Xenius

  • Wie soll das selbstfahrende Auto im Fall eines unvermeidbaren Unfalls entscheiden? Vergrößern
    Wie soll das selbstfahrende Auto im Fall eines unvermeidbaren Unfalls entscheiden?
    Fotoquelle: WDR
  • Mit Psychologe Jean-François Bonnefon (li.) sprechen die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (Mi.) und Pierre (re.) über autonome Autos: Lässt sich Ethik programmieren? Vergrößern
    Mit Psychologe Jean-François Bonnefon (li.) sprechen die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (Mi.) und Pierre (re.) über autonome Autos: Lässt sich Ethik programmieren?
    Fotoquelle: WDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 12/07 bis 10/10, Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
arte
Do., 12.07.
16:45 - 17:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Ob Navi, automatische Geburtstagserinnerung oder ferngesteuerte Heizung - zahlreiche smarte Systeme erleichtern uns heute den Alltag. Noch brauchen all diese Technologien allerdings uns Menschen, um programmiert, aktiviert und optimiert zu werden. In Zukunft sollen intelligente Systeme aber selbstständig dazulernen können. Kann diese künstliche Intelligenz irgendwann den Menschen ersetzen? Dieser Frage gehen die "Xenius"-Moderatoren Dörthe und Pierre bei einem Unternehmen in Toulouse nach, das intelligente fahrerlose Busse entwickelt. Pierre testet den Bus als Fahrgast und Dörthe stellt sich als Hindernis zur Verfügung. Auf der Teststrecke läuft alles glatt. Aber was passiert, wenn ein solches Fahrzeug einer Person ausweichen muss und eine andere dadurch gefährdet? Kann und darf künstliche Intelligenz über Leben und Tod entscheiden - und wenn ja, wie lassen sich ethische Handlungskriterien programmieren? Künstliche Intelligenz wird nicht nur den Transport grundlegend verändern, sondern auch die Arbeitswelt. Laut einer Studie der Universität Oxford werden Maschinen in den nächsten zwei Jahrzehnten fast die Hälfte der heutigen Berufe ersetzen. Was bedeutet das für die Menschen? Und auch in der Medizin bauen Forscher zunehmend auf Unterstützung durch künstliche Intelligenz. Denn Computer können riesige Datenmengen speichern und sich so einen großen Wissenspool aneignen. In Bremen bringen Wissenschaftler einem Computer bei, Krebs zu erkennen, noch bevor er für einen Arzt sichtbar ist. Mit Hilfe der künstlichen Intelligenz könnten also exaktere Diagnosen möglich werden.

Thema:

Künstliche Intelligenz - Kann sie den Menschen ersetzen?

Ob Navi, automatische Geburtstagserinnerung oder ferngesteuerte Heizung - zahlreiche smarte Systeme erleichtern uns heute den Alltag. Noch brauchen all diese Technologien allerdings uns Menschen, um programmiert, aktiviert und optimiert zu werden. In Zukunft sollen intelligente Systeme aber selbstständig dazulernen können. Kann diese künstliche Intelligenz irgendwann den Menschen ersetzen? Dieser Frage gehen die "Xenius"-Moderatoren Dörthe und Pierre bei einem Unternehmen in Toulouse nach, das intelligente fahrerlose Busse entwickelt. Pierre testet den Bus als Fahrgast und Dörthe stellt sich als Hindernis zur Verfügung. Auf der Teststrecke läuft alles glatt. Aber was passiert, wenn ein solches Fahrzeug einer Person ausweichen muss und eine andere dadurch gefährdet? Kann und darf künstliche Intelligenz über Leben und Tod entscheiden - und wenn ja, wie lassen sich ethische Handlungskriterien programmieren? Künstliche Intelligenz wird nicht nur den Transport grundlegend verändern, sondern auch die Arbeitswelt. Laut einer Studie der Universität Oxford werden Maschinen in den nächsten zwei Jahrzehnten fast die Hälfte der heutigen Berufe ersetzen. Was bedeutet das für die Menschen? Und auch in der Medizin bauen Forscher zunehmend auf Unterstützung durch künstliche Intelligenz. Denn Computer können riesige Datenmengen speichern und sich so einen großen Wissenspool aneignen. In Bremen bringen Wissenschaftler einem Computer bei, Krebs zu erkennen, noch bevor er für einen Arzt sichtbar ist. Mit Hilfe der künstlichen Intelligenz könnten also exaktere Diagnosen möglich werden.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Sven Voss

Lebensretter

Report | 12.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.08/5037
Lesermeinung
ARD Kontraste

Kontraste

Report | 12.07.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
3.13/5016
Lesermeinung
ZDF Hallo Deutschland - Logo

hallo deutschland hautnah - Ballermann am Schwarzen Meer - Urlaub in Bulgarien

Report | 13.07.2018 | 17:10 - 17:45 Uhr
3.8/5010
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr