort zahlreich gibt, ist Khadou ganz selbstverständlich aufgewachsen. Für ihn waren sie nie etwas Besonderes. Erst als er merkte, dass mehr und mehr Menschen auf das Plateau kamen, nur um sich die Malereien anzuschauen, wurde ihm klar, dass sie wertvoll und bedeutend sein mussten. Khadou ist es wichtig, dass seine Kinder vom Leben in der Wüste etwas mitbekommen. Seinem Sohn zeigt er eine der gängigsten Routen, auf der es außergewöhnlich schöne Felsmalereien gibt. Nur so gelingt es, die Erinnerung an die eigenen Wurzeln wachzuhalten. Die meisten Tuareg in Algerien ziehen nicht mehr durch die Sahara. Sie sind sesshaft geworden. Wie bei so vielen von ihnen waren es Hunger, Dürrekatastrophen und politische Konflikte, die sie aus der Wüste in die Städte getrieben haben. Von den einst "stolzen Rittern der Wüste", die das oft trügerische Bild eines freien nomadischen Lebens verkörperten, ist im Süden Algeriens nur noch wenig zu finden. So wie Lalla, Sidi und Khadou halten aber viele Tuareg die Sehnsucht von der Faszination der Sahara wach - trotz aller Extreme, trotz der Unwirtlichkeit einer Landschaft, die so trocken, heiß und feindselig ist, dass es kaum vorstellbar ist, hier zu leben. Der Filmautor stellt dem Alltag der "modernen" Tuareg die Bilder vom Mythos Wüste gegenüber. Sie vermitteln eine Ahnung davon, was die einstigen "Herren der Wüste" - so wichtig und vorteilhaft, so notwendig und unabänderlich auch der Fortschritt ist - heute manchmal schmerzlich vermissen mögen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Redakteur Werner Freudenberger mit Pilgern bei den Dreharbeiten.

Kultweg Jakobsweg - Was er verspricht und was er hält

Report | 12.06.2019 | 12:15 - 12:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der traurigste Ort auf seinem Hof: Oliver Hess im Maststall.

Vom Dreckschwein zur Wiesensau

Report | 12.06.2019 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Senderlogo "3sat"

Flussgeschichten mit Anna Leonie - Von der neuen Liebe zur alten Saar

Report | 12.06.2019 | 13:15 - 13:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nach zehn Jahren sind sich Joko (links) und Klaas noch immer treu - und können sich auch als Team miteinander freuen.

Joko und Klaas arbeiten seit zehn Jahren zusammen, die nächste Show mit den beiden startet am 28. Ma…  Mehr

Ralf Rangnick will RB Leipzig zu seinem ersten Titel führen. Der Trainer kennt das "Gänsehaut-Gefühl" im Berliner Olympiastadion. Rangnick holte den DFB-Pokal 2011, damals als sportlicher Verantwortlicher von Schalke 04.

Am Samstagabend überträgt die ARD das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig live…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Wildfeuer richten in Südfrankreich jedes Jahr große Schäden an.

Die Dokumentation "Wenn Europa brennt" zeigt die verheerenden Folgen von Waldbränden und geht auch a…  Mehr

Alte Liebe schnell neu entflammt: Amanda (Michelle Monaghan) und Dawson (James Marsden) empfinden in der Nicholas-Sparks-Verfilmung "The Best of Me - Mein Weg zu Dir" noch immer viel für einander.

Zwei Menschen, die eins sehr verliebt ineinander waren, treffen zwei Jahrzehnte nach ihrer gemeinsam…  Mehr