Xenius

  • "Xenius"-Moderatorin Dörthe Eickelberg erfährt am eigenen Leib, wie schnell eine überflutete Straße für Fußgänger zur Gefahr wird. Vergrößern
    "Xenius"-Moderatorin Dörthe Eickelberg erfährt am eigenen Leib, wie schnell eine überflutete Straße für Fußgänger zur Gefahr wird.
    Fotoquelle: WDR
  • Bei Hochwasser wird das Auto schnell zur tödlichen Falle: "Xenius"-Moderator Pierre Girard kann die Tür nicht öffnen, der Wasserdruck außen ist zu hoch. Vergrößern
    Bei Hochwasser wird das Auto schnell zur tödlichen Falle: "Xenius"-Moderator Pierre Girard kann die Tür nicht öffnen, der Wasserdruck außen ist zu hoch.
    Fotoquelle: WDR
  • "Xenius"-Moderator Pierre Girard steht das Wasser bis zum Hals: Ein Feuerwehrmann rettet ihn aus dem gefluteten Auto. Vergrößern
    "Xenius"-Moderator Pierre Girard steht das Wasser bis zum Hals: Ein Feuerwehrmann rettet ihn aus dem gefluteten Auto.
    Fotoquelle: WDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Di., 22.01.
16:45 - 17:15


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Tagelanger Dauerregen und plötzlich wird aus einem ruhigen Fluss ein reißender Strom, der eine ganze Stadt überflutet. Hochwasser zählt zu den gefährlichsten und teuersten Naturkatastrophen in Deutschland und Frankreich. Oft erfolgen Gegenmaßnahmen erst, wenn die Keller bereits unter Wasser stehen. Und bei fast jeder Überschwemmung werden Menschen von den Wassermassen überrascht. Dann droht schnell Lebensgefahr. "Xenius" erklärt, wie es zu Hochwasser kommt und wie wir uns davor schützen können.
Im südfranzösischen Millau simulieren die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard zusammen mit der Feuerwehr den Ernstfall: Während Dörthe den strömenden Wassermassen zu Fuß standhalten soll, muss sich Pierre aus einem gefluteten Auto retten. Jetzt heißt es: Ruhe bewahren und die Anweisungen der Feuerwehrleute befolgen.
Aber wodurch entsteht Hochwasser? Oft ist Starkregen der Auslöser. Die Flüsse laufen voller, bis sie übertreten. In der Natur ist das kein Problem, doch in der Stadt oder an begradigten Flussufern kommt es schnell zur Überschwemmung. Inzwischen entwickeln besonders geplagte Städte kreative Lösungen im Kampf gegen die Wassermassen. Ein Dorf in Sachsen-Anhalt möchte in Zukunft bei drohenden Überschwemmungen einfach alle Häuser um zwei Meter anheben. Was nach einer fixen Idee klingt, beschäftigt mittlerweile Wissenschaftler und Behörden in ganz Deutschland.

Thema:

Gefährliche Fluten - Wie wir uns vor Hochwasser schützen können

Tagelanger Dauerregen und plötzlich wird aus einem ruhigen Fluss ein reißender Strom, der eine ganze Stadt überflutet. Hochwasser zählt zu den gefährlichsten und teuersten Naturkatastrophen in Deutschland und Frankreich. Oft erfolgen Gegenmaßnahmen erst, wenn die Keller bereits unter Wasser stehen. Und bei fast jeder Überschwemmung werden Menschen von den Wassermassen überrascht. Dann droht schnell Lebensgefahr. "Xenius" erklärt, wie es zu Hochwasser kommt und wie wir uns davor schützen können. Im südfranzösischen Millau simulieren die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard zusammen mit der Feuerwehr den Ernstfall: Während Dörthe den strömenden Wassermassen zu Fuß standhalten soll, muss sich Pierre aus einem gefluteten Auto retten. Jetzt heißt es: Ruhe bewahren und die Anweisungen der Feuerwehrleute befolgen. Aber wodurch entsteht Hochwasser? Oft ist Starkregen der Auslöser. Die Flüsse laufen voller, bis sie übertreten. In der Natur ist das kein Problem, doch in der Stadt oder an begradigten Flussufern kommt es schnell zur Überschwemmung. Inzwischen entwickeln besonders geplagte Städte kreative Lösungen im Kampf gegen die Wassermassen. Ein Dorf in Sachsen-Anhalt möchte in Zukunft bei drohenden Überschwemmungen einfach alle Häuser um zwei Meter anheben. Was nach einer fixen Idee klingt, beschäftigt mittlerweile Wissenschaftler und Behörden in ganz Deutschland.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Sendungslogo "Frontal 21".

Frontal 21

Report | 22.01.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.45/5031
Lesermeinung
NDR Panorama 3 
Logo

Panorama 3

Report | 22.01.2019 | 21:15 - 21:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
ARD Fritz Frey, Moderator.

Report Mainz

Report | 22.01.2019 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr