Wunder der Natur

  • Iguazú-Nationalpark, Argentinien: Die Coati (Nasenbären) im Nationalpark haben sich an die Menschen gewohnt und betteln entlang der Wege um Essen. Vergrößern
    Iguazú-Nationalpark, Argentinien: Die Coati (Nasenbären) im Nationalpark haben sich an die Menschen gewohnt und betteln entlang der Wege um Essen.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
  • San Vicente, Argentinien: Der Schulweg der Guarani führt durch einen Fluss, die Jugendlichen helfen den kleinen Kindern beim Überqueren. Vergrößern
    San Vicente, Argentinien: Der Schulweg der Guarani führt durch einen Fluss, die Jugendlichen helfen den kleinen Kindern beim Überqueren.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
  • San Vicente, Argentinien: Die Mangelernährung betrifft vor allem die Kinder der Guarani. Da ihnen wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen, verlieren ihre Haare das satte Schwarz und werden rötlich oder bräunlich. Vergrößern
    San Vicente, Argentinien: Die Mangelernährung betrifft vor allem die Kinder der Guarani. Da ihnen wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen, verlieren ihre Haare das satte Schwarz und werden rötlich oder bräunlich.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wunder der Natur

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
3sat
Mo., 15.04.
15:35 - 16:20
Folge 2, Iguazú - Das große Wasser


Die Iguazú-Wasserfälle an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien zählen zu den größten und eindrucksvollsten Naturschauspielen dieses Planeten. 7500 Kubikmeter Wasser stürzen in einer Sekunde in die Tiefe - ein Spektakel, das Touristen aus aller Welt anzieht. Die Filmemacherin Corinna Hackenbroch stellt in ihrer Dokumentation Menschen vor, die mit den Wasserfällen eine besondere Beziehung haben. So wie Marcos Labanca: Der Naturfotograf interessiert sich nicht nur für die Bilder des herabstürzenden Wassers, sondern hält auch nach Motiven abseits der Touristenpfade Ausschau. Sein Traum, einen der seltenen Jaguare vor die Linse zu bekommen, ist allerdings bisher noch nicht in Erfüllung gegangen. Wie Spuren belegen, sind die scheuen Raubkatzen in den Wäldern unterwegs, aber zu sehen bekommt man sie in der Regel nur durch einen Trick: Biologen installieren im Wald Kamerafallen. Das Gebiet rund um die Wasserfälle ist auch der Lebensraum der Ureinwohner Guaraní, die hier einst als Nomadenvolk gelebt haben. Sie glauben, dass die Natur beseelt ist und sie ein Teil von ihr sind. In ihren Gesängen und Tänzen verehren sie Tier- und Pflanzengötter. Heute wohnen die letzten 250 000 Guaraní in begrenzten Gebieten, die ihnen von der Regierung zugewiesen werden - ohne Elektrizität und fließendes Wasser. So wie im Dorf Chafariz.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unsere Wälder - Nonstop

Unsere Wälder - Nonstop

Natur+Reisen | 25.04.2019 | 03:30 - 04:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Vesuv ist das Überbleibsel des Monte Somma -- jenes Vulkans, der bei seinem Ausbruch 79 nach Christus die antiken Städte Pompeji, Stabiae und Herculaneum auslöschte.

Leben mit Vulkanen - Neapel: Leben am Fuße des Vesuvs

Natur+Reisen | 25.04.2019 | 06:40 - 07:10 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
SWR Tiere und Pflanzen

Tiere und Pflanzen - Lebensraum Bannwald

Natur+Reisen | 25.04.2019 | 07:00 - 07:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Frank Elstner spricht in einem Interview erstmals über seine Parkinson-Erkrankung.

Frank Elstner hat Parkinson. Bislang wusste außer seiner Familie und einem Freund niemand etwas von …  Mehr

Die 92. Academy Awards werden am 9. Februar 2020 in Los Angeles verliehen.

Das Wort "fremd" ist Schuld: Der Oscar für den "besten fremdsprachigen Film" soll ab kommendem Jahr …  Mehr

Seit 2015 sind Ania Niedieck und Chris Hecker verheiratet. Im Mai 2016 kam ihre erste gemeinsame Tochter Charlotte zur Welt.

Baby Nummer zwei ist unterwegs: Schauspielerin Ania Niedieck und ihr Mann Chris werden wieder Eltern…  Mehr

Mister Hitparade: Dieter Thomas Heck war von 1969 bis 1984 im TV-Einsatz.

Das ZDF feiert den 50. Geburtstag der Hitparade. Thomas Gottschalk moderiert die Jubiläumsshow mit v…  Mehr