Wunderschön!

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: WDR Presse und Information/Bildkommunikation
Natur+Reisen, Tourismus
Wunderschön!

Infos
Produktionsland
D
WDR
Sa., 19.05.
12:50 - 14:20
Zeeland mit dem Campingbus


Wasser und Wind, Inseln und Halbinseln, Strand und Dünen - all das ist typisch für Zeeland. Mit einem nostalgischen Campingbus bereist Stefan Pinnow die südlichste Küstenprovinz der Niederlande von Zeeuws Vlaanderen über Walcheren nach Schouwen Duiveland. Er probiert zeeländische Leckereien, testet ganz besondere Campingplätze und besucht das schmucke Hafenstädtchen Veere. Bei einer Bootstour auf die Oosterschelde sieht Stefan Pinnow zu, wie Muscheln gezüchtet werden, und am Brouwersdam stellt er sich einer Mutprobe auf einer Wasserrutsche. Er beobachtet Rehe im Naturschutzgebiet Oranjezon und schaut sich das Watersnoodmuseum in Ouwerkerk an, das an die Sturmflut-Katastrophe von 1953 erinnert. In der Nähe von Groede entdeckt er den schönsten Garten Zeelands und bei Domburg den beliebtesten Ponyhof.

Thema:

Camping: Von rustikal bis chic

Campingplatze gibt es viele in Zeeland. Nahe Domburg entdeckt Stefan Pinnow besonders schöne, preiswerte Mini-Campingplätze: Bauernhöfe, auf denen man zwischen Obstbäumen und Kuhstall übernachten kann. Eine luxuriöse Alternative bietet ein moderner Strandpark bei Renesse: Die komfortablen Chalets mit eigenem Badezimmer liegen direkt am Wasser.

Nostalgie in Veere

Veere gehört zu den schönsten Orten in Zeeland. Das Hafenstädtchen verdankte seinen Wohlstand dem Tuch-und Wollhandel. Stefan Pinnow schlendert über den Historischen Markt und sieht bei der Herstellung der berühmten Zeeländer Karamellbonbons zu. In einer der ältesten Herbergen der Niederlande wirft er einen Blick ins Gästebuch: Schon Zar Peter der Große und sämtliche niederländische Königspaare haben hier genächtigt.

Muschelfahrt zum "Schwarzen Gold" Zeelands

Mit einem Boot fährt Stefan Pinnow auf die Oosterschelde und erlebt, wie Muscheln gezüchtet werden. Die "Hangcultuur Mosselen" reifen an Tauen, die unter der Wasseroberfläche hängen. Im Hafenbecken, das bei Flut mit frischem Meerwasser durchspült wird, wachsen die Muscheln bis zu zwei Jahren. Dann haben sie die richtige Größe und können geerntet werden.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Der anmutige Riese - Zu Fuß von Eisenach nach Budapest

Der anmutige Riese - Zu Fuß von Eisenach nach Budapest

Natur+Reisen | 26.05.2018 | 11:45 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Erlebnisreisen

Erlebnisreisen

Natur+Reisen | 26.05.2018 | 13:30 - 13:45 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
3sat Blick auf Saleres.

Das einsame Herz Frankreichs - Von der Auvergne ins Limousin

Natur+Reisen | 26.05.2018 | 16:05 - 16:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr