ZDF-History

  • Kontrollraum im Atomkraftwerk Tschernobyl. Vergrößern
    Kontrollraum im Atomkraftwerk Tschernobyl.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Detig
  • Die Sperrzone um das Atomkraftwerk Tschernobyl. Im Vordergrund die verlassene Stadt Pripyat, im Hintergrund der Unglücksreaktor von Tschernobyl. Vergrößern
    Die Sperrzone um das Atomkraftwerk Tschernobyl. Im Vordergrund die verlassene Stadt Pripyat, im Hintergrund der Unglücksreaktor von Tschernobyl.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Detig
  • Kontrollraum im Atomkraftwerk Tschernobyl. Vergrößern
    Kontrollraum im Atomkraftwerk Tschernobyl.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Detig
  • Logo "ZDF-History". Vergrößern
    Logo "ZDF-History".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Report, Dokumentation
ZDF-History

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Fr., 01.06.
15:15 - 16:00
Das Tschernobyl-Vermächtnis


Am 26. April 1986 ereignete sich die bis heute größte Nuklear-Katastrophe der Geschichte: Die Explosion im ukrainischen AKW Tschernobyl verseuchte riesige Landstriche. Zwei Jahre nach der Katastrophe beging Waleri Legassow, Leiter der Tschernobyl-Untersuchungskommission, Selbstmord und hinterließ Tonbänder - sein Vermächtnis. In ihnen tat er kund, was er öffentlich nicht preisgeben durfte: die für ihn wahren Schuldigen. "ZDF-History" zeigt die Katastrophe von Tschernobyl aus Insider-Sicht. Aussagen aus Legassows Vermächtnis werden ergänzt durch Interviews mit Augenzeugen wie Alexey Breuss, der 1986 Ingenieur im Unglücksblock 4 war. Selten oder nie gesehenes Filmmaterial aus ukrainischen Archiven, hochwertige Grafiken und szenische Rekonstruktionen machen die Ereignisse von damals wieder lebendig. Eine spannende Suche nach den wahren Gründen und Folgen der Katastrophe, die lange verschleiert wurden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Stadt Hvar.

Geheimnisvolle Adria

Report | 01.06.2018 | 11:30 - 12:20 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Die Schatzsucher - Expedition zum Millionenwrack

Die Schatzsucher - Expedition zum Millionenwrack - Codename 'Legend'(The Legend)

Report | 01.06.2018 | 16:15 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Erfurt war bereits zur Steinzeit besiedelt und auch die Germanen ließen sich an der Gera nieder. Im Mittelalter wurde es - durch die Lage an wichtigen Handelsstraßen - eine der vier größten Städte in Deutschland. Erfurts Monopol war ein Farbstoff zur Blaufärbung, das mit der Entdeckung Indiens und Amerikas - und des Indigos - verloren ging. Heute ist Erfurt von der Einwohnerzahl die stabilste Stadt auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Und Erfurts Krämerbrücke ist die einzige "beidseitig geschlossene Brückenbebauung" nördlich der Alpen. Man erkennt die "schwebenden" Brückenhäuser am besten aus der Luft.

Deutschland von oben - Stadt

Report | 01.06.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
4/503
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr