Xenius

  • ""Xenius""-Moderator Adrian (re.) zeigt dem Ingenieur Wolfgang Faist (li.) sein erstes selbst abgezapftes Erdöl. Vergrößern
    ""Xenius""-Moderator Adrian (re.) zeigt dem Ingenieur Wolfgang Faist (li.) sein erstes selbst abgezapftes Erdöl.
    Fotoquelle: ZDF
  • ""Xenius""-Moderatorin Emilie und DEA-Pressesprecher Derek Mösche vor der Bohr- und Förderinsel Mittelplate: Eine elf Meter hohe Stahlkonstruktion schützt die Plattform vor Stürmen. Vergrößern
    ""Xenius""-Moderatorin Emilie und DEA-Pressesprecher Derek Mösche vor der Bohr- und Förderinsel Mittelplate: Eine elf Meter hohe Stahlkonstruktion schützt die Plattform vor Stürmen.
    Fotoquelle: ZDF
  • Kran und Bohrturm der Bohr- und Förderinsel Mittelplate vor Cuxhaven Vergrößern
    Kran und Bohrturm der Bohr- und Förderinsel Mittelplate vor Cuxhaven
    Fotoquelle: ZDF
  • Die ""Xenius""-Moderatoren Emilie und Adrian erkunden die Erdölplattform Mittelplate. Seit 30 Jahren wird hier Öl gefördert. Vergrößern
    Die ""Xenius""-Moderatoren Emilie und Adrian erkunden die Erdölplattform Mittelplate. Seit 30 Jahren wird hier Öl gefördert.
    Fotoquelle: ZDF
  • v.l.: Derek Mösche, Pressesprecher der DEA Deutsche Erdoel AG, die ""Xenius""-Moderatoren Emilie und Adrian sowie Erdöl-Ingenieur Wolfgang Faist auf dem Hubschrauberlandeplatz der Ölplattform Mittelplate Vergrößern
    v.l.: Derek Mösche, Pressesprecher der DEA Deutsche Erdoel AG, die ""Xenius""-Moderatoren Emilie und Adrian sowie Erdöl-Ingenieur Wolfgang Faist auf dem Hubschrauberlandeplatz der Ölplattform Mittelplate
    Fotoquelle: ZDF
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 06/12 bis 06/03, Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Do., 06.12.
16:45 - 17:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Wir alle hängen am Tropf des Erdöls. Auch in den nächsten hundert Jahren wird Erdöl einer der wichtigsten Energieträger bleiben, trotz schwindender Ressourcen. "Xenius" geht heute der Frage auf den Grund, wie Erdöl entstanden ist und wie es gefördert wird. Gewinnung und Aufbereitung sind teuer, aufwendig und häufig alles andere als umweltverträglich. Das zeigt das Beispiel der kanadischen Provinz Alberta. Sie verfügt über das drittgrößte Erdölvorkommen der Erde. Eine gigantische Abbaumaschinerie durchpflügt die Landschaft, um aus Teersand Erdöl herauszupressen. Wälder und obere Erdschichten auf über 700 Quadratkilometern sind zerstört, und täglich werden neue Gebiete erschlossen. In Deutschland wird versucht, Erdöl umweltverträglich zu fördern. Die einzige deutsche Ölplattform liegt in einem Naturschutzgebiet, dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Nach der Ölkrise der 70er Jahre wurde das Ölfeld erschlossen und deckt heute etwa zwei Prozent des deutschen Rohölbedarfs. Die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen diese Ölförderung vor Cuxhaven und versuchen herauszufinden, wie Erdöl entsteht und ob eine wirklich umweltverträgliche Ölförderung möglich ist. Dabei erleben sie, wie viel Know-how nötig ist, um aus dem Gestein das Öl heraufzuholen.

Thema:

Erdöl - Wie man es umweltschonend fördern kann

Wir alle hängen am Tropf des Erdöls. Auch in den nächsten hundert Jahren wird Erdöl einer der wichtigsten Energieträger bleiben, trotz schwindender Ressourcen. "Xenius" geht heute der Frage auf den Grund, wie Erdöl entstanden ist und wie es gefördert wird. Gewinnung und Aufbereitung sind teuer, aufwendig und häufig alles andere als umweltverträglich. Das zeigt das Beispiel der kanadischen Provinz Alberta. Sie verfügt über das drittgrößte Erdölvorkommen der Erde. Eine gigantische Abbaumaschinerie durchpflügt die Landschaft, um aus Teersand Erdöl herauszupressen. Wälder und obere Erdschichten auf über 700 Quadratkilometern sind zerstört, und täglich werden neue Gebiete erschlossen. In Deutschland wird versucht, Erdöl umweltverträglich zu fördern. Die einzige deutsche Ölplattform liegt in einem Naturschutzgebiet, dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Nach der Ölkrise der 70er Jahre wurde das Ölfeld erschlossen und deckt heute etwa zwei Prozent des deutschen Rohölbedarfs. Die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen diese Ölförderung vor Cuxhaven und versuchen herauszufinden, wie Erdöl entsteht und ob eine wirklich umweltverträgliche Ölförderung möglich ist. Dabei erleben sie, wie viel Know-how nötig ist, um aus dem Gestein das Öl heraufzuholen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR selbstbestimmt! Das Magazin

selbstbestimmt! Das Magazin

Report | 02.12.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
2.99/504
Lesermeinung
ARD Moderator Andreas Bachmann.

Report München

Report | 04.12.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
3.67/506
Lesermeinung
SWR Moderatorin Fatma Mittler-Solak.

Kriminalreport Südwest

Report | 10.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Tobias (Markus Brandl, links), Markus (Sebastian Ströbel) und Lara Fellner (Leonie Rainer) müssen genau überlegen, wie sie vorgehen. Die Rettungsaktionen sind oft sehr aufwendig und riskant.

Neue Herausforderungen für "Die Bergretter". In sieben neuen Folgen müssen sie nicht nur in Not gera…  Mehr

Sein Stuhl wackelt bedenklich: Bundestrainer Joachim Löw.

In Leipzig empfängt die deutsche Nationalmannschaft Russland zum Länderspiel. Spannend wird es für d…  Mehr

Daisy Domerque (Jennifer Jason Leigh) soll gehängt werden. Kann sie ihrem Schicksal entgehen? Wegen eines Schneesturms landet sie in "The Hateful Eight" zunächst in einer Kneipe.

Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf d…  Mehr

Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek suchen als Ermittler in "Der Pass" nach einem Serienkiller in den Alpen.

Pay-TV-Sender Sky setzt vermehrt auf Eigenproduktionen. In der Alpenthriller-Serie "Der Pass" jagt J…  Mehr