Yangtse - Unterwegs in China

  • Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse dokumentiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou die Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms. Vergrößern
    Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse dokumentiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou die Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen
  • Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse dokumentiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou die Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms. Vergrößern
    Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse dokumentiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou die Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen
  • Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse trifft der niederländische Fotograf Ruben Terlou (3.v.r., sitzend) auf Fischer, die unter den Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms leiden. Vergrößern
    Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse trifft der niederländische Fotograf Ruben Terlou (3.v.r., sitzend) auf Fischer, die unter den Auswirkungen des Drei-Schluchten-Damms leiden.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen
  • Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse passiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou das Mega-Bauwerk Drei-Schluchten-Damm. Vergrößern
    Auf seiner Reise entlang des chinesischen Flusses Yangtse passiert der niederländische Fotograf Ruben Terlou das Mega-Bauwerk Drei-Schluchten-Damm.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen
Natur + Reisen, Land + Leute
Yangtse - Unterwegs in China

Infos
Produktionsland
NL
Produktionsdatum
2016
arte
Do., 10.10.
17:10 - 17:40
Folge 4, Der Drei-Schluchten-Damm


In China ist wieder ein Mega-Bauwerk entstanden: das größte Wasserkraftwerk der Welt - der Drei-Schluchten-Damm. Das Werk ist das Kernstück einer großangelegten Planung für Chinas Stromwirtschaft. Schätzungsweise ein Zehntel des aktuellen chinesischen Stromverbrauchs soll durch das Werk gedeckt werden. Der Yangtse ist mit 6.380 Kilometern der längste Fluss Chinas und der drittlängste der Welt. Der Damm wird als Sieg der Menschheit über die Natur betrachtet, aber die Auswirkungen spürt man noch Hunderte Kilometer entfernt. Der niederländische Fotograf Ruben Terlou beginnt diese Reiseetappe am Poyang-See. Am größten Süßwassersee Chinas sollen noch seltene Glattschweinswale leben, aber die scheuen Tiere machen sich rar. Ihre Lebensbedingungen haben sich durch den Damm verändert. Die Größe des Sees war schon immer jahreszeitenabhängig, aber seit der Damm existiert, sind die Unterschiede noch extremer geworden. Ein Unterschied, den vor allem die Fischer zu spüren bekommen. Auch für die 1,5 Millionen Chinesen, die umgesiedelt wurden, haben sich die Lebensbedingungen durch den Damm geändert. Vereinzelt wurden historische Dörfer 160 Meter höher, fast originalgetreu, wiederaufgebaut. Nicht alle Bewohner können sich mit ihrem Schicksal arrangieren. Der Damm lockt Touristen an, eine Flusskreuzfahrt in den drei Schluchten des aufgestauten Yangtse ist für viele Chinesen ein Traum. Auch Ruben Terlou ist an Bord. Und er kann das Wasserkraftwerk besichtigen. Die gigantischen Generatoren können 22,5 Gigawatt Strom erzeugen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Schlossherr Armin Hoeck pflegt die Liebe zum feinen und ausgesuchten Interieur. Solch ein Silberleuchter hat den Wert eines nagelneuen und flotten Kleinwagens.

die nordstory - Schlossherren auf Zeit - Urlaub und Stress unter 5 Sternen

Natur + Reisen | 21.10.2019 | 14:15 - 15:15 Uhr (noch 50 Min.)
4.67/506
Lesermeinung
SWR Auf dem Weg in den steilsten Weinberg im Land. 70 Prozent Hangneigung machen die Weinlage "Roter Bur" einzigartig.

Expedition in die Heimat - Unterwegs im Glottertal

Natur + Reisen | 21.10.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD BAYERISCHER RUNDFUNK
Verrückt nach Fluss
Drehstart zu 20 Folgen (á 50 Minuten) der neuen ARD-Doku-Serie. Die Dreharbeiten zu 20 Folgen (á 50 Minuten) der neuen ARD-Doku-Serie über das Leben an Bord von Flussfahrtschiffen haben am 5. Juni 2016 in Passau begonnen. 
Logo der Sendung.
© ARD/BR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter BR-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD/BR" (S2). BR/Bildarchiv, Tel: 089/5900-10580, Fax: -10585, pressestelle-foto@br.de, www.br-foto.de

Verrückt nach Fluss - Sagenhafte Loreley

Natur + Reisen | 21.10.2019 | 16:10 - 17:00 Uhr
5/503
Lesermeinung
News
Die Schauspielerin Billie Zöckler ist tot. Sie wurde bekannt durch die Münchner Kult-Serie "Kir Royal".

Sie startete ihre Karriere mit den Serien "Kir Royal" und "Im Himmel ist die Hölle los". Nun ist die…  Mehr

Francis Ford Coppola kann mit Superheldenstreifen wie "Avengers: Endgame" nichts anfangen. Er bezeichnet die Filme als "abscheulich".

Die Regisseure Martin Scorsese und Francis Ford Coppola üben scharfe Kritik an Superheldenfilme. Cop…  Mehr

Schauspieler Michael Douglas (rechts) musste viele Jahre um seinen Sohn bangen, der wegen seiner Drogensucht im Gefängnis saß. Nun veröffentlichte Cameron Douglas seine Memoiren, in denen er über seine Abhängigkeit berichtet.

Cameron Douglas, Sohn von Schauspieler Michael Douglas, berichtet in seinen Memoiren über die Exzess…  Mehr

Til Schweiger ist ein "Tatort"-Schauspieler, der selbst polarisiert. Das hindert nicht, die Arbeit der Kollegen kritisch zu kommentieren.

Über Geschmack lässt sich streiten – über die "Tatorte" mit Ulrich Tukur allemal. Nach der Ausstrahl…  Mehr

Seit Anfang Oktober läuft der Film "Gemini Man" mit Will Smith in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. An der Kinokasse entpuppt sich der Film nun als Flop.

Trotz der hochkarätigen Zusammenarbeit von Oscar-Preisträger Ang Lee und Schauspieler Will Smith ist…  Mehr