Wunderwerk Penis

  • In Südafrika gelang es einem Ärzteteam im Jahr 2014 zum ersten Mal weltweit, einen Penis erfolgreich zu transplantieren. Vergrößern
    In Südafrika gelang es einem Ärzteteam im Jahr 2014 zum ersten Mal weltweit, einen Penis erfolgreich zu transplantieren.
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Frank Gr
  • Der Hamburger Urologe Frank Sommer wird immer häufiger mit Männern konfrontiert, die ihren Penis kosmetisch verändern möchten. Vergrößern
    Der Hamburger Urologe Frank Sommer wird immer häufiger mit Männern konfrontiert, die ihren Penis kosmetisch verändern möchten.
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Nanje Te
  • Ein Phallus aus der Antike Vergrößern
    Ein Phallus aus der Antike
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Claus Ec
  • Der Urologe Dr. Christoph Jethon klärt den Patienten Vidar Hermstad über die Penisverlängerung auf. Vergrößern
    Der Urologe Dr. Christoph Jethon klärt den Patienten Vidar Hermstad über die Penisverlängerung auf.
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Claus Ec
  • Dreharbeiten für 3sat-Dokumentation im OP-Saal von Professor Frank Sommer in Hamburg Vergrößern
    Dreharbeiten für 3sat-Dokumentation im OP-Saal von Professor Frank Sommer in Hamburg
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Nanje Te
  • Bei der Penisverlängerung werden Haltebänder durchtrennt. Dadurch wird der Penis begradigt und gewinnt an Länge. Vergrößern
    Bei der Penisverlängerung werden Haltebänder durchtrennt. Dadurch wird der Penis begradigt und gewinnt an Länge.
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Olaf Hof
  • Phallus-Darstellungen waren in vielen Kulturkreisen beliebt Vergrößern
    Phallus-Darstellungen waren in vielen Kulturkreisen beliebt
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Claus Ec
  • Der Norweger Vidar Hermstad erhofft sich von seiner Penisverlängerung ein besseres Sexualleben. Vergrößern
    Der Norweger Vidar Hermstad erhofft sich von seiner Penisverlängerung ein besseres Sexualleben.
    Fotoquelle: ZDF/SPIEGEL TV GmbH/Claus Ec
Report, Wissenschaft
Wunderwerk Penis

3sat
Do., 18.01.
20:15 - 21:00
Neues vom männlichen Zentralorgan


Kein anderer menschlicher Körperteil führt solch ein Eigenleben wie "das beste Stück des Mannes". Warum so viel Aufhebens um ein kleines Organ aus Bindegewebe, Schwellkörpern und Haut? Der Penis ist der ganze Stolz, aber auch die größte Sorge des Mannes. Medizin und Forschung bieten immer neue Lösungen: Schönheitsoperationen für Größe und Umfang des Fortpflanzungsorgans, Transplantation bei Verlust des Penis oder gar eine künstliche Nachbildung. Eine breit angelegte Studie britischer Forscher lieferte im Frühjahr 2015 für den menschlichen Penis zumindest statistische Anhaltspunkte. Demnach ist der durchschnittliche Penis im Ruhezustand 9,16 Zentimeter lang, im erigierten Zustand 13,12 Zentimeter. Die deutschen Männer schneiden mit 8,6 Zentimetern im schlaffen Zustand unterdurchschnittlich ab, die Franzosen, mit 10,7 Zentimetern überdurchschnittlich. Das ist nicht wirklich neu, erklärt aber vielleicht, warum hierzulande die plastische Chirurgie für Männer boomt. Mit rund 2800 Penisverlängerungen im Jahr ist Deutschland international Spitzenreiter. Als führend auf dem Gebiet gilt das Zentrum für Urologie und Phalloplastische Chirurgie in Darmstadt. Allerdings übernehmen nur in medizinisch indizierten Fällen die Krankenkassen die Kosten für eine solche Operation: Wenn der Penis in erigiertem Zustand nicht die Länge von 7,5 Zentimetern erreicht und es sich um einen sogenannten Mikropenis handelt. Mediziner weltweit arbeiten daran, auch den Verlust des Penis beheben zu können. Im Dezember 2014 gelang es einem Ärzteteam an der Stellenbosch Universität in Südafrika erstmals, einen fremden Penis erfolgreich zu transplantieren. Drei Jahre zuvor war dem 21-jährigen Patienten nach einer schlecht ausgeführten Beschneidung der Penis amputiert worden. Das transplantierte Organ funktioniert einwandfrei - wenige Monate später, Mitte 2015, wurde bekannt, dass der Patient ein Kind gezeugt hat. In den USA stellt die Johns Hopkins Universität ein ambitioniertes Programm auf die Beine: Mehr als 60 Penis-Transplantationen sollen demnächst erfolgen, zumeist an im Krieg versehrten Soldaten. Ein Forscherteam vom Wake Forest Institute in North Carolina geht noch weiter: Nachdem es den Ärzten gelungen war, künstliche Vaginen zu züchten und erfolgreich zu implantieren, testen sie nun künstliche Penisse aus dem Labor. Für die Form wird allerdings auch hier ein Spenderpenis als "Kollagengerüst" benötigt. Darauf werden die körpereigenen Zellen des Empfängers angesiedelt. Die Zulassung für Tests an Patienten haben die Forscher beantragt. Noch ist das Zukunftsmusik - und doch für zahlreiche Männer eine große Hoffnung.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Proteom-Code

Der Proteom-Code - Dem Geheimnis des Lebens auf der Spur

Report | 24.02.2018 | 22:55 - 23:50 Uhr (noch 39 Min.)
/500
Lesermeinung
BR Space Night

Space Night - How to become an Astronaut

Report | 25.02.2018 | 05:20 - 06:00 Uhr
2.89/5028
Lesermeinung
ARD Eigentlich stören Geräusche beim Schlafen. Jetzt haben Forscher herausgefunden: Bestimmte Rhythmen können nicht nur beim Einschlafen helfen, sondern auch die Gedächtnisleistung verbessern. Wie das funktioniert, erklärt Anja Reschke bei "Wissen vor acht - Zukunft".

Wissen vor acht - Zukunft

Report | 26.02.2018 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr