Yangtse - Unterwegs in China

  • Mao spielt auch 70 Jahre nach Gründung der Volksrepublik noch eine große Rolle in China. In der Schule werden teilweise noch dieselben Lieder gesungen. Vergrößern
    Mao spielt auch 70 Jahre nach Gründung der Volksrepublik noch eine große Rolle in China. In der Schule werden teilweise noch dieselben Lieder gesungen.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen / Mao spielt auch 70 Jahre nach Gründung der Volksrepublik noch eine große Rolle in China. In der Schule werden teilweise noch dieselben Lieder gesungen.
  • Der „Große Vorsitzende“ Mao durchschwamm noch als 70-Jähriger den Yangtse. Der niederländische Fotograf Ruben Terlou will es ihm es ihm nachmachen. Vergrößern
    Der „Große Vorsitzende“ Mao durchschwamm noch als 70-Jähriger den Yangtse. Der niederländische Fotograf Ruben Terlou will es ihm es ihm nachmachen.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen / Der „Große Vorsitzende“ Mao durchschwamm noch als 70-Jähriger den Yangtse. Der niederländische Fotograf Ruben Terlou will es ihm es ihm nachmachen.
  • Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse wundert sich der niederländische Fotograf Ruben Terlou (li.) darüber, dass Mao noch immer allgegenwärtig ist. Hier trifft er einen Mann, der als Mao-Doppelgänger sein Geld verdient. Vergrößern
    Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse wundert sich der niederländische Fotograf Ruben Terlou (li.) darüber, dass Mao noch immer allgegenwärtig ist. Hier trifft er einen Mann, der als Mao-Doppelgänger sein Geld verdient.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen / Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse wundert sich der niederländische Fotograf Ruben Terlou (li.) darüber, dass Mao noch immer allgegenwärtig ist. Hier trifft er einen Mann, der als Mao-Doppelgänger sein Geld v
Natur + Reisen, Land + Leute
Yangtse - Unterwegs in China

Infos
Produktionsland
NL
Produktionsdatum
2016
arte
Mi., 09.10.
17:10 - 17:40
Folge 3, Der Geist von Mao


Patriotismus wird in China seit dem Kindesalter gelehrt. Obwohl 1976 verstorben, scheint Mao Tsetung so lebendig und beliebt wie nie zuvor. Millionen Menschen starben unter seinem Regime an Hunger und Gewalt. In der Öffentlichkeit werden aber nur seine Heldentaten thematisiert. Bis heute werden in der Schule dieselben Lieder gesungen. Der niederländische Fotograf Ruben Terlou begibt sich auf seiner Reise entlang des drittlängsten Flusses der Welt, dem Yangtse, auf die Suche nach dem Vermächtnis des "großen Vorsitzenden". In einem Museum wird alles über Mao ausgestellt. Bilder, Amulette, Spiegel und Tassen - Maos Konterfei ist überall abgebildet. Aber ist es wirklich ein Zeichen der Verehrung, das den Sammler antreibt, oder eine Möglichkeit, den Wahnsinn über die pure Masse der Objekte darzustellen? Offen will sich niemand äußern. Der berühmteste Mao-Imitator Chinas verdient mit seiner Verkörperung gutes Geld. Er unterschreibt kapitalistische Verträge für Geschäfte, die im kommunistischen China undenkbar gewesen wären. Am Honghu-See lebt eine Gemeinde von Fischern, die stark unter dem Regime von Mao gelitten hat. Infolge der großen chinesischen Hungersnot flohen viele Fischer an den Honghu-See, um dort Hausboote zu bauen und mit dem selbst gefangenen Fisch zu überleben. Sie haben diesen Ort seitdem nicht verlassen, doch nun werden sie umgesiedelt. Im See sind keine Fische mehr.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Die Schwestern Angela, Philomena und Teresa können die Schule von zu Hause aus sehen. Der Weg dorthin dauert aber zwei Stunden.

Die gefährlichsten Schulwege der Welt - Mexiko

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 13:15 - 14:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Meerenge von Euripos bietet beste Trainingsmöglichkeiten für die Kanuten der griechischen Nationalmannschaft. Hier bei Chalkis sind die Gezeitenströmungen ideal für den Nachwuchs im Kanu- und Kajaksport.Zur ARTE-Sendung
 Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer (2/5)
 (2): Thessalien
 1: Die Meerenge von Euripos bietet beste Trainingsmöglichkeiten für die Kanuten der griechischen Nationalmannschaft. Hier bei Chalkis sind die Gezeitenströmungen ideal für den Nachwuchs im Kanu- und Kajaksport.
 © Johannes Backs & Bastian Barenbrock
 Foto: ZDF
 Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer - Thessalien

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 13:35 - 14:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Mutter und Tochter in einem harten Job. Jutta und Marion Scherer managen einen Kranbetrieb.

Landleben 4.0 - Heimat heute im Hunsrück

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 15:45 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Quentin Tarantinos aktueller Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" darf wohl nicht in China gezeigt werden.

Eigentlich sollte Quentin Tarantinos Blockbuster "Once Upon a Time ... in Hollywood" schon bald die …  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Komikerin Carolin Kebekus will deutlich mehr für das Klima tun und spricht sich für mehr Verbote aus - und nimmt Greta Thunberg in Schutz.

Komikerin Carolin Kebekus spricht sich in einem neuen Interview deutlich für mehr Klimaschutz aus. D…  Mehr

Polizei-Einsatz bei "Wer weiß denn sowas?", von links: Bernhard Hoëcker, Christian Tramitz, Kai Pflaume, Michael Brandner und Elton.

Ab dem 23. Oktober zeigt die ARD neue Folgen der beliebten Serie "Hubert ohne Staller". Pünktlich zu…  Mehr

Der "Dahoam is dahoam"-Darsteller Tommy Schwimmer moderiert die lange "Komödienstadl"-Nacht.

Tommy Schwimmer, bekannt aus "Dahoam is dahoam" und einige seiner Serien-Kollegen führen durch eine …  Mehr