Xenius

  • Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (li.) und Pierre (re.) mit Jonathan Schreiber (Mi.), der Windräder mit Teilen aus dem Baumarkt selbst bastelt. Vergrößern
    Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (li.) und Pierre (re.) mit Jonathan Schreiber (Mi.), der Windräder mit Teilen aus dem Baumarkt selbst bastelt.
    Fotoquelle: WDR
  • Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (li.) und Pierre (re.) testen das Werk des Windrad-Bastlers Jonathan Schreiber (Mi.). Vergrößern
    Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (li.) und Pierre (re.) testen das Werk des Windrad-Bastlers Jonathan Schreiber (Mi.).
    Fotoquelle: WDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 24/09 bis 23/12
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 24.09.
16:45 - 17:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Viele Menschen wünschen sich mehr Unabhängigkeit von teuren Stromanbietern, und die Chancen dafür stehen besser denn je. Dank sogenannter Kleinkraftwerke kann man heute schon autark von fossilen Energieträgern und Stadtwerken werden. "Xenius" will wissen, wie das gelingt und für wen sich ein eigenes Mini-Kraftwerk wirklich lohnt.
Im Energieforschungspark Lichtenegg in Österreich treffen sich die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard mit Jonathan Schreiber, der Windräder mit Teilen aus dem Baumarkt selbst bastelt. Zusammen mit Jonathan und Kurt Leonhartsberger von der Fachhochschule Technikum Wien stellen die "Xenius"-Moderatoren eines von Jonathans Windrädern auf und testen, ob es mit kommerziellen Modellen mithalten kann.
Ein Züricher Start-up hat aufgrund des Platzmangels in der Stadt ein Mini-Kraftwerk für die Dachkante entwickelt, das den Aufwind an Hausfassaden nutzt und in saubere Energie umwandelt.
Wasserkraft gilt als besonders klimaschonend, doch herkömmliche Wasserkraftwerke bedeuten meist große Einschnitte in die Natur. Der Forscher Stéphan Guignard von der Universität Aix-Marseille will das ändern. Er hat eine Wasserturbine erfunden, die Fische und Gewässer schont und trotzdem effizient arbeitet.
Ein Haus ohne Stromanschluss, nur versorgt durch erneuerbare Energien? Viele halten das in unseren Breitengraden für unmöglich. Doch das energieautarke Haus von Martin Schröferl zeigt, dass es geht. Extrem effiziente Solar- und Wärmepumpenanlagen und eine besonders gute Dämmung sorgen dafür, dass der Ingenieur auch im Winter genügend Strom und Wärme zur Verfügung hat.

Thema:

Mein eigener Strom - So lohnt sich das Mini-Kraftwerk daheim

Viele Menschen wünschen sich mehr Unabhängigkeit von teuren Stromanbietern, und die Chancen dafür stehen besser denn je. Dank sogenannter Kleinkraftwerke kann man heute schon autark von fossilen Energieträgern und Stadtwerken werden. "Xenius" will wissen, wie das gelingt und für wen sich ein eigenes Mini-Kraftwerk wirklich lohnt. Im Energieforschungspark Lichtenegg in Österreich treffen sich die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard mit Jonathan Schreiber, der Windräder mit Teilen aus dem Baumarkt selbst bastelt. Zusammen mit Jonathan und Kurt Leonhartsberger von der Fachhochschule Technikum Wien stellen die "Xenius"-Moderatoren eines von Jonathans Windrädern auf und testen, ob es mit kommerziellen Modellen mithalten kann. Ein Züricher Start-up hat aufgrund des Platzmangels in der Stadt ein Mini-Kraftwerk für die Dachkante entwickelt, das den Aufwind an Hausfassaden nutzt und in saubere Energie umwandelt. Wasserkraft gilt als besonders klimaschonend, doch herkömmliche Wasserkraftwerke bedeuten meist große Einschnitte in die Natur. Der Forscher Stéphan Guignard von der Universität Aix-Marseille will das ändern. Er hat eine Wasserturbine erfunden, die Fische und Gewässer schont und trotzdem effizient arbeitet. Ein Haus ohne Stromanschluss, nur versorgt durch erneuerbare Energien? Viele halten das in unseren Breitengraden für unmöglich. Doch das energieautarke Haus von Martin Schröferl zeigt, dass es geht. Extrem effiziente Solar- und Wärmepumpenanlagen und eine besonders gute Dämmung sorgen dafür, dass der Ingenieur auch im Winter genügend Strom und Wärme zur Verfügung hat.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Das!

DAS!

Report | 25.09.2018 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.18/5044
Lesermeinung
arte Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe (li.) und Pierre (re.) testen das Werk des Windrad-Bastlers Jonathan Schreiber (Mi.).

Xenius

Report | 25.09.2018 | 05:45 - 06:15 Uhr
3.32/5082
Lesermeinung
3sat Logo

nano

Report | 25.09.2018 | 07:00 - 07:30 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
News
Beim Ironman Hawaii müssen die Triathleten auch einen Marathon zurücklegen (Symbolfoto).

Der Ironman Hawaii ist seit Jahren fest in deutscher Hand. Ob beim wichtigsten Triathlon-Wettkampf d…  Mehr

Michael Bully Herbig steht wie kein Zweiter nahezu synonym für das Comedy-Genre. Nun probiert er sich in einem gänzlich anderen Genre aus - und überzeugt auf ganzer Linie!

Mit dem Thriller "Ballon" legt Michael Bully Herbig sein Meisterstück vor und zeigt endgültig, dass …  Mehr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß zeigt Herz für den Fußball-Fan ohne Pay-TV-Abo. Er weiß aber auch: "Bis auf Weiteres ist es nicht zu verhindern."

Seit dieser Saison läuft die Champions League nur noch im Pay-TV. Den Vereinen bringt das zwar zusät…  Mehr

Heidi Klum verlässt "Project Runway". Nun spricht sie über ihre potenzielle Nachfolgerin.

Nachdem Heidi Klum der US-Castingshow "Project Runway" den Rücken gekehrt hat, wird spekuliert, wer …  Mehr

Eindrucksvoller Start: Conor (Yannik Meyer) überrascht die nackte Eva (Claudelle Deckert) in der Küche.

Yannik Meyer schlüpft bei "Unter uns" als vierter Schauspieler in die Rolle des Conor Weigel. Sein e…  Mehr