Xenius

  • Die "Xenius""-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lernen heute den Grünkohl ganz neu kennen. Denn der ist seit ein paar Jahren im Trend und gilt als extrem gesund, quasi als Alleskönner unter den Gemüsen. Vergrößern
    Die "Xenius""-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lernen heute den Grünkohl ganz neu kennen. Denn der ist seit ein paar Jahren im Trend und gilt als extrem gesund, quasi als Alleskönner unter den Gemüsen.
    Fotoquelle: HR
  • Grünkohlforscher Christoph Hahn (Mi.) zeigt den ""Xenius""-Moderatoren Dörthe Eickelberg (li.) und Pierre Girard (re.) die unterschiedlichen Grünkohlsorten aus verschiedenen Ländern. Vergrößern
    Grünkohlforscher Christoph Hahn (Mi.) zeigt den ""Xenius""-Moderatoren Dörthe Eickelberg (li.) und Pierre Girard (re.) die unterschiedlichen Grünkohlsorten aus verschiedenen Ländern.
    Fotoquelle: HR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 24.01.
16:45 - 17:15


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Die Familie der Kohlgemüse hatte lange ein Imageproblem. Dabei ist die Palette an Kohlsorten so bunt wie gesund: Grün-, Weiß-, Rosen- oder Blumenkohl, Brokkoli, Romanesco, Wirsing, Pak Choi. Jede Sorte hat ihre speziellen Eigenschaften, manche sind wahre Vitaminbomben, andere sollen Magenbeschwerden lindern oder gegen Entzündungen helfen.
Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lernen heute einen besonderen Kohl ganz neu kennen. Grünkohl ist seit ein paar Jahren im Trend. Er gilt als extrem gesund, quasi als Alleskönner unter den Gemüsen. Und er ist äußerst vielfältig. An der Universität Oldenburg wachsen von der "Ostfriesischen Palme" bis zum "Westländer Winter" Dutzende Grünkohlsorten, von denen keine ist wie die andere. Zunächst heißt es für Dörthe und Pierre: ernten! Anschließend geht es an die Verkostung des rohen Grünkohls. Was ist dran am Trendgewächs?
Außerdem in "Xenius": Sauerkraut ist eines der beliebtesten Traditionsgerichte, die aus Kohl gemacht werden können, in Deutschland ebenso wie im Elsass. Der Weg des Weißkohls vom Feld in die Konserve hat heute allerdings mit Tradition nicht mehr viel zu tun. Hightech und Automatisierung ist angesagt, von der Erntemaschine bis zur Fabrik.

Thema:

Kohl - Eine besondere Gemüsefamilie

Die Familie der Kohlgemüse hatte lange ein Imageproblem. Dabei ist die Palette an Kohlsorten so bunt wie gesund: Grün-, Weiß-, Rosen- oder Blumenkohl, Brokkoli, Romanesco, Wirsing, Pak Choi. Jede Sorte hat ihre speziellen Eigenschaften, manche sind wahre Vitaminbomben, andere sollen Magenbeschwerden lindern oder gegen Entzündungen helfen. Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lernen heute einen besonderen Kohl ganz neu kennen. Grünkohl ist seit ein paar Jahren im Trend. Er gilt als extrem gesund, quasi als Alleskönner unter den Gemüsen. Und er ist äußerst vielfältig. An der Universität Oldenburg wachsen von der "Ostfriesischen Palme" bis zum "Westländer Winter" Dutzende Grünkohlsorten, von denen keine ist wie die andere. Zunächst heißt es für Dörthe und Pierre: ernten! Anschließend geht es an die Verkostung des rohen Grünkohls. Was ist dran am Trendgewächs? Außerdem in "Xenius": Sauerkraut ist eines der beliebtesten Traditionsgerichte, die aus Kohl gemacht werden können, in Deutschland ebenso wie im Elsass. Der Weg des Weißkohls vom Feld in die Konserve hat heute allerdings mit Tradition nicht mehr viel zu tun. Hightech und Automatisierung ist angesagt, von der Erntemaschine bis zur Fabrik.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

mehr/wert

Report | 24.01.2019 | 19:00 - 19:30 Uhr
3/503
Lesermeinung
MDR Moderator Sven Voss

Lebensretter

Report | 24.01.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.13/5040
Lesermeinung
BR Moderator Christoph Süß.

quer

Report | 24.01.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.23/5043
Lesermeinung
News
"Game of Clones" sollte am Donnerstagabend die Zuschauer von RTL II überzeugen, doch nun wird die Kuppelshow aufgrund schlechter Quoten abgesetzt.

Am Computer stellt sich ein Single seinen Traumpartner zusammen, dann werden ihm anhand seiner Vorli…  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr