Xenius

  • Hier entsteht Nudelteig für 16.000 Portionen Tiefkühl-Bamigoreng. Vergrößern
    Hier entsteht Nudelteig für 16.000 Portionen Tiefkühl-Bamigoreng.
    Fotoquelle: NDR
  • Fertiggerichte ohne Zusatzstoffe? Wie das geht, erfahren die "Xenius"-Moderatoren Dörthe und Pierre bei einem Hersteller in Bremerhaven. Vergrößern
    Fertiggerichte ohne Zusatzstoffe? Wie das geht, erfahren die "Xenius"-Moderatoren Dörthe und Pierre bei einem Hersteller in Bremerhaven.
    Fotoquelle: NDR
  • Der Frischetrick: Die Nudeln werden kurz blanchiert und dann sofort eingefroren. Vergrößern
    Der Frischetrick: Die Nudeln werden kurz blanchiert und dann sofort eingefroren.
    Fotoquelle: NDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 13/01 bis 13/04, Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
arte
Sa., 13.01.
08:15 - 08:45


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.

Thema:

Fertiggerichte - Besser als ihr Ruf?

Wer keine Lust oder Zeit zum Kochen hat, greift gerne zu Fertiggerichten. Tiefkühlpizza, Konservendose und Tütensuppe stehen bei vielen Deutschen und Franzosen immer häufiger auf dem Speiseplan. Und das obwohl Fertiggerichte als ungesund gelten. Aber stimmt das überhaupt oder sind Fertiggerichte vielleicht sogar besser als ihr Ruf? E322, E415, E223 - beim Blick auf die Verpackung von so manchem Fertiggericht kann einem ganz schön schwindelig werden. Bei den meisten wimmelt es von Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern, Aromen. Doch was verbirgt sich hinter den Abkürzungen? Wer weiß schon, dass sich hinter E120 Karmin verbirgt: roter Farbstoff aus Läusen. Doch sind Zusatzstoffe eigentlich per se bedenklich? "Xenius" zeigt, was in Fertiggerichten drin steckt und wie das, was wir essen, unser Geschmacksempfinden von klein auf prägt. Die "Xenius"-Moderatoren werfen bei einem großen Fertiggerichte-Hersteller einen Blick hinter die Kulissen. Das Besondere: Hier wird auf jede Art von Zusatz - und Aromastoffen verzichtet. Wie das geht und wie an einem Tag 16.000 Portionen Bami Goreng produziert werden können, erfahren die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard in Bremerhaven. Bleibt nur noch die Frage: Schmeckt's?



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat "quer"-Moderator Christoph Süß.

quer

Report | 20.01.2018 | 13:15 - 14:00 Uhr
3.32/5034
Lesermeinung
HR Logo

herkules

Report | 20.01.2018 | 17:45 - 18:15 Uhr
3.86/507
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 20.01.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
3.08/5040
Lesermeinung
News
Feierabend: Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) an der Wurstbraterei.

Der Jubiläumstatort aus Köln ist eine sehenswerte Dreiecksgeschichte zwischen einem Verdächtigen, ei…  Mehr

Jan Schneider (Fabian Busch), seine Frau Sarah (Maria Simon, links) und Tochter Nora (Athena Strates) im Flüchtlingslager: "Aufbruch ins Ungewisse" dreht die Vorzeichen um.

Was wäre, wenn Europäer nach Afrika fliehen müssten? Ein ARD-Drama dreht die Vorzeichen der Flüchtli…  Mehr

War doch gar nicht so teuer! Liv Lisa Fries und ihre 40 Millionen Euro schwere Serie "Babylon Berlin" kostete das Erste nicht mehr als ein üblicher Fernsehfilm. Wie das geht, verriet nun Christine Strobl, Chefin der ARD-eigenen Produktionsgesellschaft Degeto.

Tom Tykwers Sittenbild "Babylon Berlin", das die deutsche Hauptstadt im Jahr 1929 zeigt, läuft im He…  Mehr

Im "Playboy" war sie schon nackt, jetzt zieht sich Cathy Lugner auch fürs Fernsehen aus.

Cathy Lugner zieht sich für eine RTL-II-Show aus. Und hofft so, neue Erkenntnisse zu gewinnen.  Mehr

Til Schweiger nimmt als Kommissar Nick Tschiller seinen "Tatort"-Dienst wieder auf. Jedoch soll erst im Februar oder März 2019 eine neue Folge - mit frischem Kreativteam - gedreht werden.

Eoin Moore ("Polizeiruf 110" aus Rostock) übernimmt den "Tatort" mit Til Schweiger. Kommt es zur inh…  Mehr