Xenius

  • ""Xenius""-Moderatorin Dörthe hat für ihren Kollegen Pierre einen Mini-Supermarkt gebaut, um Marketingstricks an ihm zu testen. Vergrößern
    ""Xenius""-Moderatorin Dörthe hat für ihren Kollegen Pierre einen Mini-Supermarkt gebaut, um Marketingstricks an ihm zu testen.
    Fotoquelle: NDR
  • Shoppen für die Wissenschaft: Während ""Xenius""-Moderator Pierre einkauft, misst die coole Brille seine Augenbewegungen. Vergrößern
    Shoppen für die Wissenschaft: Während ""Xenius""-Moderator Pierre einkauft, misst die coole Brille seine Augenbewegungen.
    Fotoquelle: NDR
  • Neuromarketing-Experte Caspar Krampe (li.) zeigt den ""Xenius""-Moderatoren Dörthe und Pierre, was bei Kaufentscheidungen im Gehirn passiert. Vergrößern
    Neuromarketing-Experte Caspar Krampe (li.) zeigt den ""Xenius""-Moderatoren Dörthe und Pierre, was bei Kaufentscheidungen im Gehirn passiert.
    Fotoquelle: NDR
Report, Infomagazin
Xenius

Infos
Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
16+
arte
Mi., 14.08.
06:40 - 07:10


Unterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern.
Wir shoppen gerne. Einkaufen ist für die meisten von uns kaum noch lästige Bedarfsdeckung, sondern eher lustvolle Freizeitaktivität. Und ob jung oder alt: Kaufentscheidungen werden eher aus einem Bauchgefühl heraus getroffen als rational und analytisch. Kein Wunder: Laut Psychologen werden im Kaufrausch die gleichen Glückshormone freigesetzt wie beim Drogenkonsum. Dieses Wissen machen sich Marketing- und Verkaufsexperten zunutze: Werbung, Ladenausstattung und Verpackung werden so gestaltet, dass sie ganz gezielt die Emotionen der Kunden ansprechen. Und das so subtil, dass die es meist gar nicht merken. Ansprechende Musik im Einkaufszentrum, ein angenehmer Duft im Geschäft - und schon steigt unsere Kaufbereitschaft. Je weniger offensichtlich die Werbemaßnahme, desto größer offenbar ihr potenzieller Erfolg. Ein aktueller Marketingtrend scheint das zu bestätigen: sogenannte Influencer, junge Internetberühmtheiten, preisen in sozialen Netzwerken ihre Lieblingsprodukte an. Ihre Botschaften kommen so gar nicht wie Werbung daher. Sie sollen möglichst authentisch wirken, fast wie Tipps von guten Freunden. Wie genau wir beim Kaufen gesteuert werden, erfahren die "Xenius"-Moderatoren in Berlin. Zusammen mit dem Neuromarketing-Experten Caspar Krampe schickt Dörthe Eickelberg ihren Kollegen Pierre Girard auf Einkaufstour für ein gemeinsames Frühstück. Und natürlich landet viel mehr in Pierres Korb, als ursprünglich geplant. Woran liegt das? Warum ist es so schwer, dem Warenangebot zu widerstehen? Ein Blick in Pierres Unterbewusstsein verrät es.

Thema:

Kaufrausch - Wie wir beim Einkaufen gesteuert werden

Wir shoppen gerne. Einkaufen ist für die meisten von uns kaum noch lästige Bedarfsdeckung, sondern eher lustvolle Freizeitaktivität. Und ob jung oder alt: Kaufentscheidungen werden eher aus einem Bauchgefühl heraus getroffen als rational und analytisch. Kein Wunder: Laut Psychologen werden im Kaufrausch die gleichen Glückshormone freigesetzt wie beim Drogenkonsum. Dieses Wissen machen sich Marketing- und Verkaufsexperten zunutze: Werbung, Ladenausstattung und Verpackung werden so gestaltet, dass sie ganz gezielt die Emotionen der Kunden ansprechen. Und das so subtil, dass die es meist gar nicht merken. Ansprechende Musik im Einkaufszentrum, ein angenehmer Duft im Geschäft - und schon steigt unsere Kaufbereitschaft. Je weniger offensichtlich die Werbemaßnahme, desto größer offenbar ihr potenzieller Erfolg. Ein aktueller Marketingtrend scheint das zu bestätigen: sogenannte Influencer, junge Internetberühmtheiten, preisen in sozialen Netzwerken ihre Lieblingsprodukte an. Ihre Botschaften kommen so gar nicht wie Werbung daher. Sie sollen möglichst authentisch wirken, fast wie Tipps von guten Freunden. Wie genau wir beim Kaufen gesteuert werden, erfahren die "Xenius"-Moderatoren in Berlin. Zusammen mit dem Neuromarketing-Experten Caspar Krampe schickt Dörthe Eickelberg ihren Kollegen Pierre Girard auf Einkaufstour für ein gemeinsames Frühstück. Und natürlich landet viel mehr in Pierres Korb, als ursprünglich geplant. Woran liegt das? Warum ist es so schwer, dem Warenangebot zu widerstehen? Ein Blick in Pierres Unterbewusstsein verrät es.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Logo

Live nach Neun

Report | 26.08.2019 | 09:05 - 09:55 Uhr (noch 33 Min.)
3.89/509
Lesermeinung
ZDF Logo: "Volle Kanne - Service täglich".

Volle Kanne - Service täglich

Report | 26.08.2019 | 09:05 - 10:30 Uhr (noch 68 Min.)
3.17/5072
Lesermeinung
3sat Logo "nano".

nano

Report | 26.08.2019 | 09:45 - 10:15 Uhr
4/507
Lesermeinung
News
"The Mandalorian" ist eine Serie um einen "einsamen Revolverhelden", dessen Geschichte nach den Abenteuern von "Star Wars"-Fanliebling Boba Fett spielt.

Da ist er endlich: Disney hat auf der D23-Expo den langersehnten Trailer zur ersten "Star Wars"-Seri…  Mehr

Die Folgen des Mordfalls Daniel H. brachte die Stadt Chemnitz international in die Schlagzeilen.

Im August vergangenen Jahres geriet Chemnitz weltweit in die Schlagzeilen. Nach dem gewaltsamen Tod …  Mehr

Eines der Opfer identifiziert anhand von Originalaufnahmen aus dem umkämpften Aleppo erstmals öffentlich seinen Peiniger. Beide, Opfer wie Täter, sind nach Deutschland gelangt.

Mutmaßliche Kriegsverbrecher aus Syrien sollen im Zuge der Flüchtlingswelle ebenfalls nach Deutschla…  Mehr

In "The Nice Guys - Nett war gestern!" müssen Holland March (Ryan Gosling, rechts) und Auftragsschläger Jackson Healy (Russell Crowe) gemeinsam einen Auftrag ausführen.

Die "Nice Guys" Russell Crowe und Ryan Gosling sind als urkomische Schnüffler einer großen Verschwör…  Mehr

Nach dem Unfall sind Kathi (Mandy Neidig, Mitte), Sonja (Sarah Mangione, links) und Marie (Sarah Buchholzer) geschockt. Wie gut, dass Robert (zweiter von links) da ist und sich um den verletzten Kai (Alexander Vukomanovic) kümmert.

Der Sendeplatz um 17.00 Uhr war für RTL zuletzt schwierig. Nun versucht es der Sender mit einer neue…  Mehr