Wunder der Natur

  • Iguazú-Nationalpark, Argentinien: Die Coati (Nasenbären) im Nationalpark haben sich an die Menschen gewohnt und betteln entlang der Wege um Essen. Vergrößern
    Iguazú-Nationalpark, Argentinien: Die Coati (Nasenbären) im Nationalpark haben sich an die Menschen gewohnt und betteln entlang der Wege um Essen.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
  • San Vicente, Argentinien: Der Schulweg der Guarani führt durch einen Fluss, die Jugendlichen helfen den kleinen Kindern beim Überqueren. Vergrößern
    San Vicente, Argentinien: Der Schulweg der Guarani führt durch einen Fluss, die Jugendlichen helfen den kleinen Kindern beim Überqueren.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
  • San Vicente, Argentinien: Die Mangelernährung betrifft vor allem die Kinder der Guarani. Da ihnen wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen, verlieren ihre Haare das satte Schwarz und werden rötlich oder bräunlich. Vergrößern
    San Vicente, Argentinien: Die Mangelernährung betrifft vor allem die Kinder der Guarani. Da ihnen wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen, verlieren ihre Haare das satte Schwarz und werden rötlich oder bräunlich.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wunder der Natur

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
3sat
Mo., 15.04.
15:35 - 16:20
Folge 2, Iguazú - Das große Wasser


Die Iguazú-Wasserfälle an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien zählen zu den größten und eindrucksvollsten Naturschauspielen dieses Planeten. 7500 Kubikmeter Wasser stürzen in einer Sekunde in die Tiefe - ein Spektakel, das Touristen aus aller Welt anzieht. Die Filmemacherin Corinna Hackenbroch stellt in ihrer Dokumentation Menschen vor, die mit den Wasserfällen eine besondere Beziehung haben. So wie Marcos Labanca: Der Naturfotograf interessiert sich nicht nur für die Bilder des herabstürzenden Wassers, sondern hält auch nach Motiven abseits der Touristenpfade Ausschau. Sein Traum, einen der seltenen Jaguare vor die Linse zu bekommen, ist allerdings bisher noch nicht in Erfüllung gegangen. Wie Spuren belegen, sind die scheuen Raubkatzen in den Wäldern unterwegs, aber zu sehen bekommt man sie in der Regel nur durch einen Trick: Biologen installieren im Wald Kamerafallen. Das Gebiet rund um die Wasserfälle ist auch der Lebensraum der Ureinwohner Guaraní, die hier einst als Nomadenvolk gelebt haben. Sie glauben, dass die Natur beseelt ist und sie ein Teil von ihr sind. In ihren Gesängen und Tänzen verehren sie Tier- und Pflanzengötter. Heute wohnen die letzten 250 000 Guaraní in begrenzten Gebieten, die ihnen von der Regierung zugewiesen werden - ohne Elektrizität und fließendes Wasser. So wie im Dorf Chafariz.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Wilde Ostsee

Wilde Ostsee - Von Dänemark bis Lettland

Natur+Reisen | 19.04.2019 | 13:05 - 13:50 Uhr (noch 44 Min.)
/500
Lesermeinung
WDR Logo

Abenteuer Erde - Karussell des Lebens - Die Streuobstwiese

Natur+Reisen | 19.04.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr
3.44/50116
Lesermeinung
arte Bis zu dem Ort, an dem die Karibus  (oder Rentiere) ihre Jungen auf die Welt bringen, überqueren sie Hunderte  von Kilometern. Dabei müssen sie sich vor allem vor den Wölfen in Acht nehmen.

Ein Jahr in Kanadas Wildnis - Winter

Natur+Reisen | 19.04.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Joachim Llambi (links) stellt die Profitänzer Massimo Sinató (Mitte)und Christian Polanc vor eine neue Herausforderung. Die beiden sollen die Tänze einer ihnen fremden Kultur lernen.

Wegen des stillen Feiertags wird am Karfreitag bei RTL nicht live getanzt. Ganz auf "Let's Dance" mö…  Mehr

Nach der ausführlichen Aufnahmeprüfung steht ein stereotypes Grüppchen für ihr erstes Abenteuer bereit, von links: der nerdige Ronnie (Jon Bass), Summer (Alexandra Daddario), Matt (Zac Efron), Mitch (Dwayne Johnson), CJ Parker (Kelly Rohrbach) und Stephanie (Ilfenesh Hadera).

Das "Baywatch"-Remake nimmt sich selbst nicht sonderlich ernst – und das ist gut so. Denn als Parodi…  Mehr

Matula (Claus Theo Gärtner) versucht, das Leben des Yachtbesitzers Ingo Schumann (Jochen Horst) zu retten.

Privatdetektiv Matula ist eigentlich in Rente, auf Mallorca bekommt er im dritten Film der Spin-Off-…  Mehr

Der dritte Saarland-Krimi des ZDF feiert seine Vorpremiere bei ARTE. Judith Mohn (Christina Hecke) und ihr Kollege Freddy (Robin Sondermann) müssen den Tod eines 16-Jährigen aufklären.

Judith Mohn (Christina Hecke) muss im dritten Teil der Krimi-Reihe aus dem Saarland das triste Umfel…  Mehr

Der gewiefte Geschäftsmann Bermann (Moritz Bleibtreu, rechts) überlegt, wie man im Nachkriegsdeutschland Geld verdient, um nach Amerika auswandern zu können.

Die ungewöhnliche Tragikomödie "Es war einmal in Deutschland" (2017) erzählt mit bissigem Witz von J…  Mehr