Xenius

  • Gunnar Mergner und Carolin Matzko. Vergrößern
    Gunnar Mergner und Carolin Matzko.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Gunnar Mergner und Carolin Matzko. Vergrößern
    Gunnar Mergner und Carolin Matzko.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
BR
Sa., 01.12.
06:00 - 06:30


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Über viele Tierarten wissen selbst Experten nur sehr wenig: über Mönchsrobben im Mittelmeer zum Beispiel oder über Seekühe. Sind solche Exoten bedroht, scheitern Rettungsversuche häufig am mangelnden Wissen über die Art und ihre Lebensgewohnheiten.
Caro Matzko und Gunnar Mergner besuchen die beiden Seekühe Mara und Zorro im Nürnberger Tiergarten und helfen dem Biologen Lorenzo von Fersen bei seiner Forschung für den Artenschutz. Gemeinsam starten sie einen Lauschangriff auf Seekühe: Sie zeichnen ihre Pfeiflaute in unterschiedlichen Situationen auf. Sollten die Pfiffe eine individuelle Sprache jeder Seekuh sein, könnte man mit Mikrofonen in freier Wildbahn ein Monitoring durchführen. Und das wäre die Grundlage für sinnvolle Rettungsprogramme.

Thema:

Was leisten Zoos heute? Hilfe für bedrohte Exoten

Über viele Tierarten wissen selbst Experten nur sehr wenig: über Mönchsrobben im Mittelmeer zum Beispiel oder über Seekühe. Sind solche Exoten bedroht, scheitern Rettungsversuche häufig am mangelnden Wissen über die Art und ihre Lebensgewohnheiten. Caro Matzko und Gunnar Mergner besuchen die beiden Seekühe Mara und Zorro im Nürnberger Tiergarten und helfen dem Biologen Lorenzo von Fersen bei seiner Forschung für den Artenschutz. Gemeinsam starten sie einen Lauschangriff auf Seekühe: Sie zeichnen ihre Pfeiflaute in unterschiedlichen Situationen auf. Sollten die Pfiffe eine individuelle Sprache jeder Seekuh sein, könnte man mit Mikrofonen in freier Wildbahn ein Monitoring durchführen. Und das wäre die Grundlage für sinnvolle Rettungsprogramme.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo blau

Länder kompakt

Report | 10.12.2018 | 10:28 - 10:30 Uhr
2/502
Lesermeinung
HR Logo

herkules

Report | 10.12.2018 | 11:05 - 11:35 Uhr
4.11/509
Lesermeinung
SWR Planet Wissen - Logo

Planet Wissen

Report | 10.12.2018 | 11:15 - 12:15 Uhr
3.6/5047
Lesermeinung
News
Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr

Das US-Unternehmen hatte zuletzt öfter mit Gerüchten über Produktionsprobleme zu kämpfen, die sich auch auf den Börsenkurs auswirkten.

Elon Musk möchte mit Tesla die Welt radikal verändern. Die spannende Doku "Die Story im Ersten: Tesl…  Mehr

Rosi Mittermeier und Christian Neureuther beim Bergwandern - eine ordentliche Brotzeit gehört dazu.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind trotz ihrer Erfolge und regelmäßiger TV-Auftritte bod…  Mehr

Nico (Josefine Preuß) beim Notar: Sie erbt das Haus ihrer Tante im Harz.

Nico (Josefine Preuß) kehrt an den Ort zurück, an dem in ihrer Kindeheit ihre beste Freundin ums Leb…  Mehr

Die wintersportlich versierten Birkebeiner riskierten für die Rettung des jungen Håkon Håkonsson ihr Leben. Noch heute finden in Norwegen nach den damaligen Helden benannte Langstrecken-Rennen statt, etwa der "Birkebeinerløypet" oder das "Birkebeinerrennet".

Um den Thronfolger, Baby Håkon, zu beschützen, versuchen die Birkebeiner, ihn in Sicherheit zu bring…  Mehr