Xenius

Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Online verfügbar von 11/07 bis 09/10, Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
16+
arte
Do., 11.07.
06:45 - 07:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Korallen bilden seit Jahrmillionen einen der artenreichsten Lebensräume unserer Erde. Doch nie waren so viele Korallen so gefährdet wie heute. Beispielsweise sind im australischen Great Barrier Reef fast zwei Drittel der Korallen tot. Vor allem sind steigende Wassertemperaturen für die Korallenbleiche verantwortlich. Korallen sind Nesseltiere und fühlen sich in einer Wohngemeinschaft mit Algen, die sie mit Nahrung versorgen, am wohlsten. Wenn aber das Wasser zu warm ist, beginnen die Algen, giftige Moleküle zu produzieren.
Um sich zu schützen, stoßen die Korallen ihre Mitbewohner ab. Da es ihnen dann jedoch an Nahrung fehlt, produzieren sie keinen Kalk mehr, verlieren ihre Farbe und sterben. Weltweit versuchen Wissenschaftler die sogenannten Blumentiere zu retten, zum Beispiel indem sie hitzeresistente Superkorallen züchten. Frank Müller, Korallenexperte im Münchner Tierpark, bringt die "Xenius"-Moderatoren auf den neuesten Stand der Forschung und erklärt, wie die Riffe noch zu retten sind.

Thema:

Riffe - Ein Lebensraum am Abgrund

Korallen bilden seit Jahrmillionen einen der artenreichsten Lebensräume unserer Erde. Doch nie waren so viele Korallen so gefährdet wie heute. Beispielsweise sind im australischen Great Barrier Reef fast zwei Drittel der Korallen tot. Vor allem sind steigende Wassertemperaturen für die Korallenbleiche verantwortlich. Korallen sind Nesseltiere und fühlen sich in einer Wohngemeinschaft mit Algen, die sie mit Nahrung versorgen, am wohlsten. Wenn aber das Wasser zu warm ist, beginnen die Algen, giftige Moleküle zu produzieren. Um sich zu schützen, stoßen die Korallen ihre Mitbewohner ab. Da es ihnen dann jedoch an Nahrung fehlt, produzieren sie keinen Kalk mehr, verlieren ihre Farbe und sterben. Weltweit versuchen Wissenschaftler die sogenannten Blumentiere zu retten, zum Beispiel indem sie hitzeresistente Superkorallen züchten. Frank Müller, Korallenexperte im Münchner Tierpark, bringt die "Xenius"-Moderatoren auf den neuesten Stand der Forschung und erklärt, wie die Riffe noch zu retten sind.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Logo der Sendung

Einfach genial!

Report | 21.07.2019 | 07:35 - 08:00 Uhr
2.91/5011
Lesermeinung
SWR Logo

Schnittgut. Alles aus dem Garten

Report | 21.07.2019 | 08:45 - 09:15 Uhr
3.61/5018
Lesermeinung
ProSieben Galileo

Galileo

Report | 21.07.2019 | 08:50 - 09:55 Uhr
3.35/50138
Lesermeinung
News
Sie leisteten große Dienste für die NASA, wurden dafür aber erst spät gewürdigt: Dorothy Vaughan (Octavia Spencer, rechts), Katherine Johnson (Taraji P. Henson, Mitte) und Mary Jackson (Janelle Monáe).

Die drei Heldinnen von "Hidden Figures" müssen sich nicht nur als Schwarze in einer weißen Welt, son…  Mehr

Einer der Höhepunkte beim CHIO in Aachen ist der Nationenpreis der Springreiter.

Jahr für Jahr treffen sich die besten Reiter der Welt in der Soers. Der CHIO in Aachen gilt als eine…  Mehr

Jack Quaid (links) und Karl Urban sind Mitglieder der Anti-Superhelden-Truppe "The Boys", um gegen unehrenhafte und korrupte Heroen vorzugehen.

Superhelden mal ganz anders! Das ist das Motto der neuen Serie "The Boys". Die Hauptdarsteller Karl …  Mehr

Micky Beisenherz' neue Sendung heißt "Artikel 5", in dem im Grundgesetz die Meinungsfreiheit verankert ist: "Das ultimative Initial war nach Rezos CDU-'Zerstörungs'-Video die Einlassung Annegret Kramp-Karrenbauers, genau diesen Artikel anfassen zu wollen - wenngleich das keine ernsthafte Planung war. Das hoffe ich zumindest für sie."

Für das RTL-"Dschungelcamp" schreibt er die Witze, in "Artikel 5" verzichtet Micky Beisenherz auf de…  Mehr

Warum wird Conor (Lewis MacDougall) immer wieder von dem Baum-Monster aufgesucht? Liam Neeson leiht dem Monster nicht nur seine Stimme, er spielt es auch - wenngleich im Film nichts mehr von dem Hollywood-Star zu sehen ist.

Seine Mutter wird sterben, gegen seinen Willen muss der 13-jährige Conor zu seiner Großmutter ziehen…  Mehr