Xenius

  • Unter der Aufsicht von Dr. Markus Baur (re.) füttern die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled (li.) und Gunnar Mergner (Mi.) Waschbären. Vergrößern
    Unter der Aufsicht von Dr. Markus Baur (re.) füttern die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled (li.) und Gunnar Mergner (Mi.) Waschbären.
    Fotoquelle: BR
  • Unter der Aufsicht von Dr. Markus Baur (re.) füttern die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled (li.) und Gunnar Mergner (Mi.) Waschbären. Vergrößern
    Unter der Aufsicht von Dr. Markus Baur (re.) füttern die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled (li.) und Gunnar Mergner (Mi.) Waschbären.
    Fotoquelle: BR
  • Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner füttern Waschbären. Vergrößern
    Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner füttern Waschbären.
    Fotoquelle: BR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Mi., 12.12.
06:40 - 07:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Exotische Haustiere sind beliebt. Auf Verkaufsmessen gehen Vogelspinnen oder Skorpione für gerade einmal zehn Euro über den Ladentisch. Doch nicht selten werden die Tiere nicht artgerecht gehalten, oder die Besitzer werden ihrer überdrüssig und setzen sie aus. In diesem Fall müssen Tierschützer aktiv werden. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner treffen die Biologin Adeline Fischer und ihre Kolleginnen, die für das Bundesamt für Naturschutz recherchieren, wie groß das Ausmaß des Exotenhandels in Deutschland ist. Obwohl viele der exotischen Tiere ins Land geschmuggelt werden, geschieht ihr Verkauf häufig auf legalem Wege, weil die Arten behördlich nicht erfasst sind. Problematisch ist, dass sich viele der Besitzer solche Exoten aus Prestigegründen anschaffen. Wird das Tier zu gefährlich oder lästig für das Wohnzimmer, landet es schließlich nicht selten in einem Tierheim wie der Reptilienauffangstation in München. Hier arbeitet Markus Baur, der sich um solche "Wegwerf-Tiere" kümmert. Caroline du Bled und Gunnar Mergner treffen ihn, als er, wie so oft, in einem Münchner Park exotische Schildkröten einfängt, die von ihren Besitzern ausgesetzt wurden. Die Tiere sind im subtropischen Mississippi-Gebiet heimisch und leiden unter dem feuchtkalten Klima in Mitteleuropa. Würde Baur sie nicht aus dem See retten, hätten sie kaum eine Chance, den Frühling und Herbst in Deutschland zu überleben.

Thema:

Exotische Haustiere - Falsche Tierliebe und fehlende Kontrolle

Exotische Haustiere sind beliebt. Auf Verkaufsmessen gehen Vogelspinnen oder Skorpione für gerade einmal zehn Euro über den Ladentisch. Doch nicht selten werden die Tiere nicht artgerecht gehalten, oder die Besitzer werden ihrer überdrüssig und setzen sie aus. In diesem Fall müssen Tierschützer aktiv werden. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner treffen die Biologin Adeline Fischer und ihre Kolleginnen, die für das Bundesamt für Naturschutz recherchieren, wie groß das Ausmaß des Exotenhandels in Deutschland ist. Obwohl viele der exotischen Tiere ins Land geschmuggelt werden, geschieht ihr Verkauf häufig auf legalem Wege, weil die Arten behördlich nicht erfasst sind. Problematisch ist, dass sich viele der Besitzer solche Exoten aus Prestigegründen anschaffen. Wird das Tier zu gefährlich oder lästig für das Wohnzimmer, landet es schließlich nicht selten in einem Tierheim wie der Reptilienauffangstation in München. Hier arbeitet Markus Baur, der sich um solche "Wegwerf-Tiere" kümmert. Caroline du Bled und Gunnar Mergner treffen ihn, als er, wie so oft, in einem Münchner Park exotische Schildkröten einfängt, die von ihren Besitzern ausgesetzt wurden. Die Tiere sind im subtropischen Mississippi-Gebiet heimisch und leiden unter dem feuchtkalten Klima in Mitteleuropa. Würde Baur sie nicht aus dem See retten, hätten sie kaum eine Chance, den Frühling und Herbst in Deutschland zu überleben.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

Echt - Alarm in Sachsen - Ein Vulkan erwacht

Report | 11.12.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Panorama 3 
Logo

Panorama 3

Report | 11.12.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
NDR Weltbilder

Weltbilder

Report | 11.12.2018 | 23:30 - 00:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Seit über sechs Jahrzehnten steht er im Rampenlicht, zum Geburtstag läutet er seinen Abschied von den großen Bühnen ein.

Heino, einer der bekanntesten Deutschen überhaupt, wird 80 – und das ZDF erweist ihm mit der vielsch…  Mehr

Bruno ist verzweifelt. Er braucht Geld. Seine Rente reicht nicht aus. Er sucht er nach Pfandflaschen - auch in Mülleimern.

Bruno ist über 70 Jahre alt und sammelt Pfandflaschen, um über die Runden zu kommen. Die 37°-Reporta…  Mehr

Im SAT.1-Thriller "Zersetzt" nach Gerichtsmedizin-Starautor Michael Tsokos muss Dr. Fred Abel (Tim Bergmann) den Mord zersetzter Leichen, die in Kalkfässern gefunden wurden, aufklären.

Tim Bergmann schwankt in "Zersetzt" zwischen Problemleichen und zwei schönen Frauen. SAT.1-Thriller …  Mehr

Thilo Mischke ist unter anderem nach Südafrika und Indonesien gereist. Dort hat er gefilmt, wie Tiere für angeblich "süß" anzusehende Videos missbraucht werden.

Eine Reportage aus der "Uncovered"-Reihe bei ProSieben deckt auf, dass viele Tiervideos gar nicht ma…  Mehr

Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr