Görlitz östlichste Stadt Deutschlands. Zu DDR-Zeiten lag sie am Ende der Welt. Heute gehört sie zur Mitte Europas und hat sich mittlerweile fein herausgeputzt. Die Altstadt überstand den 2. Weltkrieg fast ohne Zerstörung. 4000 Kultur- und Baudenkmäler blieben erhalten. Görlitz ist ein riesiges Freilichtmuseum.