ZDF-History

  • Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") vor einem deutschen Bunker auf der Insel Jersey. Vergrößern
    Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") vor einem deutschen Bunker auf der Insel Jersey.
    Fotoquelle: ZDF/Alex Berkel (Autor des F
  • Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") vor einem deutschen Bunker auf der Insel Jersey. Vergrößern
    Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") vor einem deutschen Bunker auf der Insel Jersey.
    Fotoquelle: ZDF/Alex Berkel (Autor des F
  • Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") auf der Kanalinsel Jersey, die von 1940 bis 1945 von den Deutschen besetzt war. Vergrößern
    Der Historiker und Schauspieler John Nettles ("Inspector Barnaby") auf der Kanalinsel Jersey, die von 1940 bis 1945 von den Deutschen besetzt war.
    Fotoquelle: ZDF/Alex Berkel (Autor des F
  • Logo "ZDF-History". Vergrößern
    Logo "ZDF-History".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Report, Dokumentation
ZDF-History

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Fr., 30.11.
14:15 - 15:00
Hitlers England


Der britische Schauspieler John Nettles, bekannt als "Inspector Barnaby", erzählt die kaum bekannte Geschichte der deutschen Besatzungszeit 1940 bis 1945 auf den britischen Kanalinseln. Nettles lebte lange auf der Kanalinsel Jersey. In dieser Zeit erfuhr der studierte Historiker viel über die Besatzungsjahre. Für "ZDF-History" erkundet er die Inseln und zeigt, welche Spuren der Krieg in der Landschaft, aber auch bei den Bewohnern hinterließ. Die Kanalinseln - 14 Meilen vor dem französischen Festland gelegen - waren der einzige Teil des britischen Empire, dessen Bewohner während des Zweiten Weltkrieges unter deutscher Besatzung leben mussten. Der britische Premierminister Churchill hatte seine Truppen im Juni 1940 von den Inseln abgezogen und diese kampflos den Deutschen überlassen. Für die britische Führung waren die Inseln strategisch wertlos, doch Hitler erkannte sofort die propagandistische Chance. Seine Truppen sollten auf den Inseln zunächst eine mustergültige Besatzungsherrschaft errichten. Der Film stellt dieses wenig bekannte Kapitel der Kriegsgeschichte anhand von ausgewählten Schicksalen auf britischer und deutscher Seite dar. Sie zeigen, dass sich auf der kleinen britischen Inselgruppe all das ereignete, was auch die Besatzungsjahre in weiten Teilen Europas prägte: Es gab Kollaboration und Widerstand, es gab Heroismus und Niedertracht, Repression und Gewalt, Ausbeutung und Zwangsarbeit. Und gleichzeitig gab es neben all dem auch das menschliche Miteinander von Besetzten und Besatzern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Winterzauber

Winterzauber

Report | 30.11.2018 | 06:15 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Künstliche Riffe - Wenn Fische im Betonklotz wohnen

Künstliche Riffe - Wenn Fische im Betonklotz wohnen - Volkszählung im Riff

Report | 30.11.2018 | 07:50 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im Laufe des Thementages "Unter Abenteuern" zeigt 3sat am 9. Dezember insgesamt elf Filme. Unter anderem wird von den Abenteuern von Lederstrumpf (Hellmut Lange) erzählt.

Einmal Abenteurer sein: 3sat lässt diesen Traum an einem Thementag wahr werden. Der Sender zeigt ein…  Mehr

Schauspielerin Millie Bobby Brown wurde zu jüngsten UNICEF-Sonderbotschafterin aller Zeiten ernannt.

Die erst 14-jährige Schauspielerin Millie Bobby Brown wird von UNICEF zur Sonderbotschafterin ernann…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Judith Williams nimmt in der letzten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" eine ganz besondere Handtasche unter die Lupe. Denn: Die Tasche wurde aus Fisch gemacht.

Noch ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr pitchen, zocken und Deals eintüten. Im Staffel-Finale d…  Mehr

94 Folgen, sechs Staffeln, zwei Kinofilme: Die Kult-Serie "Sex and the City" und die zwei dazugehörigen Kinofilme beschäftigten die Fans über zehn Jahre lang, von 1998 bis 2010.

Ein prominenter Todesfall im Drehbuch soll einen dritten "Sex and the City"-Kinofilm verhindert habe…  Mehr