Wunder der Natur

  • Versteckte Höhlen und Grotten finden sich entlang der kaum erschlossenen Küste. Vergrößern
    Versteckte Höhlen und Grotten finden sich entlang der kaum erschlossenen Küste.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
  • Die meisten Einwohner der Komodo-Inseln leben vom Fischfang. Vergrößern
    Die meisten Einwohner der Komodo-Inseln leben vom Fischfang.
    Fotoquelle: ZDF/Radio Bremen
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wunder der Natur

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
3sat
Mo., 15.04.
16:20 - 17:00
Folge 3, Komodo - Land der Drachen


Der bekannteste Bewohner des Komodo-Nationalparks in Indonesien ist der Komodowaran. Die Riesenechse kann bis zu drei Meter lang werden. Das Raubtier ist Faszination und Gefahr zugleich. Dank ihres besonders sensiblen Geruchorgans kann sie ihre Beute aus 1500 Metern Entfernung orten. Auch Menschen können von dem Raubtier attackiert werden. Das weiß auch die 83-jährige Haisa. Ohne Selbstmitleid erzählt sie von ihrer schmerzvollen Begegnung. "Wahrscheinlich habe ich einen Fehler gemacht, und deshalb hat er mich in die Hand gebissen." Haisa musste sofort behandelt werden, da Bakterien im Speichel des Warans eine tödliche Blutvergiftung auslösen können. Für Achmad Ariefiandy ist das Raubtier ein faszinierendes Forschungsobjekt, für das er extra in das Naturschutzgebiet gezogen ist. Der Zoologe fängt die Riesenechsen in selbst gebauten Fallen, um sie zu registrieren und so einen Einblick über ihren derzeitigen Bestand zu bekommen. Nila Tanzil hat ganz andere Gründe, in den Komodo-Nationalpark zu kommen. Sie hat einen Wohltätigkeitsverein gegründet und transportiert nun einmal im Monat Bücherkisten für kleine Kinderbüchereien, die sie auf den Inseln eingerichtet hat. Ihre Besuche nutzt sie auch, um die einmalige Unterwasserwelt des Nationalparks zu erleben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Küste der Snaresinseln: Um zu ihren Brutkolonien im Wald zu gelangen, müssen Snaresinselpinguine zuerst die bis zu 130 Meter steile Küste der Insel überwinden.

Wildes Neuseeland - Inseln am Rande der Welt

Natur+Reisen | 24.04.2019 | 18:30 - 19:20 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
MDR Unsere Wälder - Nonstop

Unsere Wälder - Nonstop

Natur+Reisen | 25.04.2019 | 03:30 - 04:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Vesuv ist das Überbleibsel des Monte Somma -- jenes Vulkans, der bei seinem Ausbruch 79 nach Christus die antiken Städte Pompeji, Stabiae und Herculaneum auslöschte.

Leben mit Vulkanen - Neapel: Leben am Fuße des Vesuvs

Natur+Reisen | 25.04.2019 | 06:40 - 07:10 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Hannelore Elsner ist tot. Die Schauspielerin verstarb am Wochenende 76-jährig in einem Münchner Krankenhaus. Das Foto entstand bei der After-Show-Party zum Rilke-Projekt "Dir zur Feier" in der Frankfurter Alten Oper 2015.

Die deutsche Filmbranche trauert um Hannelore Elsner. Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin vers…  Mehr

Die neue Serie "Agatha Christie - Die Morde des Herrn ABC" heftet sich an die Fersen des Ermittlers Hercule Poirot (John Malkovich, links), der einem geheimnisvollen Serienmörder auf der Spur ist.

Ein Mörder, der das Töten als Spiel mit dem Alphabet versteht und zwei Ermittler, die erst noch zuei…  Mehr

Die ZDF-Reihe "Herzkino" bekommt einen weiteren Film. In einer modernen Adaption des Märchenklassikers "Frau Holle" spielen Lavinia Wilson (links), Cornelia Froboess (Mitte) und Klara Deutschmann die Hauptrollen.

"Frau Holle" in neuem Gewand: Seit kurzem laufen die Dreharbeiten für eine moderne Version des Märch…  Mehr

Hannelore Elsner gemeinsam mit Golo Euler und Elmar Wepper im Film "Kirschblüten & Dämonen", der am 7. März 2019 in die deutschen Kinos kam.

Große Trauer um eine große Schauspielerin: Wie jetzt bekannt wurde ist Hannelore Elsner am Ostersonn…  Mehr

Nicholas Hoult spielt die Hauptrolle in "Tolkien".

Anfang Mai startet der Film "Tolkien" über das Leben des Autors in den britischen Kinos. Die Familie…  Mehr