Yael Naim & David Donatien

ARTE zeigt die französisch-israelische Sängerin Yael Naim in einem Konzert mit David Donatien, das sie beim Festival Nancy Jazz Pulsations gab. Ihr sanfter Folk wird vom Streicherensemble Quatuor Debussy begleitet. Vergrößern
ARTE zeigt die französisch-israelische Sängerin Yael Naim in einem Konzert mit David Donatien, das sie beim Festival Nancy Jazz Pulsations gab. Ihr sanfter Folk wird vom Streicherensemble Quatuor Debussy begleitet.
Fotoquelle: ARTE France
Musik, Konzert
Yael Naim & David Donatien

Infos
Online verfügbar von 15/03 bis 15/04
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Fr., 15.03.
23:25 - 00:45
Konzert mit dem Quatuor Debussy


Die musikalische Welt von Yael Naim, der Sängerin mit der glockenklaren Stimme, besteht aus Klassik, Pop, Soul, Jazz und auch Folk. Die Tochter zweier jüdischer Tunesier wuchs in Paris und Israel auf. Sie lernt als Kind Klavierspielen und fängt an, Lieder zu komponieren. Yael Naim beginnt ihre Karriere als Songwriterin und bekommt einen ersten Plattenvertrag. Ihr Debütalbum ist allerdings wenig erfolgreich. In der Phase des Selbstzweifels nach ihrem ersten Album trifft sie David Donatien, der sie wieder inspiriert. Die Zusammenarbeit von Yael Naim und dem Multiinstrumentalisten David Donatien wird zu Erfolgsgeschichte. Mit dem Lied "New Soul" gelingt 2008 der Sprung in die Charts. Auch 2016 war ein erfolgreiches Jahr für Yael Naim und David Donatien: Auftritte überall auf der Welt, ein Konzert im vollen Pariser Olympia, eine Auszeichnung bei den Victoires de la Musique und eine goldene Schallplatte. Die Darbietung mit dem Quatuor Debussy in der Oper in Nancy bildet einen weiteren Höhepunkt. Im Juni 2015 gaben Yael Naim und David Donatien spontan ein gemeinsames Konzert; beim Festival Nancy Jazz Pulsation 2016 interpretieren sie das scheinbar unerschöpfliche Repertoire der Sängerin neu, von ihren ersten Liedern bis zum Album "Older", das 2015 herauskam. Allen Künstlern des Konzerts gemein sind hohe musikalische Ansprüche und große Aufgeschlossenheit. Die Streichinstrumente und Naims unvergleichliche Stimme spinnen einen einzigartigen Dialog. Die Streicher erzeugen einen intensiven Klangteppich, der die Stimme der Sängerin trägt. Beim Aufeinandertreffen beider Musikwelten entsteht ein mitreißendes und überraschendes Klangerlebnis, das für Gänsehaut sorgt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im Rahmen der Ausstellung "Al Musiqa", die den Stimmen und der Musik der arabischen Welt gewidmet ist, hat die Pariser Philharmonie drei junge Künstlerinnen aus diesem Kulturraum eingeladen (v.l.): Aburedwan Abeer Nehme, Dalal Abu Amneh und Mai Farouk.

Hommage an die großen Diven des Orients

Musik | 20.03.2019 | 05:00 - 06:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Das Finale - Her Majesty The Queen and HRH Prince Charles

TV-Tipps The Queen's Birthday Party - Das Geburtstagskonzert für Queen Elizabeth II.

Musik | 23.03.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte .

Agnes Obel im Pariser Collège des Bernardins

Musik | 25.03.2019 | 05:00 - 06:15 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Jürgen Klinsmann ist zurück. Er ist der neue Fußball-Experte bei RTL. Beim Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Serbien in Wolfsburg hat seinen ersten Einsatz beim Kölner Sender.

Viel wurde über die Ausbootung von drei Bayern-Profis diskutiert. Doch noch eine weitere Personalie …  Mehr

Eine ungewöhnliche Reisegruppe: Rund 20 Obdachlosen hat die Diakonie Hamburg einen Urlaub an den Ratzeburger See spendiert.

Die Obdachlosen "Jacky" und Werner bekommen eine Auszeit vom Überlebenskampf auf den Straßen Hamburg…  Mehr

Hana Geißendörfer hat vor einiger Zeit die Leitung der "Lindenstraße" von ihrem Vater Hans W. Geißendörfer übernommen. Das Kultformat wird im März 2020 auslaufen, doch Hana Geißendörfer fasst ebreits die nächste Serienproduktion ins Auge - diesmal im Auftrag von Sky Deutschland. "Lindenstraße" ist immer sonntags, 18.50 Uhr, im Ersten zu sehen.

Die "Lindenstraße" geht ihrem unausweichlichen Ende entgegen, doch die Macher der Kultsendung produz…  Mehr

YouTuber und Autor Firas Alshater, ein geflüchteter Syrer muslimischen Glaubens, untersucht in einer durchaus provokant gedachten Oster-Reportage des ZDF den gegenwärtigen Zustand des "christlichen Abendlandes" im österlichen Deutschland des Jahres 2019.

Wie christlich ist Deutschland im Jahr 2019? Die Oster-Dokumentation "Ach, Du liebes Abendland!" im …  Mehr

Ursula Karusseit 2014 während Dreharbeiten für "In aller Freundschaft". 21 Jahre lang spielte sie in der vom MDR produzierten Serie mit.

Ende 2018 stand Ursula Karusseit zuletzt für die ARD-Serie "In aller Freundschaft" vor der Kamera, a…  Mehr