Yangtse - Unterwegs in China

  • Der niederländische Fotograf Ruben Terlou (re.) trifft im letzten Teil seiner Reise zu den Ursprüngen des Yangtse auf einen Medizinmann (Mi.) und seine Frau (li.) vom Volksstamm der Miao, einer von vielen ethnischen Minderheiten in China. Vergrößern
    Der niederländische Fotograf Ruben Terlou (re.) trifft im letzten Teil seiner Reise zu den Ursprüngen des Yangtse auf einen Medizinmann (Mi.) und seine Frau (li.) vom Volksstamm der Miao, einer von vielen ethnischen Minderheiten in China.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen/Der niederländische Fotograf Ruben Terlou
  • Der niederländische Fotograf Ruben Terlou ist fast am Ziel seiner Reise entlang des Yangtse: in Shangri-La. Vergrößern
    Der niederländische Fotograf Ruben Terlou ist fast am Ziel seiner Reise entlang des Yangtse: in Shangri-La.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen
  • Der niederländische Arzt und Fotograf Ruben Terlou (re.) muss am Ursprung des Yangtse selbst zum Arzt. Vergrößern
    Der niederländische Arzt und Fotograf Ruben Terlou (re.) muss am Ursprung des Yangtse selbst zum Arzt.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen/Der niederländische Arzt/Fotograf Ruben Terlou
  • Der niederländische Fotograf Ruben Terlou (re.) trifft im letzten Teil seiner Reise zu den Ursprüngen des Yangtse auf einen Medizinmann vom Volksstamm der Miao (li.), einer von vielen ethnischen Minderheiten in China. Vergrößern
    Der niederländische Fotograf Ruben Terlou (re.) trifft im letzten Teil seiner Reise zu den Ursprüngen des Yangtse auf einen Medizinmann vom Volksstamm der Miao (li.), einer von vielen ethnischen Minderheiten in China.
    Fotoquelle: © Joost van Herwijnen/Der niederländische Fotograf Ruben Terlou
Natur + Reisen, Land + Leute
Yangtse - Unterwegs in China

Infos
Produktionsland
NL
Produktionsdatum
2016
arte
Fr., 11.10.
17:10 - 17:40
Folge 5, Highway nach Tibet


Das Quellgebiet des längsten Flusses Chinas, des Yangtse, liegt im Hochland von Tibet. Die letzte Etappe seiner Reise verschlägt den niederländischen Fotografen Ruben Terlou an die Ausläufer des Himalaja. Aufgrund der felsigen Landschaft und der Mäanderströmung ist das eine der faszinierendsten Landschaften Chinas. Tausende Jahre lang war diese Region schwer zu erreichen, deswegen leben hier viele ethnische Gruppen mit eigenen Sprachen und Bräuchen. Jetzt wird die Region erschlossen. Die Arbeiten an Straßen und Tunneln sind auf 4.000 Höhenmetern beschwerlich, Arbeiter von weit her verbringen Monate auf engstem Raum, weit weg von Zivilisation und Ablenkung. Viele sind Han-Chinesen, sie bilden die Mehrheit in China. Insgesamt gibt es über 90 ethnische Gruppen, 56 davon sind von der Regierung anerkannt. Ruben Terlou trifft auf seiner Reise Volksgruppen, deren Kultur und Sprache sehr wahrscheinlich durch die Erschließung des Gebiets verschwinden werden. Die Bewohner des Volks der Malimasa sehen auch die Vorteile der Erschließung: bessere medizinische Versorgung und weniger Abhängigkeit vom eigenen Ertrag in der Landwirtschaft. Je mehr sich Ruben Tibet nähert, desto weniger Menschen verstehen Chinesisch. Aber er sieht erstaunliche Bauten, die von großer Handwerkskunst zeugen, lernt interessante Menschen und Rituale kennen. Am Ende seiner Reise will er noch etwas über das Ritual der Wasserbestattung erfahren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Blick ins Berchtesgadener Land. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Landgasthäuser Alpenseen - Berchtesgadener Land

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 01:45 - 02:15 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
HR Blick auf die Wiesbadener Hütte am Piz Buin.

Hessische Hütten - zu Hause in den Bergen - Die Wiesbadener Hütte am Piz Buin

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 02:10 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Moderator Michael Sporer.

Wir in Bayern

Natur + Reisen | 19.10.2019 | 02:15 - 03:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In "Everest - Ein Yeti will hoch hinaus" freundet sich die junge Yi mit einem Yeti an. Jetzt sorgt der Film in Asien für Kontroversen.

Ein Film über ein Mädchen und ihren Yeti-Freund sorgt derzeit für Unmut in mehreren asiatischen Länd…  Mehr

Samuel Koch verunglückte vor knapp neun Jahren schwer in einer "Wetten dass..?"-Show. Dafür muss er noch immer harte Kritik einstecken, wie der 32-Jährige berichtete: "Für das, was damals passiert ist, werde ich noch heute teilweise radikal beschimpft."

Bittere Worte von Samuel Koch: Selbst neun Jahre nach dem Unglück bei "Wetten, dass.. ? " wird der 3…  Mehr

Neue Rolle für Paul Dano: In "The Batman" wird der Schauspieler in der Rolle des Bösewichts Riddler zu sehen sein.

Im Kino treibt derzeit wieder einmal der Joker sein Unwesen. Im neuen "Batman"-Film wird er 2021 abe…  Mehr

In der neuen "Cora Stein"-Reihe gibt Susan Hoecke bei SAT.1 ihr Krimi-Debüt. "Weil ich in diesem Genre als Hauptfigur bisher noch nicht besetzt war, habe ich mich oft gefragt: 'Kann ich das überhaupt?'", verriet die Schauspielerin.

Nach zahlreichen Rollen in Komödien und Sitcoms gibt die Schauspielerin Susan Hoecke in der neuen SA…  Mehr

Christina Hendricks und Geoffrey Arend gehen getrennte Wege. Nach zehn Jahren gaben die Schauspieler ihr Ehe-Aus bekannt.

Das Schauspieler-Ehepaar Christina Hendricks und Geoffrey Arend hat sich getrennt. Die beiden gaben …  Mehr