Xenius

  • Die ?Xenius?-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld. Vergrößern
    Die ?Xenius?-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld.
    Fotoquelle: WDR
  • Die ""Xenius""-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld. Vergrößern
    Die ""Xenius""-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld.
    Fotoquelle: WDR
  • Die ?Xenius?-Moderatoren Adrian Pflug (re.) und Emilie Langlade (li.) mit Marcel Gau (Mi.) in der Justizvollzugsanstalt in Bielefeld: Hier gilt das Prinzip des offenen Vollzugs. Die Insassen gehen außerhalb der Anstalt arbeiten und kehren danach zurück. Vergrößern
    Die ?Xenius?-Moderatoren Adrian Pflug (re.) und Emilie Langlade (li.) mit Marcel Gau (Mi.) in der Justizvollzugsanstalt in Bielefeld: Hier gilt das Prinzip des offenen Vollzugs. Die Insassen gehen außerhalb der Anstalt arbeiten und kehren danach zurück.
    Fotoquelle: WDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 20/06 bis 18/09
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
Altersfreigabe
16+
arte
Do., 20.06.
16:45 - 17:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Wenn es um Gefängnisse geht, haben viele Menschen gleich ein Bild im Kopf: Gitterstäbe, dunkle Räume und Gefangene in gestreiften Anzügen. Kurz: Die Menschen sollen bestraft werden. In Frankreich wird immer wieder von menschenunwürdigen und völlig überfüllten Gefängnissen berichtet - etwa 71.000 Menschen sind dort in Haft. Deutsche Gefängnisse sind weniger voll und auch die Rückfallquote ist deutlich niedriger. "Xenius" schaut sich ein deutsches Gefängnis an, um herauszufinden, warum die Resozialisierung so wichtig ist und wie die Wiedereingliederung in die Gesellschaft gelingen kann.
Die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld. Hier gilt das Prinzip des offenen Vollzugs. Das heißt: Die Insassen gehen außerhalb der Anstalt arbeiten und kehren danach zurück. Die "Xenius"-Moderatoren begleiten eine junge Mutter, die kurz vor der Entlassung steht, bei ihrem Ausgang - und finden heraus, was ihr persönlich bei der Resozialisierung hilft.
Bevor der Resozialisierungsgedanke 1976 seinen Weg ins deutsche Gesetz fand, stand vor allem die Strafe im Vordergrund - an ein "Danach" dachte man wenig. "Xenius" zeigt einen der ersten Modellversuche aus den 70ern in der Strafanstalt Berlin-Tegel. Ob Gemeinschaftsräume, Schlüsselgewalt über die eigene Zelle oder eine freiere Gestaltung des Besuchs - die Gefangenen erhielten mehr Privilegien, aber auch Pflichten, die sie auf die Zeit nach der Haft vorbereiten sollten.

Thema:

Gefängnis - Wie Resozialisierung gut funktionieren kann

Wenn es um Gefängnisse geht, haben viele Menschen gleich ein Bild im Kopf: Gitterstäbe, dunkle Räume und Gefangene in gestreiften Anzügen. Kurz: Die Menschen sollen bestraft werden. In Frankreich wird immer wieder von menschenunwürdigen und völlig überfüllten Gefängnissen berichtet - etwa 71.000 Menschen sind dort in Haft. Deutsche Gefängnisse sind weniger voll und auch die Rückfallquote ist deutlich niedriger. "Xenius" schaut sich ein deutsches Gefängnis an, um herauszufinden, warum die Resozialisierung so wichtig ist und wie die Wiedereingliederung in die Gesellschaft gelingen kann. Die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade besuchen ein Gefängnis in Bielefeld. Hier gilt das Prinzip des offenen Vollzugs. Das heißt: Die Insassen gehen außerhalb der Anstalt arbeiten und kehren danach zurück. Die "Xenius"-Moderatoren begleiten eine junge Mutter, die kurz vor der Entlassung steht, bei ihrem Ausgang - und finden heraus, was ihr persönlich bei der Resozialisierung hilft. Bevor der Resozialisierungsgedanke 1976 seinen Weg ins deutsche Gesetz fand, stand vor allem die Strafe im Vordergrund - an ein "Danach" dachte man wenig. "Xenius" zeigt einen der ersten Modellversuche aus den 70ern in der Strafanstalt Berlin-Tegel. Ob Gemeinschaftsräume, Schlüsselgewalt über die eigene Zelle oder eine freiere Gestaltung des Besuchs - die Gefangenen erhielten mehr Privilegien, aber auch Pflichten, die sie auf die Zeit nach der Haft vorbereiten sollten.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die Ratgeber

Die Ratgeber

Report | 20.07.2019 | 05:15 - 05:45 Uhr
3/501
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 20.07.2019 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.21/5052
Lesermeinung
BR Gunnar Mergner und Caroline du Bled.

Xenius

Report | 20.07.2019 | 06:00 - 06:30 Uhr
3.36/5086
Lesermeinung
News
Rebel Wilson als rundliche Katze - das überzeugt nicht jeden.

Die Musical-Verfilmung "Cats" ist einer der am heißesten erwarteten Filme des Jahres. An dem ersten …  Mehr

Die letzte Runde wird eingeläutet: In der siebten Staffel von "Orange is the New Black" haben die Frauen weiterhin mit dem Gefängnis-Alltag zu kämpfen.

"Orange is the New Black" ist eine der meistgesehenen Serien des Streaminganbieters Netflix. In der …  Mehr

US-Comedian Chris Rock wird einen der Gangsterbosse in Staffel vier von "Fargo" spielen.

Fans von schwarzem Humor und brutaler Krimi-Unterhaltung dürften der vierten Staffel von "Fargo" ent…  Mehr

Ob Tom Cruise nochmal zum Überflieger wird? Der erste Trailer zu "Top Gun Maverick" verspricht jedenfalls neben vielen Zitaten des Orginals jede Menge spektakuläre Flugszenen.

Tom Cruise hebt wieder ab: In "Top Gun Maverick" kehrt er als Kampfpilot zurück. Nun lässt der erste…  Mehr

"Sportschau"-Moderatorin Julia Scharf meldet sich aus Magdeburg.

Die Sommerpause ist vorbei, zumindest in der 3. Liga rollt der Ball schon wieder. Die ARD überträgt …  Mehr