Xenius: Delfine im Mittelmeer

  • Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer Vergrößern
    Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer
    Fotoquelle: © HR/Bilderfest
  • Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer Vergrößern
    Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer
    Fotoquelle: © HR/Bilderfest
  • Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer Vergrößern
    Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs „Pelagos“ und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer
    Fotoquelle: © HR/Bilderfest
  • X:enius Vergrößern
    X:enius
    Fotoquelle: © Arte
Info, Wissen
Xenius: Delfine im Mittelmeer

Infos
Originaltitel
Xenius
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
arte
Mi., 11.12.
16:40 - 17:10


Im Mittelmeer leben zahlreiche Delfinarten - noch. Ihr Lebensraum verändert sich drastisch: Plastikmüll, Lärm, Fischfang und Krankheiten setzen den Tieren zu. So war der Bestand des Streifendelfins zuletzt stark rückläufig. Damit Schutzmaßnahmen ergriffen werden können, wollen Meeresforscher das Leben der Säugetiere besser verstehen: Wie viele Tiere gibt es noch? Wo halten sie sich auf? Wie weit sind die Strecken, die sie zurücklegen? Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen an Bord des Forschungsschiffs "Pelagos" und unterstützen italienische Meeresforscher beim Sichten von Delfinen in ihrem Lebensraum, dem offenen Meer. Hier vor Ligurien, im sogenannten Wal-Heiligtum, dem einzigen Walschutzgebiet des Mittelmeers, trifft man bisweilen neben Delfinen auch Finn- und Pottwale. Die "Xenius"-Moderatoren helfen dabei, die Tiere zu sichten, sie zu zählen und zu dokumentieren. Dazu machen sie auch Fotos, die sogar einzelnen Individuen zugeordnet werden können. Das hilft den Forschern, die Aufenthaltsorte und Wanderungsbewegungen der Säuger über Monate und sogar Jahre zu verfolgen. Einzelne Pottwale können zwischen zwei Sichtungspunkten bis zu 1.600 Kilometer zurücklegen. Mit technischer Hilfe wie einem Unterwassermikrofon wird der "Gesang" der Tiere hörbar.

Thema:

Thema: Delfine im Mittelmeer - Wie wir sie schützen können



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Vince Ebert

Wissen vor acht - Werkstatt

Info | 11.12.2019 | 19:45 - 19:50 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Sven Voss

Echt - Das Magazin zum Staunen

Info | 11.12.2019 | 21:15 - 21:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Gradliniger Typ: Mike Adler spielt Oberarzt Dr. Matteo Moreau.

Alpenpanorama, schneebedeckte Gipfel, eine dramatische Rettungsaktion in einer Gletscherspalte – und…  Mehr

Haken nach: die Kieler Kommissare bei Simons Vater (Martin Lindow, r.).

Auf einer Waldstraße läuft Borowski und seiner Kollegin Sahin der achtjährige Simon vors Auto. Aufge…  Mehr

Die Audiokommentare der Blu-ray verraten Geheimnisse über Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) und ihren Drachen Drogon.

Es war eine der größten Fragen der finalen achten Staffel von "Game Of Thrones": Was hat Drogon mit …  Mehr

Motsi Mabuse plauderte über pikante Details in der Showwelt.

Motsi Mabuse tanzt seit Herbst "fremd": Sie ist Jurorin bei "Strictly Come Dancing" – der britischen…  Mehr

"Selbst im Sarg werde ich nicht so aussehen wie er." - Dieter Bohlen (Bild) holte im österreichischen Fernsehen bei "Fellner live" gegen Thomas Gottschalk aus.

Der "Pop-Titan" holt im österreichischen Fernsehen zum Rundumschlag gegen den Moderator aus. In mark…  Mehr