Wunderwelt der Türkei - Eine Reise durch Kappadokien

  • Feenkamine. Vergrößern
    Feenkamine.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Hotel in Göreme. Vergrößern
    Hotel in Göreme.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Tufflandschaft in Kappadokien. Vergrößern
    Tufflandschaft in Kappadokien.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Göreme ist ein Ort in Kappadokien. Vergrößern
    Göreme ist ein Ort in Kappadokien.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Fahrt mit Heißluftballons. Vergrößern
    Fahrt mit Heißluftballons.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Wohnfels in Kappadokien. Vergrößern
    Wohnfels in Kappadokien.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Mustafa Pasha. Vergrößern
    Mustafa Pasha.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
  • Feenkamine in Kappadokien. Vergrößern
    Feenkamine in Kappadokien.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Ingeborg Koch-Haag
Report, Land und Leute
Wunderwelt der Türkei - Eine Reise durch Kappadokien

3sat
Di., 18.07.
21:45 - 22:00


Kappadokien - das sind verwaltungstechnisch fünf Provinzen in Zentralanatolien, südwestlich von Ankara. Die Region ist aus geografischer und kulturhistorischer Sicht ein Superlativ. Der Film zeigt die grandiose Landschaft Kappadokiens und stellt auch die Alltagskultur der Bewohner vor, ihre Feste und Rituale. Auf einer Hochebene entstand vor rund drei Millionen Jahren eine der eigentümlichsten Landschaften dieser Erde, mit surrealen Steinformationen, gewaltigen Bergen und tiefen Talschluchten. Man weiß heute von drei aktiven Vulkanen, deren Eruptionen das Land mit einer dicken Schicht aus Lava und Asche bedeckten. In den weichen Tuff gruben Wind und Wetter Höhlen, modellierten steinerne Pilze, nadelspitze oder kegelförmige Gebilde, durchlöchert wie ein Schweizer Käse - die weltberühmten "Feenkamine". Sehr früh siedelten dort Menschen - die natürlichen Grotten boten seit prähistorischer Zeit Unterschlupf, wurden erweitert, architektonisch salonfähig gemacht. Seit dem zweiten vorchristlichen Jahrtausend schwappten Migrationswellen ins Land - und alle Einwanderer hinterließen Spuren. Schon vor der Zeitenwende entstanden unterirdische Städte, mit Gassen und Häusern. Über 200 Kirchen sind registriert, wie von Maulwürfen in den Stein gegraben, im Innern bemalt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Verrückt nach Meer

Verrückt nach Meer - Ein Feiertag auf Malta

Report | 22.07.2017 | 10:45 - 11:30 Uhr
3.53/5058
Lesermeinung
WDR Mission Bauernhof

Mission Bauernhof - Ein Stadtkind testet das Landleben

Report | 22.07.2017 | 13:00 - 13:30 Uhr
0/500
Lesermeinung
SWR Hierzuland - Logo

Hierzuland - Die Hauptstraße in Allendorf

Report | 22.07.2017 | 18:05 - 18:15 Uhr
3.2/5015
Lesermeinung

 

News
Lediglich ein Hotelzimmer ist Schauplatz der neuen Serie "Room 104".

Klingt ziemlich beengt: Drehort der neuen Sky-Serie "Room 104" ist lediglich ein Hotelzimmer. Was Si…  Mehr

Christina, Bianca, Svenja und Anastasyia kämpften auf dem Laufsteg und beim Gruppen-Fotoshooting um den Einzug in die Top 30.

Wer hat in der 2. Staffel der Castingshow "Curvy Supermodel" das Zeug fürs Finale? Wir halten Sie au…  Mehr

Sandra Bullock soll in Netflix' postapokalyptischem Film "Bird Box" nach einer unheimlichen Alien-Invasion ums Überleben kämpfen.

Nach Brad Bitt und Will Smith spielt mit Sandra Bullock erneut ein hochkarätiger Hollywood-Star eine…  Mehr

Moderator Elton hat eine Erklärung dafür, dass "1, 2 oder 3" seit 40 Jahren erfolgreich im TV läuft. Er zieht dabei den Vergleich zu einem Schnitzel: "Es ist einfach ein super leckeres Gericht mit den perfekten Zutaten, das nie langweilig wird!"

Als "Show-Praktikant" in den Sendungen von Stefan Raab ist Elton ist bekannt geworden. Warum er und …  Mehr

Giuseppe Pedersoli war beim Filmfest München zu Gast, da dort mit "Sie nannten ihn Spencer" eine Dokumentation über seinen verstorbenen Vater, Bud Spencer, Premiere feierte.

Der Sohn des vor einem Jahr verstorbenen Bud Spencer, Giuseppe Pedersoli, spricht im Interview über …  Mehr