Yellowstone - Park der Extreme

  • Im Spätsommer überqueren die Bisons den Yellowstone River im Nationalpark mühelos. Vergrößern
    Im Spätsommer überqueren die Bisons den Yellowstone River im Nationalpark mühelos.
    Fotoquelle: © Smithsonian Networks/Grizzly Creek
  • Erfolgreiche Jagd im flachen Wasser: Ein Reiher hat einen kleinen Fisch gefangen. Vergrößern
    Erfolgreiche Jagd im flachen Wasser: Ein Reiher hat einen kleinen Fisch gefangen.
    Fotoquelle: © Smithsonian Networks/Grizzly Creek
  • Auf dem Weg zu ihren Sommerweiden müssen Grizzlybären den angeschwollenen Fluss überqueren. Vergrößern
    Auf dem Weg zu ihren Sommerweiden müssen Grizzlybären den angeschwollenen Fluss überqueren.
    Fotoquelle: © Smithsonian Networks/Grizzly Creek/ARTE
  • Flussabwärts: ein Fischotter auf der Suche nach Nahrung Vergrößern
    Flussabwärts: ein Fischotter auf der Suche nach Nahrung
    Fotoquelle: © Smithsonian Networks/Grizzly Creek
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Yellowstone - Park der Extreme

Infos
Originaltitel
Epic Yellowstone
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2019
arte
So., 24.05.
15:30 - 16:15
Wildes Wasser


Wild und ungezähmt bahnt sich der Yellowstone River seinen Weg von den Rocky Mountains bis zu den Great Plains im Westen der USA. In der Mitte des Nationalparks liegt der Yellowstone Lake, der größte Bergsee Nordamerikas. Obwohl er mit einer dicken Eisschicht bedeckt ist, tummeln sich an seinem nördlichen Ufer Trompeterschwäne, die am Abfluss des Yellowstone River, wo das Wasser von heißen Quellen erwärmt wird, Nahrung suchen. Nach dem Austritt aus dem See stürzt der Yellowstone River durch die berühmten Wasserfälle Upper und Lower Falls tosend hinab, die höchsten Fälle des Parks, die selbst für geübte Schwimmer gefährlich sind. Eine Fischotterfamilie wagt sich die verschneiten Felsen hinab, um die Fischgründe am Fuß des Wasserfalls zu erreichen. Mit der Schneeschmelze im Frühjahr verwandelt sich das gefrorene Band in einen reißenden Fluss, und die Wassermassen graben die Yellowstone-Schlucht immer tiefer. Auf dem Weg zu ihren Sommerweiden müssen Grizzlybären und Bisonherden den angeschwollenen Fluss überqueren. Eine Bärin und eine Bisonkuh durchwaten heimtückische Stromschnellen und achten darauf, dass ihre Jungtiere nicht von der Strömung mitgerissen werden. Mit Beginn des Sommers fließt der Yellowstone River ruhiger. An der Grenze zwischen Wyoming und Montana tritt er aus dem Nationalpark aus und durchquert wieder sanftere, von Menschen bevölkerte Landschaften. Die steigenden Temperaturen locken Steinfliegennymphen vom Flussboden an die Oberfläche, wo sie ihre Metamorphose beginnen. Im östlichen Teil des Bundesstaats Montana, wo die Ausläufer der Rocky Mountains in die Great Plains übergehen, ist eine sehr alte Tierart im Fluss zu finden: Der Schaufelstör hat die Dinosaurier überlebt und bevölkert noch heute die letzten Abschnitte des Yellowstone River. Kurz hinter der Grenze zwischen Montana und North Dakota fließt der Fluss in den Missouri. Theoretisch endet hier die Reise des Yellowstone River, aber in seinem Quellgebiet beginnt sie immer wieder neu …


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Servus TV Discovery Atlas

Atlas - Mexiko (2/2)

Natur + Reisen | 04.06.2020 | 03:15 - 04:10 Uhr
1/501
Lesermeinung
Servus TV Auf legendären Routen

Auf legendären Routen - Thailand - Das Land des Lächelns

Natur + Reisen | 04.06.2020 | 05:25 - 06:20 Uhr
1/501
Lesermeinung
Sonnenklar TV HD Fernweh besiegen mit sonnenklar.TV

Fernweh Besiegen mit sonnenklar.TV

Natur + Reisen | 04.06.2020 | 13:00 - 13:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick sorgt sich um Kinder, denen in der Corona-Krise der Schwimmunterricht verwehrt bleibt.

Können viele Deutsche bald nicht mehr schwimmen? Weil wegen der Corona-Krise Schwimmbäder lange Zeit…  Mehr

Am Freitag, 5. Juni, startet die vierte und letzte Staffel der Netflix-Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht". Mit dabei (von links): Justin (Brandon Flynn), Clay (Dylan Minnette), Ani (Grace Saif) und Jess (Alisha Boe).

Netflix läutet nun die vierte und letzte Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" ein. In…  Mehr

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Real Madrids Superstar Toni Kroos skeptisch, was das Comingout von aktiven Fußballern angeht: "Ich weiß nicht, ob ich jemandem raten würde, sich als Aktiver zu outen." Vor allem die gegnerischen Fans sieht er als Problem.

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Fußball-Star Toni Kroos skeptisch, was den offenen Umgang mit Hom…  Mehr

Silvie Meis (links) und Lilly Becker kündigen an, sich bei "Schlag den Star" am Samstag ein hartes Duell liefern zu wollen. "Wenn ich mit dir fertig bin, wird dir dein Zahnpastalächeln vergehen", postete Lilly Becker bei Instagram.

Am Samstag treten Sylvie Meis und Lilly Becker bei "Schlag den Star" gegeneinander an. Auf Instagram…  Mehr